DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 150215 - Geändert am: Donnerstag, 10. April 2003 - Version: 2.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D43967
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
150215  (http://support.microsoft.com/kb/150215/EN-US/ ) Disabling Automatic Network Shortcut Resolution

Problembeschreibung

Wenn Sie eine Verknüpfung zu einer Ressource auf einem zugeordneten Netzlaufwerk erstellen und anschließend das gleiche Laufwerk einer anderen Netzwerkressource neu zuordnen, versucht Windows, die Verbindung zu der ursprünglichen Netzwerkressource herzustellen, wenn Sie auf die Verknüpfung zugreifen.

Zudem wird, wenn Sie die ursprüngliche Verbindung wiederherstellen, der ursprünglichen Ressource möglicherweise ein anderer Laufwerksbuchstabe zugeordnet. Dies kann dazu führen, dass Programme nicht ausgeführt werden können, weil die erwarteten Laufwerkzuordnungen nicht vorhanden sind.

Ursache

Dieses Verhalten ist Teil des Mechanismus, mit dem Windows versucht, Verknüpfungen zu Netzwerkressourcen automatisch aufzulösen und zu verwalten.

Weitere Informationen zur Verknüpfungsauflösung in Windows finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
128932  (http://support.microsoft.com/kb/128932/DE/ ) How Windows 95 Resolves Shortcut Links

Artikel-ID: Q132658
   Titel     : Shortcut to Deleted NetWare File May Open Wrong File

Lösung

Einzelne Verknüpfungen können geändert werden, indem Sie das Programm "Shortcut.exe" verwenden, um Universal Naming Convention (UNC)-Pfadinformationen von der Verknüpfung zu entfernen.

Hinweis: Um mit dem Programm "Shortcut.exe" erfolgreich UNC-Pfadinformationen von einer Verknüpfung zu entfernen, muss diese Verknüpfung die folgenden Kriterien erfüllen:
  • Die Verknüpfung muss sowohl UNC- als auch statische Pfadinformationen enthalten. Sie können überprüfen, ob die Verknüpfung die statischen Pfadinformationen enthält, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung klicken, auf EIGENSCHAFTEN klicken und anschließend auf die Registerkarte VERKNÜPFUNG klicken. Der Pfad im Feld "Ziel" sollte das folgende Format aufweisen:
       "<Laufwerk>:\Ordner\Dateiname.erw" (ohne Anführungszeichen)
Sie können überprüfen, ob die Verknüpfung die UNC-Pfadinformationen enthält, indem Sie die Verknüpfung im Editor anzeigen. Klicken Sie hierzu auf START, klicken Sie auf AUSFÜHREN und geben Sie anschließend die folgende Zeile in das Feld "Öffnen:" ein
   "notepad <Pfad>\<Verknüpfung.lnk>" (ohne Anführungszeichen)
wobei <Pfad> der Pfad zu der Verknüpfung ist, die Sie ändern wollen, und <Verknüpfung.lnk> der Name der Verknüpfung ist, von der Sie die UNC-Pfadinformationen entfernen wollen.

Sie müssen möglicherweise im Menü BEARBEITEN auf ZEILENUMBRUCH klicken, um die Verknüpfungsdatei anzuzeigen. Die Verknüpfungsdatei enthält hauptsächlich unlesbare binäre Daten, Sie sollten jedoch in der Lage sein, die UNC-Informationen und die Informationen zum zugeordneten Laufwerk zu lesen. Ändern oder speichern Sie die Verknüpfungsdatei nicht.
  • Das in dem statischen Pfad angegebene Laufwerk wurde einer anderen als der ursprünglichen Netzwerkfreigabe zugeordnet, auf die von der Verknüpfung verwiesen wird.
  • Das zugeordnete Laufwerk muss eine Verzeichnispfadstruktur und eine Datei enthalten, deren Name dem statischen Pfad in der Verknüpfung entspricht.
Das Programm "Shortcut.exe" kann von den folgenden Quellen bezogen werden:
Windows 95
Das Programm "Shortcut.exe" ist im Microsoft Windows 95 Resource Kit enthalten und befindet sich ebenfalls im Ordner "Admin\Apptools\Envvars" auf der Windows 95-CD.

Windows NT
Das Programm "Shortcut.exe" ist im Microsoft Windows NT Server Resource Kit, Version 4.0, Supplement 1, im Ordner "I386\Desktop", im Ordner "MIPS\Desktop" sowie im Ordner "ALPHA\Desktop" auf der Windows NT Server Resource Kit-CD enthalten.

Weitere Informationen zum Beheben dieses Problems in Windows NT finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
D39812  (http://support.microsoft.com/kb/D39812/DE/ ) Win NT 4.0 erstellte Verknüpfungen werden UNC-Pfaden zugeordnet

Um die UNC-Informationen von einer Verknüpfung zu entfernen, gehen Sie nach den folgenden Schritten vor:

Hinweis: Wenn Sie nur die automatische Auflösung deaktivieren und nicht die UNC-Pfadinformationen von der Verknüpfung entfernen wollen, sollten Sie nur die Schritte 1 und 2 durchführen. Die Verknüpfung muss sowohl einen UNC-Pfad als auch einen statischen Pfad enthalten.
  1. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf PROGRAMME und klicken Sie anschließend auf EINGABEAUFFORDERUNG oder MS-DOS-EINGABEAUFFORDERUNG.
  2. Verwenden Sie das Programm "Shortcut.exe", um die automatische Netzwerkverknüpfungs-Auflösung für diese Verknüpfung zu deaktivieren. Geben Sie hierzu die folgende Zeile an der Eingabeaufforderung ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste:
       "shortcut.exe -s <Pfad><Verknüpfung.lnk>" (ohne Anführungszeichen)
wobei <Pfad> der Pfad zu der Verknüpfung ist, die Sie ändern wollen, und <Verknüpfung.lnk> der Name der Verknüpfung ist, von der Sie die UNC-Pfadinformationen entfernen wollen.
  1. Klicken Sie auf START, zeigen Sie auf PROGRAMME, klicken Sie auf WINDOWS NT EXPLORER oder WINDOWS EXPLORER und suchen Sie anschließend die in Schritt 2 angegebene Verknüpfung.
  2. Benennen Sie die Verknüpfung um. Wenn Sie die Verknüpfung umbenennen, aktualisiert Windows die Verknüpfung, so dass für sie keine automatische Netzwerkverknüpfungs-Auflösung durchgeführt wird. Ändern Sie nicht die Erweiterung der Verknüpfung.
Für Informationen zum Umbenennen einer Datei klicken Sie auf START, klicken Sie auf HILFE, klicken Sie auf die Registerkarte INDEX, geben Sie "umbenennen" (ohne Anführungszeichen) ein und doppelklicken Sie anschließend auf das Thema "Umbenennen von Dateien".

Hinweis: Sie müssen die Verknüpfungsdatei in Windows NT Explorer oder Windows Explorer umbenennen. Die Verknüpfung wird nicht aktualisiert, wenn Sie sie an einer Eingabeaufforderung umbenennen.
  1. Verwenden Sie das Programm "Shortcut.exe", um die Verknüpfung in einen statischen Pfad aufzulösen und die UNC-Pfadinformationen zu entfernen. Geben Sie hierzu die folgende Zeile an einer Eingabeaufforderung ein und drücken Sie anschließend die Eingabetaste:
       "shortcut.exe -r <Pfad>\<Verknüpfung.lnk>" (ohne Anführungszeichen)
wobei <Pfad> der Pfad zu der Verknüpfung ist, die Sie ändern wollen, und <Verknüpfung.lnk> der Name der Verknüpfung ist, von der Sie die UNC-Pfadinformationen entfernen wollen.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
134401  (http://support.microsoft.com/kb/134401/DE/ ) Windows 95 Resource Kit Readme.txt File

Artikel-ID: Q137725
   Titel     : Resource Kit Tools Included on the Windows 95 CD-ROM
Das gleiche Ergebnis kann auf alle Verknüpfungen angewendet werden, indem Sie die folgende aktualisierte Datei für Windows 95 (oder eine neuere Version dieser Datei) installieren:
   SHELL32.DLL  Version 4.00.952  Datum 03.11.95  817.664 Bytes

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten. Ein Update für Windows 95 zur Änderung dieses Verhaltens ist inzwischen von Microsoft erhältlich. Dieses Update ist jedoch noch nicht auf allen Betriebssystemen überprüft worden und sollte daher nur bei Systemen angewendet werden, bei denen dieses spezielle Problem auftritt. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfiehlt Microsoft, dieses Update zurzeit nicht anzuwenden. Wenden Sie sich an den Microsoft Produktsupport, um weitere Informationen zur Verfügbarkeit dieses Updates zu erhalten.

Diese Funktionalität dieses Updates ist ebenfalls in Microsoft Windows 98 enthalten.

Weitere Informationen

Die automatische Auflösung ist möglicherweise nicht wünschenswert, wenn die Datei, auf die von der Verknüpfung verwiesen wird, absichtlich auf eine andere Ressource verschoben wurde, oder wenn ein Lastenausgleich-Mechanismus vorhanden ist, so dass der gleiche Laufwerksbuchstabe möglicherweise einer von mehreren Netzwerkressourcen mit identischen Inhalt zugeordnet wurde.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Verknüpfung klicken, auf EIGENSCHAFTEN klicken und anschließend auf die Registerkarte VERKNÜPFUNG klicken, gibt das Feld "Ziel" den Pfad zu der Datei an und kann entweder einen UNC-Pfad (\\Server\Freigabe\Verzeichnis\Dateiname.erw) oder einen statischen Pfad (<Laufwerk:>\Verzeichnis\Dateiname.erw) enthalten.

Eine Verknüpfung zu einer Netzwerkressource kann abhängig von der Art der Erstellung beide Pfadtypen als Ziel aufweisen. Wenn die Verknüpfung beispielsweise durch Klicken mit der rechten Maustaste auf eine Netzwerkdatei und anschließendes Klicken auf VERKNÜPFUNG ERSTELLEN erstellt wurde, enthält die Verknüpfung einen statischen Pfad und einen UNC-Pfad.

Wenn Sie "Shortcut.exe" mit dem Parameter -s ausführen, um die automatische Netzwerkverknüpfungs-Auflösung zu deaktivieren, treten abhängig von der Art der Verknüpfung und vom Status der Netzlaufwerkzuordnungen die folgenden Ergebnisse ein, wenn Sie auf die Verknüpfung doppelklicken:

Verknüpfung, die nur einen UNC-Pfad enthält
Die Deaktivierung der automatischen Verknüpfungsauflösung in einer lokalen Verknüpfung oder einer Verknüpfung, die nur UNC-Informationen enthält, wirkt sich nicht auf die Art und Weise aus, wie die Verknüpfung aufgelöst wird.

Verknüpfung, die einen UNC- und einen statischen Pfad enthält
Bei einer Verknüpfung, die einen UNC- und einen statischen Pfad enthält, ist die Verknüpfungsauflösung komplexer. Wenn die Verknüpfungsauflösung nicht deaktiviert wurde, wird die ursprüngliche Netzwerkressource verwendet. Wenn die Verknüpfung dem im statischen Pfad angegebenen Laufwerk zugeordnet ist, wird dieses Laufwerk verwendet. Wenn die Ressource einem anderen Laufwerk zugeordnet ist, wird das neue Laufwerk verwendet, und der statische Pfad der Verknüpfung wird mit den neuen Laufwerkinformationen aktualisiert. Wenn die Ressource derzeit keinem Laufwerk zugeordnet ist, wird automatisch ein Laufwerk zugewiesen, und die Verknüpfung wird mit den neuen Laufwerkinformationen aktualisiert.

Wenn die Verknüpfungsauflösung deaktiviert wurde, wird die Verknüpfung in den angegebenen statischen Pfad aufgelöst. Beachten Sie, dass die ursprünglichen UNC-Pfadinformationen immer noch in der Verknüpfung enthalten sind.

Wenn die ursprüngliche Netzwerkfreigabe dem im statischen Pfad angegebenen Laufwerk zugeordnet ist, wird die Verknüpfung in diesen Pfad aufgelöst, aber die UNC-Pfadinformationen werden nicht von der Verknüpfung entfernt.

Wenn dem im statischen Pfad angegebenen Laufwerk eine andere Netzwerkfreigabe zugeordnet wurde, und der statische Pfad verweist auf eine vorhandene Datei auf diesem Laufwerk, werden die UNC-Informationen von der Verknüpfung entfernt, und die Verknüpfung wird wie eine lokale Verknüpfung aufgelöst. Das Update für Shell32.dll bewirkt, dass die UNC-Informationen in allen Verknüpfungen ignoriert werden, wenn der DWORD-Wert "LinkResolveIgnoreLinkInfo" in dem folgenden Registrierungsschlüssel vorhanden ist und auf den Datenwert "1" gesetzt ist:
   HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer
Wenn dieser Registrierungswert nicht vorhanden ist, funktioniert dieses Update in dieser Hinsicht wie die frühere Windows 95-Version. Der Registrierungswert wird nicht automatisch hinzugefügt, wenn dieses Update installiert wird.

Weitere Informationen zu Problemen, die durch Updates für diese Komponente behoben wurden, finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
161100  (http://support.microsoft.com/kb/161100/DE/ ) File May Be Truncated When Copied to a Full Network Drive

Artikel-ID: Q138014
   Titel     : File May Be Truncated to Zero Bytes When Copied Onto Itself
Artikel-ID: Q136834
   Titel     : Error Copying Read-Only Files to Core SMB Server
Artikel-ID: Q160807
   Titel     : Cannot Connect to Windows NT Server with Many Shares
Weitere Informationen zu Windows 95-Updates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
D36052  (http://support.microsoft.com/kb/D36052/DE/ ) Implementierung von Windows 95-Updates

Weitere Suchbegriffe: windows95 win95 winnt verknüpfung ressource netzlaufwerk verbindung

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 95
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbnetwork KB150215
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store