DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 235422 - Geändert am: Freitag, 8. Februar 2008 - Version: 3.0

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
235422  (http://support.microsoft.com/kb/235422/EN-US/ ) How to open a password-protected database through Automation in Access 2000
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Mit der Methode OpenCurrentDatabase können Sie programmatisch eine Microsoft Access-Datenbank in der Microsoft Access-Benutzeroberfläche öffnen. Die Methode OpenCurrentDatabase liefert allerdings keinen Parameter, mit dem ein Kennwort für die kennwortgeschützten Datenbanken festgelegt werden kann. Der Benutzer wird daher automatisch aufgefordert, das Datenbankkennwort einzugeben, falls eines existiert.

Dieser Artikel erläutert, wie eine kennwortgeschützte Datenbank in der Microsoft Access-Benutzeroberfläche ohne weiteres Zutun des Benutzers programmatisch geöffnet werden kann.

Mit Data Access Objects (DAO) haben Sie die Möglichkeit, beim Öffnen einer kennwortgeschützten Datenbank ein Datenbankkennwort festzulegen. Durch Verwendung der Eigenschaft DBEngine der von Ihrem Code erzeugten Instanz von Microsoft Access ist es möglich, mit DAO das Kennwort der Datenbank festzulegen. Nachdem das Datenbankkennwort durch das Microsoft Jet-Datenbankmodul validiert wurde, lässt sich die Datenbank in der Microsoft Access-Benutzeroberfläche mit der Methode OpenCurrentDatabase ohne weiteres Zutun des Benutzers öffnen.

Beispiel mit Anleitung

Achtung: Wenn Sie die Schritte in diesem Beispiel ausführen, wird die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb" geändert. Sie sollten daher eine Sicherungskopie der Datei "Nordwind.mdb" erstellen und diese Schritte in einer Kopie der Datenbank ausführen.

  1. Starten Sie Microsoft Access 2000.
  2. Öffnen Sie die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb" exklusiv. Klicken Sie hierzu zuerst im Dialogfenster Öffnen auf Nordwind.mdb. Klicken Sie anschließend auf den Pfeil neben der Schaltfläche Öffnen und dann auf Exklusiv öffnen.
  3. Zeigen Sie im Menü Extras auf Sicherheit, und klicken dann auf Datenbankkennwort zuweisen.
  4. Geben Sie nwind in die Felder Kennwort und Bestätigen ein, und klicken Sie dann auf OK.
  5. Schließen Sie die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb".
  6. Öffnen Sie die Datenbank "Nordwind.mdb" und überprüfen Sie, ob Sie zur Eingabe des Datenbankkennworts aufgefordert werden.
  7. Klicken Sie auf Abbrechen, damit die Datenbank nicht geöffnet wird.
  8. Erstellen Sie eine neue leere Datenbank.
  9. Öffnen Sie ein neues Modul in der Entwurfsansicht.
  10. Klicken Sie im Menü Extras auf Verweise.
  11. Fügen Sie einen Verweis auf die Microsoft DAO 3.6 Object Library hinzu. Klicken Sie dann auf OK, um das Dialogfeld Verweise zu schließen.
  12. Fügen Sie den folgenden Code zu dem Modul hinzu:
    Option Compare Database
    Option Explicit
    
    Sub OpenPasswordProtectedDB()
    
       'Define as Static so the instance of Access
       'doesn't close when the procedure ends.
       Static acc As Access.Application
       Dim db As DAO.Database
       Dim strDbName As String
       strDbName = "C:\Program Files\Microsoft Office\Office\Samples\Northwind.mdb"
       Set acc = New Access.Application
       acc.Visible = True
       Set db = acc.DBEngine.OpenDatabase(strDbName, False, False, ";PWD=nwind")
       acc.OpenCurrentDatabase strDbName
       db.Close
       Set db = Nothing
    End Sub
    					
  13. Führen Sie die Subroutine OpenPasswordProtectedDB aus dem Direktfenster heraus aus.
Die Beispieldatenbank Nordwind wird nun als neue Instanz von Microsoft Access geöffnet, ohne dass ein Kennwort angefordert wird.

Danach möchten Sie möglicherweise das Datenbankkennwort für die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb" wieder entfernen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie Microsoft Access 2000.
  2. Öffnen Sie die Beispieldatenbank "Nordwind.mdb" exklusiv. Klicken Sie hierzu zuerst im Dialogfenster Öffnen auf Northwind.mdb. Klicken Sie anschließend auf den Pfeil neben der Schaltfläche Öffnen und dann auf Exklusiv öffnen.
  3. Wenn Sie zur Eingabe des Datenbankkennworts aufgefordert werden, geben Sie nwind ein und klicken auf OK.
  4. Zeigen Sie im Menü Extras auf Sicherheit, und klicken Sie anschließend auf Datenbankkennwort löschen.
  5. Bei der Aufforderung zur Eingabe des Datenbankkennworts geben Sie nwind ein, und klicken Sie auf OK.
  6. Schließen Sie die Datenbank.
Das Datenbankkennwort wird entfernt.




Informationsquellen

Weitere Informationen zum Öffnen einer kennwortgeschützten Datenbank mit DAO finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
209953  (http://support.microsoft.com/kb/209953/DE/ ) ACC2000: Wie Verwenden der OpenDatabase-Methode zu dem Öffnen von gekennwortschützten Datenbanken in Access 2000










Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbhowtomaster kbprogramming kbautomation KB235422
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store