DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 137367 - Geändert am: Samstag, 21. Januar 2006 - Version: 2.2

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42640
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
137367  (http://support.microsoft.com/kb/137367/EN-US/ ) Definition of the RunOnce Keys in the Registry
In Artikel 314866  (http://support.microsoft.com/kb/314866/DE/ ) wird dieses Thema für Microsoft Windows XP behandelt.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Zusammenfassung

Es gibt sieben Run-Schlüssel in der Registrierung, die Anwendungen automatisch ausführen:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
  • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce
  • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ RunServices
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ RunServicesOnce
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\ RunOnce\Setup

Weitere Informationen

Die Schlüssel 1 bis 7 beziehen sich auf Windows 95, Windows 98 Second Edition und Windows Millennium Edition (Me).

Die Schlüssel 1 bis 4 beziehen sich ebenfalls auf Windows NT 4.0 und Windows 2000.

Für Windows 98, Windows 98 Second Edition, Windows Me, Windows 2000 und Windows NT 4.0 SP3 oder höher, ist eine zusätzliche Regel verfügbar; für die Schlüssel 3 und 4 kann dem Wertnamen ein Sternchen (*) vorangestellt werden, damit das Programm im abgesicherten Modus ausgeführt wird.

Schlüssel 1-4 werden jedes Mal ausgeführt, wenn sich ein neuer Benutzer anmeldet.

Schlüssel 5-6 werden im Hintergrund ausgeführt, wenn der Anmeldebildschirm das erste Mal gezeigt wird oder an gleicher Stelle im Startprozess, wenn keine Anmeldung erfolgt. Diese Schlüssel sind für Hintergrunddienste wie den "remote registry service", die nur einmal pro Startvorgang ausgeführt werden.

Schlüssel 7 wird als Teil der Setup-Aktivitäten beim ersten Neustart ausgeführt oder nach der Ausführung des Software-Assistenten.

Unter diesen Schlüsseln verbergen sich mehrere Werte. Diese Werte werden benutzt, um mehrere Untereinträge zu ermöglichen, die sich nicht gegenseitig überschreiben.

Die Daten eines Wertes enthalten eine Befehlszeile. Standardmäßig werden Schlüssel mit der Bezeichnung "Run" im abgesicherten Modus ignoriert. Für Schlüssel 3-4 kann der Wert mit einem Ausrufezeichen beginnen, um das Löschen des Wertes bis nach der vollständigen Ausführung des Befehls hinauszuschieben.

Für Schlüssel 3, 4 und 6 wird der Wert gelöscht, bevor die Befehlszeile ausgeführt wird, wenn der Wert nicht wie oben beschrieben überschrieben wurde. Die Konsequenz ist, dass ein nicht ordnungsgemäß ausgeführter Befehl beim nächsten Startvorgang nicht wieder aufgerufen wird.

Schlüssel 7 wird nur von Installationsprogrammen benutzt. Dieser Schlüssel zeigt den Fortschrittsdialog an, da die Schlüssel nacheinander ausgeführt werden. Für Schlüssel 7 ist der Name des Wertes, der im Dialogfeld angezeigt wird.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Windows 98 Second Edition
  • Microsoft Windows Millennium Edition
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbenv kbinfo KB137367
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store