DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 238007 - Geändert am: Montag, 24. April 2006 - Version: 4.1

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D42545
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
238007  (http://support.microsoft.com/kb/238007/EN-US/ ) How to Configure the Address Book to Query Users Contained in Active Directory
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Das Adressbuch ist der standardmäßige Suchclient, der mit Windows 2000 und Microsoft Internet Explorer 5 ausgeliefert wird. Es handelt sich hierbei um einen LDAP-Client (Lightweight Directory Access Protocol-Client) einer höheren Ebene, und LDAP unterstützt die Definition von Filtern für eine Suche durch den Benutzer nicht. Sie können jedoch die Zeichenfolge für den Filter eingeben, woraufhin die "Mehrdeutige Namensauflösung" (Ambiguous Name Resolution = ANR) verwendet wird.

Weitere Informationen

Anmerkungen zu Windows 2000

Wenn Sie Windows 2000 installieren, ist das Adressbuch darauf konfiguriert, einen bestimmten Active Directory-Server zu durchsuchen. Sie müssen keinen differenzierten Namen (Base Distinguished Name = BaseDN) und keinen Servernamen eingeben. Setup konfiguriert BaseDN und Servername, die dann als "Null" angezeigt werden.

So zeigen Sie die Active Directory-Eigenschaften an:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Adressbuch.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Konten.
  3. Wenn das Dialogfeld Internetkonten angezeigt wird, können Sie ein Konto hinzufügen, entfernen oder ändern, indem Sie das jeweilige Konto auswählen und auf Eigenschaften klicken.
Hinweis: Die Felder Servername und Kontoname werden als "Null" angezeigt. Die tatsächlichen Server- und Kontonamen werden vom Locatordienst zwischengespeichert. Wenn Sie sich an einer Arbeitsstation anmelden, versucht der Locatordienst, einen Domänencontroller zu finden. Der Name des vom Locatordienst gefundenen Domänencontrollers wird als Servername verwendet, während der Name des Kontos, das Sie zur Anmeldung verwendet haben, als Kontoname dient.

Besonderheiten der Verwendung des Adressbuchs für kompatible Clients

Internet Explorer 5 wird als kompatibler Client eingestuft, wenn er auf einem Computer installiert wird, auf dem Microsoft Windows 98 oder Microsoft Windows NT 4.0 ausgeführt werden. Sie müssen die folgenden Objekte konfigurieren, um das Adressbuch für Suchvorgänge in Active Directory einsetzen zu können:
  • Servername
  • BaseDN
  • Kontoname (falls kein Abgleich mit Active Directory erfolgt)
Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Adressbuch mit kompatiblen Clients zu konfigurieren:
  1. Installieren Sie Internet Explorer 5 (sofern noch nicht installiert).
  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Adressbuch.
  3. Klicken Sie im Menü Extras auf Konten.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein neues Konto hinzuzufügen. Dadurch wird der Assistent für den Internetzugang gestartet.
  5. Geben Sie im Feld Verzeichnisdienstserver (LDAP) den Namen eines LDAP-Servers (eines Windows 2000-Domänencontrollers) ein. Sie können auch den Domänennamen eingeben, verwenden Sie jedoch in beiden Fällen nicht den "vollqualifizierten Domänennamen" (FQDN) .
  6. Klicken Sie auf Weiter, nochmals auf Weiter und anschließend auf Fertig stellen.
  7. Das gerade erstellte Konto wird nicht in der Liste angezeigt. Klicken Sie das Konto an, um es auszuwählen, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dieser Server erfordert eine Anmeldung.
  9. Im Feld Kontoname geben Sie Domänenname\Benutzername ein, wobei Domänenname für den Namen Ihrer Domäne und Benutzername für den Namen des Benutzers steht. Geben Sie im Feld Kennwort das jeweilige Kennwort ein.
  10. Der auf der Registerkarte Erweitert im Feld Verzeichnisdienst (LDAP) angezeigte Wert ist standardmäßig 3268 (der Anschluss des globalen Katalogs). Wenn Sie den Inhalt des Feldes Verzeichnisdienst (LDAP) löschen und auf Standard klicken, wird der Wert in 389 geändert. Wenn Sie 389 verwenden, müssen Sie im Feld Suchbasis Daten eingeben (die wie folgt lauten sollten: DC=Domänenname, DC=com).

    Hinweis: Für die meisten Suchvorgänge empfiehlt es sich, den Anschluss 3268 zu verwenden. Wenn Sie das Kontrollkästchen Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL) auf der Registerkarte Erweitert aktivieren, wird die Anschlussnummer in 636 geändert. Wenn Sie Anschluss 636 für die Suche verwenden, vergewissern Sie sich, dass das Feld Suchbasis mit dem richtigen BaseDN (d. h. DC=Domänenname,DC=com) gefüllt ist.
  11. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um im Active Directory nach einem Benutzer zu suchen:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie anschließend auf Adressbuch.
  2. Klicken Sie auf Personen suchen.
  3. Klicken Sie im Feld Suchen in auf Active Directory (bei Windows 2000-Clients) oder auf den Namen, den Sie in Schritt 5 ausgewählt haben.
  4. Geben Sie den Namen oder die E-Mail-Adresse eines Benutzers ein, und klicken Sie auf Jetzt suchen.
  5. Wenn das Benutzerkonto angezeigt wird, können Sie die Benutzereigenschaften anzeigen oder den Benutzer im Adressbuch hinzufügen.
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
254610  (http://support.microsoft.com/kb/254610/DE/ ) Ereignis 36876 bei LDAP-Abfrage von Active Directory über SSL

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Outlook Express 5.5
  • Microsoft Outlook Express 5.01 Service Pack 2
  • Microsoft Outlook Express 5.0
  • Microsoft Outlook Express 4.01
  • Microsoft Outlook Express 4.0
  • Microsoft Windows 98 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kbenv kbhowto KB238007
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: