DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 200866 - Geändert am: Mittwoch, 19. November 2003 - Version: 3.0

 

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt einen Sicherungsdomänencontroller (BDC) in einem Domänenmodell BackOffice Small Business Server haben.

Was ist zunächst einen BDC? Entsprechend auf Seite 3 des"Konzepte und Planung" für Microsoft Windows NT 4.0 ist ein BDC wie folgt definiert:
"Ein Sicherungsdomänencontroller (BDC) behält eine Kopie der Verzeichnisdatenbank. Diese Kopie, wird automatisch und regelmäßig mit dem primären Domänencontroller (PDC) synchronisiert. BDCs außerdem Authentifizieren von Benutzeranmeldungen und können als der PDC heraufgestuft werden. Mehrere Sicherungsdomänencontroller kann in einer Domäne enthalten."
Was führen Sie Zweitens Small Business Server (SBS) Standards dazu sagen? Seite 137 des"Start hierher," die Installationssoftware Begleitmaterial besagt:
"Sie können nur über einen Computer mit Small Business Server im Netzwerk verfügen, aber schließen Sie andere Servercomputer an Ihr Netzwerk. Für Sie könnten beispielsweise einen dedizierten Computer zu Host, Web site, Druckerdienste, oder eine Datenbank. Es wird empfohlen, dass diese Servercomputer Windows NT Server als einen Sicherungsdomänencontroller oder als eigenständiger Server, auch bekannt als Mitgliedsserver auszuführen. Lieferumfang von BackOffice Small Business Server auf Servern nicht-BackOffice Small Business Server-Anwendungen möglicherweise nicht installiert. Sie müssen die entsprechende Softwarelizenzen für jeden Server und die Anwendungen auf dem Server installieren, erwerben. Small Business Server unterstützt nicht "Vertrauensstellungen" mit anderen Windows NT Server-Computern."

Weitere Informationen

Was ist also alle bedeutet dies, dass für Small Business Server-Domäne? Es folgen einige wichtige Punkte zu beachten:
  • Installieren Sie einen Computer als einen SICHERUNGSDOMÄNENCONTROLLER in einer SBS-Domäne, auf diese Weise minimale Vorteil besteht jedoch. Da SBS-Server als PDC fungieren muss, bietet der BDC nur Redundanz für die Authentifizierung wie in einer herkömmlichen Windows NT-Domäne, ein PDC nicht als ein Anwendungsserver dienen keine Fehlertoleranz.
  • Verwenden einen SICHERUNGSDOMÄNENCONTROLLER für Lastenausgleich: in einer Domäne, in denen 25 oder weniger Benutzer, einen Domänencontroller, der PDC kann problemlos bewältigen Domäne Validierung.
  • Anmeldeskripts sollte auf das BDC repliziert werden. Alle Anmeldeskripts sollte auf das BDC repliziert, oder Clientinstallation schlägt fehl, in einer Umgebung, in denen Clients durch einen anderen Server als der PDC, z. B. einen BDC überprüft werden konnte.
  • Mit einen BDC Fall, dass der PDC ausfällt: SBS in einer Domäne, wenn der PDC ausfällt, unabhängig davon, ob der BDC heraufgestuft wird, die Benutzer werden validiert werden. Jedoch werden Benutzer nicht auf andere Anwendungen als auf den BDC installiert zugreifen, da keine der Anwendungen auf einem SBS-Server auf einem beliebigen anderen Server außer den SBS-Server installiert werden können.
  • Wenn der BDC heraufgestuft übernehmen und der SBS-Server muss neu installiert werden, Sie nicht in derselben Domäne wie einem SICHERUNGSDOMÄNENCONTROLLER installiert und dann heraufgestuft werden, weil SBS als PDC nur installiert. Wenn der PDC jemals ohne eine vollständige Wiederherstellung aus einer Sicherung erneut installiert wird, die Benutzerkonten und Computerkonten müssen neu erstellt werden, und der BDC zu einem Mitglied der neuen Domäne installiert werden müssen.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft BackOffice Small Business Server 4.0
  • Microsoft BackOffice Small Business Server 4.0a
  • Microsoft BackOffice Small Business Server 4.5
Keywords: 
kbmt kbinfo KB200866 KbMtde
Maschinell übersetzter ArtikelMaschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 200866  (http://support.microsoft.com/kb/200866/en-us/ )
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: