DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 2299817 - Geändert am: Freitag, 21. Februar 2014 - Version: 3.1

Weitere Informationen

Bild minimierenBild vergrößern
Schritt für Schritt
Dies ist ein Schritt-für- Schritt (http://support.microsoft.com/gp/schritte/de) -Artikel.



Lösung


Private Ordner und Freigegebene Ordner

Wenn Sie neue Ordner systematisch anlegen und die Ordnerinhalte gewissenhaft kontrollieren, können Sie die Freigaben sehr effektiv verwalten, die Zugriffe jederzeit steuern und damit verhindern, dass Dateien in die falschen Hände geraten.

Private Ordner erkennen Sie an dem kleinen Schloss-Symbol, freigegebene Ordner an dem kleinen Kontakte-Symbol.

Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie grundsätzliche keine bestehenden Ordner freigeben, sondern für geplante Freigaben jeweils neue Ordner anlegen und die freizugebenden Dateien danach dorthin kopieren oder verschieben, wie Sie es auch vom Windows Explorer gewohnt sind. In den Ordner Öffentlich sollten Sie nur in begründeten Ausnahmefällen Dateien verschieben, da diese von allen Personen, die Ihr Profil aufrufen, betrachtet werden können.

Sollten Sie versehentlich eine private Datei in einem freigegebenen Ordner abgelegt haben, verschieben Sie diese Datei umgehend in einen privaten Ordner oder löschen diese.


Freigaben aufheben
Sie können selbstverständlich jederzeit die Freigaben für Ihre Ordner wieder aufheben.



1. Melden Sie sich bei OneDrive (vorher SkyDrive) an: http://www.windowslive.de/skydrive (http://www.windowslive.de/skydrive)


Bild minimierenBild vergrößern




2. Klicken Sie auf den Ordner, dessen Freigabe Sie aufheben möchten.

Bild minimierenBild vergrößern



3. Neben Freigegeben für klicken Sie auf den Eintrag für den jeweiligen Personenkreis; in diesem Beispiel: Einige Freunde (außer mit eingeschränktem Zugriff).


Bild minimierenBild vergrößern


4. Klicken Sie im folgenden Dialogfeld auf den Schriftzug Berechtigungen bearbeiten.

Bild minimierenBild vergrößern




5. Im folgenden Fenster verschieben Sie den Schieberegler auf die Position Ich.


Bild minimierenBild vergrößern




6. Klicken Sie auf Speichern.


Bild minimierenBild vergrößern




7. Sie erhalten im Anschluss eine Bestätigung, dass diese Ordner ab sofort als Privat gekennzeichnet ist und Sie allein Zugriff darauf haben.

Bild minimierenBild vergrößern






Freigaben differenzieren: Unterscheidung zwischen „Freunden“ und „Einigen Freunden“

Bei Ihren Freigaben haben Sie immer die Wahl, ob Sie die jeweiligen Ordner für all Ihre Freunde oder nur wenige ausgewählte Kontakte (Einige Freunde) öffnen. Diese Unterscheidung ist sinnvoll, obwohl die jeweiligen Kontaktlisten für Freunde und Einige Freunde bei OneDrive (vorher SkyDrive) in der Regel zunächst identisch sind.

Sie können sehr detailliert festlegen, welche Personenkreise Zugang zu welchen Daten haben. Zur Gruppe der Freunde zählen auch Personen mit eingeschränktem Zugriff auf Ihr Profil. Zum Kreis Einige Freunde zählen dagegen nur ausgewählte Personen der Gruppe der Freunde. Sie entscheiden, welche Kontakte dieses Privileg genießen.

Empfehlung: Stellen Sie sicher, dass zu Einige Freunde nur Personen zählen, denen Sie vertrauen. Diesen Kontakten können Sie dann mehr Zugriffsrechte einräumen, weil die Gefahr des Datenmissbrauchs kleiner ist. Stellen Sie zudem sicher, dass der Personenkreis Freunde geringere Zugriffsrechte erhält und nur solche Dateien einsehen oder verändern kann, die Sie nicht als vertraulich einstufen.

Wie Sie die Gruppen Freunde und Einige Freunde bei OneDrive (vorher SkyDrive) trennen und Ihre Kontakte den jeweiligen Gruppen gezielt zuordnen, wird im Folgenden beschrieben.


1. Melden Sie sich bei OneDrive (vorher SkyDrive) an.

Bild minimierenBild vergrößern




2. Zeigen Sie in der Statuszeile entweder auf den Eintrag Hotmail oder Messenger.

Bild minimierenBild vergrößern






3. Klicken Sie im Kontextmenü auf den Eintrag Kontakte.

Bild minimierenBild vergrößern




4. Klicken Sie dann in der linken Navigationsleiste auf den Eintrag Zugriff verwalten.

Bild minimierenBild vergrößern





5. Tragen Sie dann im Feld für Zugriff dieser Freunde einschränken den Namen der Windows Live-Freunde ein, deren Zugriff Sie beschränken möchten. Diese Kontakte werden später nur noch in der Liste Freunde geführt, aber nicht mehr in der Liste Ausgewählte Freunde.

Bild minimierenBild vergrößern




6. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Zugriff einschränken.

Bild minimierenBild vergrößern




7. Sie erhalten die Statusmeldung IhreÄnderungen wurden gespeichert.
Kontrollieren Sie im Anschluss die Freigaben für Ihre Ordner wie zuvor beschrieben und stellen Sie sicher, dass Ihre freigegebenen Ordner nur den jeweils gewünschten Personen offen stehen.


Bild minimierenBild vergrößern


Informationsquellen

Weitere nützliche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base, oder abonnieren Sie einfach unseren
Bild minimierenBild vergrößern
RSS-Feed (http://services.social.microsoft.com/feeds/feed/Schritte)
2299690  (http://support.microsoft.com/kb/2299690/DE/ ) Über Windows Live Skydrive gemeinsam Dateien nutzen – Anmeldung
2299726  (http://support.microsoft.com/kb/2299726/DE/ ) Über OneDrive (vorher SkyDrive) gemeinsam Dateien nutzen – Ordner anlegen
2299793  (http://support.microsoft.com/kb/2299793/DE/ ) Über OneDrive (vorher SkyDrive) gemeinsam Dateien nutzen – Freigaben einrichten


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • OneDrive
Keywords: 
kbstepbystep KB2299817
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: