DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 244661 - Geändert am: Samstag, 21. Januar 2006 - Version: 6.0

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
244661  (http://support.microsoft.com/kb/244661/EN-US/ ) INFO: Limitations of Microsoft Oracle ODBC Driver and OLEDB Provider
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Einschränkungen der aktuellen Versionen von Microsoft ODBC-Treiber und OLE DB-Provider für Oracle. Diese Komponenten befinden sich derzeit im Wartungsmodus. Für zukünftige Versionen dieser Komponenten sind keine neuen Updates geplant, einschließlich ihres Supports für höhere Versionen als Oracle 8i.

Weitere Informationen

Die aktuelle Version von Microsoft ODBC-Treiber für Oracle entspricht der ODBC 2.5-Spezifikation, während OLE DB-Provider für Oracle ein nativer Oracle 7 OCI API-Provider ist. Sowohl der Treiber als auch der Provider führen OCI 7 API-Aufrufe an die Oracle-Clientkomponenten durch, unabhängig von der Oracle-Version, die auf dem Computer installiert ist.

Von Microsoft Data Access Components (MDAC)Version 2.5 und höher an unterstützen sowohl Microsoft ODBC-Treiber als auch OLE DB-Provider Oracle 8i, mit folgenden Einschränkungen:
  • Oracle 8.x-spezifische Datentypen, wie CLOB, BLOB, BFILE, NCHAR, NCLOB und NVARCHAR2 werden nicht unterstützt.
  • Das Unicode-Feature bei Oracle 7.x- und 8.x-Servern wird nicht unterstützt.
  • Mehrere Oracle-Clientinstanzen (oder mehrere Oracle Homes) werden nicht unterstützt, da sie vom ersten Auftreten des Oracle Homes in der Variable "SYSTEM PATH" abhängig sind.
  • Das Zurückgeben mehrerer Resultsets von einer gespeicherten Prozedur oder einer Batch-SQL-Anweisung wird nicht unter Verwendung von ActiveX Data-Objekten (ADO) oder OLE DB unterstützt. Weitere Informationen dazu, wie Sie ein Resultset von einem in Oracle gespeicherten Vorgang abrufen können, finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
    255043  (http://support.microsoft.com/kb/255043/DE/ ) Wie Abrufen von ADO-Recordset von Oracle durch ASP, das REF-CURSORS verwendet
    176086  (http://support.microsoft.com/kb/176086/DE/ ) Abrufen von Recordsets von gespeicherten Oracle-Prozeduren mit ADO
  • "Nested Outer Joins" (verschachtelte äußere Verknüpfungen) werden nicht unterstützt.
  • XML-Dauerhaftigkeit wird nicht unterstützt.
Wichtig Ein neuer Verwalteter .Net-Provider für Oracle, der den Oracle 9i-Client unterstützt, ist jetzt von Microsoft verfügbar. Der Provider kann von folgender Website heruntergeladen werden:http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=4F55D429-17DC-45EA-BFB3-076D1C052524 (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=4F55D429-17DC-45EA-BFB3-076D1C052524)

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in der Hilfedatei, die mit dem Treiber und dem Provider mitgeliefert wird. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
259959  (http://support.microsoft.com/kb/259959/DE/ ) Techniken, Verbindungsprobleme zu einem Oracle Server zu debuggen, das den ODBC-Treiber und den OLE DB-Provider verwendet
280106  (http://support.microsoft.com/kb/280106/DE/ ) Wie Einrichten und kann einen Verbindungsserver zu einer Oracle-Datenbank in SQL Server beheben
306787  (http://support.microsoft.com/kb/306787/DE/ ) PRB: die Rückgabe mehreres Resultsets schlägt unter ADO bei Microsoft Oracle OLEDB Anbieter und ODBC-Treiber fehl
Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Data Access Components 2.5
  • Microsoft Data Access Components 2.6
  • Microsoft Data Access Components 2.7
  • Microsoft ODBC for Oracle (Build 2.573.7626) 2.5
  • Microsoft OLE DB Provider for Oracle Server 1.0
Keywords: 
kbinfo kbfix kboracle kbprovider kbdatabase kbdriver kbgrpdsmdac KB244661
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: