DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 237556 - Geändert am: Mittwoch, 10. März 2004 - Version: 3.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41392
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
237556  (http://support.microsoft.com/kb/237556/EN-US/ ) How to Troubleshoot Windows 2000 Hardware Abstraction Layer Issues
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

In Windows 2000 gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Behebung von Problemen in Zusammenhang mit der Hardwareabstraktionsschicht (HAL = Hardware Abstraction Layer), die durch eine fehlerhafte Erkennung, ein veraltetes oder nicht kompatibles ACPI-BIOS (ACPI = Advanced Configuration and Power Interface, BIOS = Basic Input/Output System) oder durch einen falsch bzw. manuell installierten Computertyp verursacht werden können. In diesem Artikel werden einige der Verfahren beschrieben, die Sie zur Behebung von Problemen verwenden können, die mit der HAL zusammenhängen.

Hinweis: In diesem Artikel werden die Begriffe "Computertyp" und "HAL" gleichbedeutend verwendet.

Weitere Informationen

Ermitteln Ihres Computertyps

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den von Ihnen verwendeten Computertyp zu ermitteln:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf System.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Hardware auf Geräte-Manager, und sehen Sie sich den Eintrag unter dem Zweig Computer an. Nachstehend ist eine Liste der unterstützten Computertypen aufgeführt.

    Mögliche Werte für die HAL bei Standardcomputern:
    ACPI-Multiprozessor-PC
    ACPI Uniprozessor-PC
    ACPI-PC (Advanced Configuration and Power Interface)
    MPS-Multiprozessor-PC
    MPS-Uniprozessor-PC
    Standard-PC
    Mögliche Werte für die HAL bei Compaq:
    Compaq SystemPro-Multiprozessor oder 100% kompatibel
    Mögliche Werte für die HAL bei SGI:
    Silicon Graphics Visual Workstation

Anzeigen oder Ändern des installierten Computertyps

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den installierten Computertyp anzuzeigen oder zu ändern:

Warnung: Beachten Sie, dass Sie unter keinen Umständen versuchen sollten, von einer ACPI-HAL zu einer Standard-HAL bzw. von einer Standard-HAL zu einer ACPI-HAL zu wechseln. Falls Sie dies tun, startet Ihr Computer möglicherweise nicht mehr ordnungsgemäß bzw. gar nicht mehr. Dazu kommt es, weil die Verzeichnisstruktur für Plug & Play-Geräte, die derzeit geladen würde, für ACPI bestimmt ist. Sie wird nicht auf eine Verzeichnisstruktur für Standard-HAL-Plug and Play-Geräte zurückgesetzt bzw. wiederhergestellt. Aus diesem Grund (die Geräte-Verzeichnisstrukturen sind sehr unterschiedlich) sind dem System nach dem Neustart etwaige Hardwareänderungen unbekannt, dies gilt auch für den Standort des Startgerätes. Microsoft empfiehlt bzw. unterstützt dieses Verfahren nicht, da es zu Datenverlusten führen kann.
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, klicken Sie auf Systemsteuerung, und doppelklicken Sie auf System.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Hardware auf Geräte-Manager, und sehen Sie sich den Eintrag unter dem Zweig Computer an. Beispielsweise kann der Eintrag "Standard-PC", der von Windows 2000 erkannte und auf Ihrem Computer installierte Computertyp, oder ein Eintrag wie "ACPI-PC" (Advanced Configuration Power Interface) aufgeführt sein.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Treiber und anschließend auf Treiber aktualisieren, um den installierten Computertyp zu ändern.

    Hinweis: Sie können die HAL im Geräte-Manager unter Computertyp nur dann ändern, wenn Sie von einer Standard-PC-HAL zu einer Standard-Multiprozessor-PC-HAL wechseln, da der Wechsel von einer ACPI-HAL zu einer Standard-HAL dazu führen kann, dass Sie den Computer nicht mehr starten können.
Wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, den Computer ordnungsgemäß zu starten, weil nach dem Windows 2000-Setup der falsche Computertyp (HAL) installiert wurde, müssen Sie den Notfallreparaturvorgang starten:
  1. Starten Sie Ihren Computer mit den Windows 2000-Startdisketten oder mit der Windows 2000-CD-ROM, sofern Ihr Computer das Starten von CD-ROM unterstützt.
  2. Drücken Sie auf der Seite Willkommen bei Setup die Taste [R] für den Reparaturvorgang.
  3. Drücken Sie im Bild Windows 2000-Reparaturoptionen die Taste [R], um den Reparaturvorgang über die Notfallreparaturkonsole auszuführen
  4. Drücken Sie die Taste [M], um die Reparaturoptionen manuell auszuwählen und um sicherzustellen, dass die Funktionen Überprüfen der Windows 2000-Systemdateien und Untersuchen der Startumgebung aktiviert sind, oder drücken Sie die Taste [F], um alle Reparaturoptionen auszuführen.
  5. Nach Abschluss dieses Vorgangs müssten die ursprünglich installierte HAL sowie die dazugehörigen Dateien wiederhergestellt sein. Entfernen Sie die CD-ROM bzw. die Diskette aus dem entsprechenden Laufwerk, und starten Sie Ihren Computer anschließend neu.

    Hinweis: Der falsch installierte Computertyp bleibt weiterhin im Geräte-Manager sichtbar.
  6. Um sicherzustellen, dass der korrekte Computertyp im Geräte-Manager sichtbar ist, wenn Sie Ihren Computer neu starten, drücken Sie [F8], wählen Sie Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  7. Klicken Sie auf das entsprechende Hardware-Profil (falls mehrere Profile existieren). Klicken Sie im Hardwareprofil auf die Option zur Wiederherstellung der Konfiguration, drücken Sie die [EINGABETASTE], und lassen Sie Windows 2000 anschließend den Startvorgang ausführen.
Die optimale Methode für den Wechsel von einer ACPI-HAL zu einer Standard-HAL besteht darin, Windows 2000 als Update erneut zu installieren:
  1. Starten Sie Windows 2000 Setup als Update-Vorgang.
  2. Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an, um die ACPI-Unterstützung automatisch zu deaktivieren und es Windows 2000 zu ermöglichen, den korrekten, von Ihrem Computer unterstützten Computertyp (Standard-HAL) zu erkennen und zu installieren:

    • Automatisches Erkennen des Computertyps:

      Drücken Sie die Taste [F7], wenn Setup die folgende Informationsmeldung erzeugt:
      Zur Installation eines SCSI-/RAID-Treibers eines Drittanbieters F6 drücken
      Hinweis: Wenn Sie [F7] drücken, erhalten Sie keinen visuellen Hinweis darauf, dass die automatische Erkennung stattfindet; setzen Sie die Installation normal fort, bis sie abgeschlossen ist.
    • Manuelle Auswahl des Computertyps:

      Drücken Sie [F5], und wählen Sie den richtigen Standardcomputertyp anhand der folgenden Liste manuell aus:
    Tabelle minimierenTabelle vergrößern
    i386-QuelldateiComputertyp
    *hal.dllCompaq SystemPro-Multiprozessor oder 100% kompatibel
    *halapic.dllMPS-Uniprozessor-PC
    *halapic.dllMPS-Multiprozessor-PC
    *hal.dllStandard-PC
    *halborg.dllSGI mp


    Hinweis: Für das Aufrüsten von einer Standard-PC-HAL auf eine MPS-Multiprozessor-PC-HAL müssen Sie nicht das Neuinstallationsverfahren verwenden. Sie können dafür stattdessen die Funktion Treiber aktualisieren im Geräte-Manager verwenden. Sie müssen jedoch Windows 2000 neu installieren, wenn Sie den Computertyp "ACPI-HAL" auf einem Computer verwenden möchten, der zuvor den Computertyp "Standard-PC" verwendet hat. Erlauben Sie Windows 2000 anschließend, den richtigen Computertyp automatisch zu erkennen.
Falls der Notfallreparaturvorgang Ihre Reparaturinformationen nicht auffinden kann, oder wenn die Reparaturinformationen ungültig sind, müssen Sie Ihre Windows 2000-Installation wiederherstellen, indem Sie die Wiederherstellungskonsole starten:
  1. Starten Sie Ihren Computer mit den Windows 2000-Startdisketten oder mit der Windows 2000-CD-ROM, sofern Ihr Computer das Starten von CD-ROM unterstützt. Drücken Sie auf dem Bildschirm Willkommen bei Setup die Taste [R] zum Reparieren. Drücken Sie anschließend die Taste [C], um die Wiederherstellungskonsole zu starten.

    Hinweis: Informationen zur Verwendung der Wiederherstellungskonsole finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    229716  (http://support.microsoft.com/kb/229716/DE/ ) Beschreibung der Windows 2000-Wiederherstellungskonsole
  2. Nachdem Sie sich an Ihrem Computer angemeldet haben, kopieren Sie über die Befehlskonsole die folgenden Dateien (wie in den nachstehenden Listen angegeben) aus dem Ordner "%SystemRoot%\System32" Ihrer ursprünglichen Windows 2000-Installation, und benennen Sie sie um. Stellen Sie anhand der nachstehenden Liste der unterstützten Computertypen zunächst fest, welche HAL und welche Kernel-Dateien Ihr Computer benötigt:

    Hinweis: Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Computertypen sind Standard-Computertypen (Nicht-ACPI-Computertypen).

    i386-Quelldatei: i386\driver.cab\halmacpi.dll
    Computertyp: ACPI-Multiprozessor-PC
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: i386\driver.cab\halaacpi.dll
    Computertyp: ACPI-Uniprozessor-PC
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: i386\driver.cab\halacpi.dll
    Computertyp: ACPI-PC (Advanced Configuration and Power Interface)
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: *i386\driver.cab\halsp.dll
    Computertyp: Compaq SystemPro-Multiprozessor oder 100% kompatibel
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: *i386\driver.cab\halapic.dll
    Computertyp: MPS-Uniprozessor-PC
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: *i386\driver.cab\halmps.dll
    Computertyp: MPS-Multiprozessor-PC
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: *i386\driver.cab\hal.dll
    Computertyp: Standard-PC
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

    i386-Quelldatei: *i386\driver.cab\halborg.dll
    Computertyp: SGI mp
    Kopieren in diesen Ordner: winnt\System32
    Umbenennen in diesen Dateinamen: hal.dll

  3. Kopieren Sie alle für Ihr System (Uniprozessor oder Multiprozessor) erforderlichen Kernel-Dateien, wie in der nachstehenden Tabelle angegeben, sowie die entsprechende HAL-Datei auf der Grundlage des von Ihrem Computer unterstützten Computertyps von der Windows 2000-CD-ROM (i386\driver.cab) oder vom installierten Service Pack in den entsprechenden Ordner, der in der Tabelle unter Ihrer ursprünglichen Windows 2000-Installation aufgeführt ist. Benennen Sie die Dateien anschließend (falls erforderlich) in "Ntoskrnl.exe" und "Hal.dll" um.

    Tabelle minimierenTabelle vergrößern
    Allgemeine Multiprozessor-KerneldateienIn folgendes Verzeichnis kopierenIn folgenden Dateinamen umbenennen
    i386\driver.cab\ntkrnlmp.exewinnt\System32ntoskrnl.exe
    i386\driver.cab\ntkrpamp.exewinnt\System32ntkrnlpa.exe
    i386\driver.cab\kernel32.dllwinnt\System32kernel32.dll
    i386\driver.cab\ntdll.dllwinnt\System32ntdll.dll
    i386\driver.cab\win32k.syswinnt\System32\driverswin32k.sys
    i386\driver.cab\winsrv.dllwinnt\System32winsrv.dll
    Allgemeine Uniprozessor-KerneldateienIn folgendes Verzeichnis kopierenIn folgenden Dateinamen umbenennen
    i386\driver.cab\ntoskrnl.exewinnt\System32ntoskrnl.exe
    i386\driver.cab\ntkrnlpa.exewinnt\System32ntkrnlpa.exe
    i386\driver.cab\kernel32.dllwinnt\System32kernel32.dll
    i386\driver.cab\ntdll.dllwinnt\System32ntdll.dll
    i386\driver.cab\win32k.syswinnt\System32win32k.sys
    i386\driver.cab\winsrv.dllwinnt\System32winsrv.dll
  4. Extrahieren Sie die Datei "Ntdll.dll" von der Windows 2000-Original-CD-ROM (i386\driver.cab) oder vom installierten Service Pack in den Ordner "%SystemRoot%\system32" Ihrer ursprünglichen Windows 2000-Installation.

    Beispiel:
    Laufwerk:\i386\driver.cab /f:ntdll.dll c:\winnt\system32
    Dabei steht Laufwerk für den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks mit der Windows 2000 Server-CD-ROM.
  5. Extrahieren Sie die Datei "Win32k.sys" von der Windows 2000-Original-CD-ROM (i386\driver.cab) oder vom installierten Service Pack in den Ordner "%SystemRoot%\system32" Ihrer ursprünglichen Windows 2000-Installation.
  6. Extrahieren Sie die Dateien "Kernel32.dll" und "Winsrv.dll" von der Windows 2000-CD-ROM (i386\driver.cab) oder vom installierten Service Pack in den Ordner "%SystemRoot%\system32" Ihrer ursprünglichen Windows 2000-Installation. Geben Sie zum Beispiel die folgenden Befehle ein: expand Laufwerk:\i386\driver.cab /F:kernel32.dll %systemroot%\system32\kernel32.dll

    expand Laufwerk:\i386\driver.cab /F:winsrv.dll %systemroot%\system32\winsrv.dll

    Dabei steht Laufwerk für den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks.

  7. Starten Sie den Computer neu.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
234558  (http://support.microsoft.com/kb/234558/DE/ ) Unterstützung für mehrere Prozessoren in Windows 2000
Warnung: Windows 2000 zeigt eine Liste von kompatiblen Computertypen an, die installiert werden können, wenn Sie den Geräte-Manager für ein manuelles Update verwenden. Falls Sie andere Komponenten als die in der Liste aufgeführten kompatiblen Geräte installieren, so kann dies dazu führen, dass Sie Ihren Computer entweder nicht mehr korrekt oder gar nicht mehr starten können. Wenn als Ihr Computertyp "ACPI-PC (Advanced Configuration Power Interface)" aufgeführt ist, oder nachdem Sie ein Update auf das neueste ACPI-BIOS vorgenommen haben, können Sie kein Update auf den Computertyp "ACPI-Multiprozessor-PC" über den Geräte-Manager ausführen. Durch diese Vorgehensweise kann Ihr Computer möglicherweise nicht mehr korrekt oder gar nicht mehr gestartet werden. Bei einer ACPI-HAL müssen Sie zunächst auf ein kompatibles ACPI-BIOS der neuesten Version aufrüsten, damit Windows 2000 beide CPUs mit ACPI-HAL unterstützt bzw. erkennt. Installieren Sie anschließend Windows 2000 als Update, damit der Computertyp "ACPI-Multiprozessor-PC" automatisch erkannt und installiert werden kann. Wenn das nicht der Fall ist, ist Ihr BIOS noch nicht vollständig kompatibel.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
Keywords: 
kbhowto kbenv KB237556
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store