DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 195449 - Geändert am: Dienstag, 16. November 2004 - Version: 4.0

 
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D195449
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
195449  (http://support.microsoft.com/kb/195449/en-us/ ) Works: Information About Using the Euro Currency Symbol

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Informationen über die Verwendung des Euro-Währungssymbols in Microsoft Works für Windows ab Version 3.0.

Weitere Informationen

Überblick

In Europa wurde eine neue Währung namens Euro eingeführt. Seit dem 01.01.2002 ist der Euro offizielles Zahlungsmittel im Bargeldverkehr mehrerer Länder der Europäischen Union.

Ähnlich dem US-Dollar, dem britischen Pfund Sterling und dem japanischen Yen besitzt der Euro ein eindeutiges Währungssymbol. Dabei ähnelt das Euro-Symbol dem großen Buchstaben "E", wobei die mittlere Linie verdoppelt wird ("€").

Die Unterstützung des Euro-Währungssymbols hängt in Works für Windows von dem Betriebssystem ab, das Sie benutzen, und welche Schriftarten auf Ihrem Betriebssystem installiert sind.

Betriebssystemunterstützung für den Euro

Microsoft Windows 98 und Microsoft Windows 2000:

Windows 98 und Windows 2000 unterstützen von Haus aus das Euro-Symbol unter Verwendung der folgenden Schriftarten:

  • Arial
  • Courier New
  • MS Sans Serif
  • Times New Roman
Microsoft Windows 95 und Microsoft Windows 4.0:

Keine der Codeseiten und Schriftarten, die in Mircosoft Windows 95 und Microsoft Windows NT 4.0 enthalten sind, unterstützen standardmäßig aus das Euro-Symbol.

Sie können jedoch die Codeseiten und Schriftarten herunterladen, mit deren Hilfe Sie das Euro-Symbol in Windows 95 und Windows NT verwenden können.

Besuchen Sie die folgende Webseite von Microsoft, um die Euro-kompatiblen Codeseiten und Schriftarten für Windows 95 herunterzuladen. Klicken Sie hier auf folgenden Link:
  • Microsoft Euro Currency Support for Windows 95 Download
Folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm, um das Euro-Währungsupdate zu downloaden und zu installieren.

Das Euro-Währungsupdate für Windows 95 beinhaltet die folgenden Euro-kompatiblen Schriftarten:

  • Arial
  • Courier New
  • Times New Roman
Besuchen Sie die folgende Webseite von Microsoft, um die Euro-kompatiblen Codeseiten und Schriftarten für Windows NT 4.0 herunterzuladen. Klicken Sie hier auf folgenden Link:
  • Microsoft Euro Currency Support for Windows NT 4.0
Folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm, um das Euro-Währungsupdate zu downloaden und zu installieren.

Das Euro-Währungsupdate für Windows NT 4.0 beinhaltet die folgenden Euro-kompatiblen Schriftarten:

  • Arial
  • Courier New
  • Times New Roman

Euro-kompatible Fonts

Weitere Euro-kompatible Schriftarten können Sie von folgenden Webseiten von Microsoft herunterladen:
http://support.microsoft.com/download/support/mslfiles/tahoma32.exe (http://support.microsoft.com/download/support/mslfiles/tahoma32.exe)

http://www.microsoft.com/typography/fontpack/ (http://www.microsoft.com/typography/fontpack/)

Verwenden es Euro-Symbols in Works

Eingeben des Euro-Symbols:

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Schriftart verwenden, die das Euro-Symbol unterstützt. Gehen Sie danach folgendermaßen vor, um das Euro-Symbol einzugeben:

  1. Drücken Sie die Taste [Alt] und halten Sie sie gedrückt.
  2. Geben Sie auf dem rechten Ziffernblock die Ziffern 0128 ein.
  3. Lassen Sie die Taste [Alt] los.
Works für Windows-Textverarbeitung:

Sie können das Euro-Symbol in Works für Windows-Textverarbeitungsdokumenten anzeigen, bearbeiten und speichern, wenn Sie die Schriftarten Arial, Courier New, Times New Roman oder jede andere Euro-kompatible Schriftart, die Sie heruntergeladen haben, verwenden. Wenn Sie Microsoft Windows 98 oder Microsoft Windows 2000 verwenden, können Sie Dokumente auch mit der Schriftart MS Sans Serif anzeigen, bearbeiten und speichern.

Works für Windows Tabellenkalkulation und Datenbanken:

Sie können das Euro-Symbol in Works für Windows-Textverarbeitungsdokumenten anzeigen, bearbeiten und speichern, wenn Sie die Schriftarten Arial, Courier New, Times New Roman oder jede andere Euro-kompatible Schriftart, die Sie heruntergeladen haben, verwenden. Wenn Sie Microsoft Windows 98 oder Microsoft Windows 2000 verwenden, können Sie Dokumente auch mit der Schriftart MS Sans Serif anzeigen, bearbeiten und speichern.

Anmerkung: Wenn Sie das Euro-Symbol in einer Tabellenkalkulation oder Datenbank auf einem Computer mit Windows 95 oder Windows NT 4.0 als Betriebssystem verwenden, zeigt das Dialogfenster Zellen formatieren in einer Tabellenkalkulation oder das Dialogfenster Felder formatieren in einer Datenbank anstelle des Euro-Symbols einen senkrechten Strich an. Dieses Verhalten tritt auf, da diese Dialogfenster die Schriftart MS Sans Serif verwenden; auf diesen Betriebssystemen ist diese Schriftart jedoch nicht mit dem Euro-Währungssymbol kompatibel.

Wenn Sie Datenbank- und Tabellenkalkulationsdokumente haben, die Währungssymbole enthalten, die Sie auf das Euro-Symbol umstellen wollen, können Sie die Währungseinstellungen in der Systemsteuerung unter Ländereinstellungen darauf einrichten, automatishc die Währungssyole in das Euro-Symbol zu konvertieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie danach auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie die Option Ländereinstellungen doppelt.
  3. Wählen Sie unter Ländereinstellungen das Land aus, dessen Einstellungen Sie übernehmen wollen, und klicken Sie auf Übernehmen.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Währung.
  5. Wählen Sie unter Währungssymbol das Euro-Symbol aus.
  6. Klicken Sie auf OK und schließen Sie die Systemsteuerung.
Wenn Sie Ihre Datenbank- und Tabellenkalkulationsdateien öffnen, wird das Währungssymbol automatisch in das Euro-Symbol umgewandelt.

Anmerkung: Das Ändern der Ländereinstellungen in Windows ändert die Ländereinstelltungen in allen Programmen, die Sie in Windows vewenden.

Microsoft Works Calendar:

Auf Computern mit Microsoft Windows 95 oder Microsoft Windows NT 4.0 als Betriebssytem können Sie von Microsoft Works Calendar aus Dokumente weder ansehen, bearbeiten, speichern oder drucken, es sei denn, Sie haben die Euro-kompatible Version der Schriftart Tahoma heruntergeldaen und installiert. Works Calendar verwendet die Schriftart Tahoma, um Test anzuzeigen, und Sie können die Schriftart in Works Calendar nicht ändern.

Anmerkung: Informationen bezüglich des Downloadens und Installierens der Euro-kompatiblen Version der Schriftart Tahoma finden Sie in einem früheren Abschnitt dieses Artikels.

Microsoft Works Wörterbuch:

Das Euro-Symbol wird in einem Wort nicht als Tippfehler gekennzeichet, jedoch wird das Wort "Euro" durch das Wörterbuch als "Fehler" angezeigt. Sie können das Wort "Euro" Ihrem benutzerdefinierten Wörterbuch hinzufügen, indem Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen klicken, wenn das Wörterbuch das Wort "Euro" als Fehler anzeigt.

Drucken des Euro-Symbols

Ihr Drucker muss in der Lage sein, Text als Grafik oder TrueType-Schriftarten als Bitmap-Softfonts zu drucken, um das Euro-Symbol korrekt drucken zu können.

Weitere Informationen über das Drucken von Text als Grafik und das Drucken von TrueType-Fonts als Bitmap-Softfonts entnehmen Sie bitte der Dokumentation zu Ihrem Drucker.

Weitere Informationen über das Drucken des Euro-Symbols finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
195041  (http://support.microsoft.com/kb/195041/DE/ ) The Euro Symbol Is Not Printed
Weitere Informationen darüber, wie Sie das Euro-Symbol in Microsoft Works für Windows verwenden können, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
195403  (http://support.microsoft.com/kb/195403/DE/ ) Works: Cannot Save File with the Euro Symbol in the Filename


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Works 4.0a
  • Microsoft Works 3.0 Standard Edition
  • Microsoft Works 4.5 Standard Edition
  • Microsoft Works 4.5a
  • Microsoft Works 4.0 Standard Edition
Keywords: 
kbdta kbenv kbhowto kbinfo kbprint KB195449
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Zurückgezogener KB-ArtikelDisclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: