Windows 8 wurde speziell für die Arbeit konzipiert. Das Betriebssystem erleichtert den Zugang zu Ihren Tools und sorgt für mehr Effizienz in Ihrem Unternehmen. Die ersten Schritte sind ganz einfach. Gehen Sie wie folgt beschrieben vor, um zu beginnen.
Wenn Sie über einen Computer mit Touchscreen verfügen, sollten Sie sich mit den neuen Befehlen vertraut machen. Erfahren Sie, wie Sie anhand von Streif- und Tippbewegungen über Ihren Bildschirm navigieren.

Windows-Bildschirmtastatur Wenn Sie die Bildschirmtastatur verwenden möchten, tippen Sie in ein Textfeld oder einen anderen Bereich, in dem Sie Text eingeben können. Die Tastatur wird automatisch angezeigt.

Weitere Informationen zu Nutzung einer Maus und Tastatur mit Windows 8.

Schritt 1: Installieren der Apps

Der erste Schritt bei der Konfiguration von Windows 8 für Ihr kleines Unternehmen ist die Einrichtung Ihrer Apps und Kacheln. Jede Ihrer Unternehmens-Apps wird auf dem Startbildschirm durch eine Kachel dargestellt. Es gibt zwei Kacheltypen: statische Kacheln und Live-Kacheln. Statische Kacheln sind für Programme wie den Internet Explorer oder für Ordner wie das Desktop gedacht. Bei Live-Kacheln handelt es sich um Programme wie Ihren Kalender, die Aufgabenlisten und E-Mail.

Hinweis: Immer, wenn Sie Apps auf Ihrem Computer installieren, werden Sie eventuell nach einem Administratorkennwort gefragt oder darum gebeten, Ihre Auswahl zu bestätigen.

Hinweis: Geräte mit Windows RT können Apps (Programme) nur über den Windows Store installieren.

So installieren Sie eine App vom Windows Store

  1. Öffnen Sie die Startseite, indem Sie vom rechten Bildschirmrand eine Streifbewegung nach innen ausführen. (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, und bewegen Sie den Mauszeiger nach unten.) Anschließend tippen Sie oder klicken auf Start.
  2. Tippen oder klicken Sie auf Store. Dann tippen oder klicken Sie auf eine App und anschließend auf Kaufen, Testen oder Installieren

So installieren Sie eine App von einer CD, DVD, einem USB-Stick oder einem anderen Datenträger

Legen Sie den Datenträger ein, oder verbinden Sie das Speichermedium (z. B. den USB-Stick) mit Ihrem PC, und befolgen Sie dann die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.

So installieren Sie ein Programm aus dem Internet

Bevor Sie ein Programm aus dem Internet herunterladen und installieren, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie dem Herausgeber des Programms und der Website, auf der das Programm angeboten wird, vertrauen.

  1. Tippen oder klicken Sie in Ihrem Webbrowser auf den Link zum Programm.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Wenn Sie das Programm jetzt installieren möchten, tippen oder klicken Sie auf Öffnen oder Ausführen, und folgen Sie dann den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.
    • Wenn Sie das Programm später installieren möchten, tippen oder klicken Sie auf Speichern oder Speichern unter, um das Programm herunterzuladen. Das ist eine sicherere Option, da Sie das Programm vor der Installation auf Viren scannen können. Wenn Sie zur Installation bereit sind, doppeltippen oder doppelklicken Sie auf die Datei, und folgen Sie dann den Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.

Schritt 2: Anpassen des Startbildschirms

Jetzt haben Sie alle Ihre Apps installiert und können den Startbildschirm anpassen, damit alle wichtigen Unternehmensapps einfach zugänglich sind.

Tipp: Nicht alle Kacheln sind Live-Kacheln. Einige, z. B. die kleinen, sind statisch wie ein Symbolbild und werden nicht wie Ihre Daten oder Bilder aktualisiert.

Anordnen der Kacheln auf dem Startbildschirm für Ihr Unternehmen

Elemente, die Sie häufig verwenden oder von denen Sie möchten, dass sie von Ihren Mitarbeitern genutzt werden – beispielsweise das Vertriebsprogramm oder Ihre Unternehmenswebsite – können gut sichtbar auf dem Startbildschirm angezeigt werden.

Hinzufügen von Apps, Websites und anderen Elementen zum Startbildschirm

Zwar kann nicht alles angeheftet werden, aber die folgenden Elementtypen können Sie an Ihren Startbildschirm heften:

  • Websites von Internet Explorer – wie beispielsweise die Unternehmenswebsite
  • Dateien oder Ordner, die Sie häufig verwenden
  • Kontakte, wie den Büroleiter oder den Geschäftsinhaber
  • Ihre Branchen- oder POS-App

Schritt 3: Verbindung mit dem Wi-Fi-Netzwerk und dem Internet

Es wird zunehmend auf Mobilgeräten gearbeitet, u. a. auf Notebooks, Tablets, Surface und Smartphones. Sie können Ihr Büro fast überallhin mitnehmen. Die Geräte mit Windows 8 verwenden für den Onlinezugang normalerweise ein Wi-Fi- oder ein mobiles Breitbandnetzwerk, wie 3G/4G oder LTE. Zur Nutzung einer mobilen Breitbandverbindung benötigen Sie die dafür erforderliche Hardware (integriert oder extern) sowie einen Datenplan bei einem mobilen Breitbandanbieter.

Herstellen einer Verbindung mit dem Internet

Wenn Sie eine Liste der verfügbaren Netzwerke anzeigen möchten, führen Sie eine Streifbewegung vom rechten Bildschirmrand nach innen aus, und tippen Sie auf Einstellungen. (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken dann auf Einstellungen.) Anschließend tippen oder klicken Sie auf das Netzwerksymbol (Netzwerksymbol oder Computersymbol). Halten Sie den Namen Ihres mobilen Breitbandanbieters gedrückt, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf. Jetzt können Sie alle gewünschten automatischen Verbindungseinstellungen ändern und anschließend tippen oder auf Verbinden klicken.

Weitere Informationen zur kabellosen Verbindung mit dem Internet erhalten Sie im Windows-Onlinethema: Herstellen einer Verbindung mit dem Internet

Wenn Sie ein kleines Unternehmensnetzwerk einrichten möchten, hilft Ihnen diese Schrittanleitung: Anleitung zum Einrichten eines kleinen Firmennetzwerks

Vorsicht: Wenn Sie nur eine eingeschränkte Datenmenge zur Verfügung haben, sollten Sie bei automatischen Internetverbindungen aufpassen. Ohne günstigen Datenplan für Roaming und Datennutzung können hohe Datenkosten entstehen. Mit einer Verbindungsüberwachung können Sie die zusätzliche Nutzung einschränken, die dadurch entstehen kann, dass Windows Aktualisierungen oder andere Daten im Hintergrund herunterlädt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: Mobiles Breitband im Überblick

Schritt 4: Verbinden von Druckern und Geräten

In Windows 8 ist es einfacher denn je, Ihre Geräte und Hardware einzurichten. Häufig sucht Windows selbst nach den Treibern und der Software und installiert sie für Sie. Wenn Windows das Gerät nicht erkennt, werden Sie aufgefordert Treiber zu installieren, die Sie auf der Website der Hersteller erhalten.

Klicken Sie zum Öffnen der Systemsteuerung in die obere rechte Ecke des Bildschirms, oder führen Sie eine Streifbewegung vom rechten Bildschirmrand nach innen aus. Tippen oder klicken Sie dann auf Suchen, geben Sie im Suchfeld Systemsteuerung ein, tippen oder klicken Sie auf Apps, und tippen oder klicken Sie dann auf Systemsteuerung.

Wenn Sie alle mit Ihrem PC verbundenen Geräte anzeigen möchten, öffnen Sie den Charm "Einstellungen", tippen oder klicken Sie auf PC-Einstellungen ändern, und tippen oder klicken Sie auf Geräte. Wenn Sie die installierten Geräte und Drucker anzeigen möchten, tippen oder klicken Sie auf Suchen, dann auf Einstellungen, geben Sie im Suchfeld Geräte anzeigen ein, und tippen oder klicken Sie anschließend auf Geräte und Drucker anzeigen.

So installieren und verwalten Sie Drucker und Geräte

Schritt 5: Sicher bleiben

Heutzutage sind wir konstant über Smartphones, Tablets und Notebooks mit dem Internet verbunden. Alle diese Geräte möchten eine automatische Verbindung herstellen und Daten aktualisieren. Windows 8 bietet verschiedene Möglichkeiten, wie Sie sich dabei schützen können.

Überprüfen Sie im Wartungscenter, ob Ihre Firewall aktiviert ist, ob Ihr Antischadsoftware-Schutz auf dem aktuellen Stand ist und ob die Installation von automatischen Updates für Ihren PC aktiviert ist.

Windows 8 enthält auch die Windows Firewall, die aktiv die von außerhalb Ihres vertrauenswürdigen Netzwerks ein- und ausgehenden Verbindungen Ihres Computers überwacht und beschränkt.

Windows 8 enthält Windows Defender, der vor Schadsoftware schützt. Angriffe durch Schadsoftware hängen oftmals mit dem Herunterladen und Anzeigen von Internetseiten zusammen.

Wenn Sie weitere Informationen zur Netzwerksicherheit erhalten möchten, ist diese schrittweise Anleitung eventuell hilfreich: Verbessern der Netzwerksicherheit in Kleinunternehmen

Prüfliste zur Sicherheit für Windows

Schritt 6: Verbindung mit anderen

E-Mail ist für kleine Unternehmen von größter Bedeutung. Für viele ist es auch die Standardkommunikationsmethode. Über E-Mail sind Menschen auf der ganzen Welt in Kontakt. Windows 8 enthält eine E-Mail-App, einen Kalender und ein Adressbuch, mit deren Hilfe Sie Ihr kleines Unternehmen verwalten können.

Die Kalender-App und die Personen-App (Adressbuch) sind mit Ihrer Mail-App verbunden. So können Sie ganz einfach Termine anberaumen, Personen aus Ihrem Adressbuch auswählen und für die Besprechung eine Einladung per E-Mail senden. Beim Einrichten Ihrer E-Mail-Konten in der Mail-App werden diese automatisch der Kalender-App und der Personen-App hinzugefügt. So sind die Daten auf Ihrem gesamten Windows 8-Computer verfügbar.

Mail- und Kalender-App: Beide Apps sind beim Start von Windows standardmäßig im Startmenü verfügbar. Wenn Sie möchten, dass der Betreff und Absender der neuesten Nachrichten sowie die nächsten Termine angezeigt werden, können Sie die Kacheln als Live-Kacheln konfigurieren.

Wenn Sie Mail zum ersten Mal öffnen, werden Sie gebeten, Ihr Microsoft-Konto hinzuzufügen. Wenn Sie es noch nicht getan haben, können Sie unter http://outlook.com ein neues Konto einrichten.

So fügen Sie ein weiteres Hotmail-, Exchange- oder Google Mail-Konto hinzu:

  1. Tippen oder klicken Sie auf die Kachel Mail auf dem Startbildschirm.
  2. Öffnen Sie den Charm "Einstellungen", und tippen oder klicken Sie in Mail auf den Link Konten.
  3. Tippen Sie auf Konto hinzufügen, wählen Sie den hinzuzufügenden Kontotyp aus, und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Weitere Ressourcen

  • Erste Schritte mit Internet Explorer 10
    Windows 8 enthält Internet Explorer 10, sowohl für das Desktop und als modernen Browser auf dem Startbildschirm.
  • Schützen Sie sich mit Internet Explorer 10
    Die Sicherheit ist für Sie und Ihr Unternehmen sehr wichtig. Internet Explorer 10 schützt Sie durch eine verbesserte Sicherheit und bietet mehr Kontrolle in Bezug auf den Schutz Ihrer Daten.
  • Suchen nach Dateien im Datei-Explorer.
    Klicken Sie zum Öffnen des Datei-Explorers in die obere rechte Ecke des Bildschirms, oder führen Sie eine Streifbewegung vom rechten Bildschirmrand nach innen aus. Tippen oder klicken Sie dann auf Suchen, geben Sie im Suchfeld Datei-Explorer ein, tippen oder klicken Sie auf Apps, und tippen oder klicken Sie dann auf Systemsteuerung.
  • Schnelles Organisieren von Dateien im Datei-Explorer.
    Die meisten Befehle zum Organisieren von Dateien, wie Kopieren, Ausschneiden, Einfügen und Massenverschieben, stehen im Datei-Explorer (bisher als Windows Explorer bezeichnet) zur Verfügung.
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store