DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 2460049 - Geändert am: Dienstag, 25. März 2014 - Version: 10.0

Einführung

Microsoft Office 2010 Service Pack 1 (SP1) enthält die neuesten Updates für Office 2010. Dieses Service Pack enthält zwei Hauptkategorien von Korrekturen:
  • Bisher unveröffentlichte Korrekturen, die eigens für dieses Service Pack erstellt wurden. Zusätzlich zu allgemeinen Produktkorrekturen sind darin Verbesserungen der Stabilität, Leistung und Sicherheit enthalten.
  • Alle öffentlichen Updates, die bis Juni 2011 veröffentlicht wurden, sowie alle kumulativen Updates, die bis April 2011 veröffentlicht wurden 

Lösung

Bezug und Installation des Service Packs

Methode 1: Microsoft Update (empfohlen)

Sie können das Service Pack von der folgenden Microsoft Update-Website herunterladen:
Die Registrierung bei Microsoft Update ist die empfohlene Methode zum Aktualisieren der Produkte auf SP1. Microsoft Update erkennt, welche Produkte Sie installiert haben, und installiert dann alle Updates für diese Produkte.

Methode 2: Herunterladen des SP1-Pakets

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket "Office 2010 Service Pack 1 64 Bit" jetzt herunterladen.
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket "Office 2010 Service Pack 1 32 Bit" jetzt herunterladen.Hilfe bei der Wahl des Pakets: 
Bild minimierenBild vergrößern


Öffnen Sie ein beliebiges Office 2010-Produkt (Microsoft Word 2010, Microsoft Excel 2010 usw.), und klicken Sie auf Datei und dann auf Hilfe, um Ihre Office-Version zu ermitteln. (Der Screenshot für diesen Schritt folgt.)

Bild minimierenBild vergrößern
Bild minimierenBild vergrößern



Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/de/ ) So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Dazu wurde die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Weitere Informationen zu allen veröffentlichten SP1-Desktoppaketen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
2510690  (http://support.microsoft.com/kb/2510690/de/ ) Liste aller Microsoft Office 2010 Service Pack 1-Pakete

Übersicht über die mit Office 2010 SP1 bereitgestellten Verbesserungen

Bild minimierenBild vergrößern
Mit SP1 werden in den folgenden Hauptbereichen Verbesserungen eingeführt:
    Access 2010 SP1
    • Access 2010 SP1 führt eine neue Funktion ein, mit der Communityinhalte in den Anwendungsparts-Katalog integriert werden.
    • Behebt ein Problem, das beim Exportieren einer Access-Datei in eine Excel-Arbeitsmappe auftritt.
    • Verbessert die Leistung beim Veröffentlichen von Clientformularen aus Access, die eingebettete Bilder enthalten.

    Excel 2010 SP1
    • Verbessert die Gesamtstabilität, Leistung und Abwärtskompatibilität mit früheren Versionen und befasst sich mit Problemen, von denen viele Benutzer betroffen sind. Für spezielle Bugfixes laden Sie die Arbeitsmappe "Microsoft Office 2010 Service Pack 1-Änderungen" herunter, das weiter unten in diesem Artikel erörtert wird.
    • Funktionsnamen gewährleisten nun die Abwärtskompatibilität mit früheren Versionen von Excel für die Sprachen Tschechisch, Niederländisch, Dänisch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilien), Spanisch, Schwedisch und Türkisch.
      Hinweis Dieses Problem wird in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base (KB) beschrieben:
      2551525  (http://support.microsoft.com/kb/2551525/de/ ) In einigen nicht englischen Versionen von Excel 2010 SP1 wurden Funktionsnamen geändert

    OneNote 2010 SP1
    • Fügt die neue Option Im Web öffnen unter dem Menü Datei Öffnen hinzu. Diese Option ermöglicht es Ihnen, OneNote-Notizbücher aus OneDrive (vormals SkyDrive) zu öffnen.
    • Die Optionen Web und Netzwerk befinden sich jetzt im Menü Dateifreigabe. Dadurch können Sie ein Notizbuch leichter freigeben.
    • Mit der Funktion Schnellablage können Sie Ihren lokalen Abschnitt "Nicht abgelegte Notizen" in einem anderen Abschnitt oder in OneDrive (vormals SkyDrive) speichern. Dazu klicken Sie auf Datei, Optionen, Speichern und Sicherung und dann auf Ändern.
    • Verbessert die Synchronisierung von OneNote mit SharePoint oder OneDrive (vormals SkyDrive).
    • OneNote 2010 SP1 verwendet jetzt Windows Live Essentials zum Anmelden bei (vormals SkyDrive).
    • Behebt ein Problem, das beim Anwenden einer Aufzählung oder nummerierten Liste auf eine oder mehrere leere Zeilen auftritt.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen Notizbücher in der Navigationsleiste angezeigt werden, wenn Sie viele Notizbücher öffnen oder erstellen und dann minimieren.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen für die nächste Zeile nach einem eingefügten Link eine falsche Formatvorlage verwendet wird.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die als "Gelesen" gekennzeichneten Seiten in OneNote 2010 als "Ungelesen" angezeigt werden.
    • Verbessert die Leistung bei der gemeinsamen Nutzung eines freigegebenen Notizbuchs durch viele Benutzer, die Abschnittsgruppen verwenden.
    • OneNote 2010 SP1 markiert jetzt Elemente in den Suchergebnissen. 
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen ein Freihandeintrag bei der Freigabe eines Notizbuchs möglicherweise nicht ordnungsgemäß verschoben wird.
    • OneNote 2010 SP1 korrigiert die Markierfunktion bei der Ausführung einer Suche nach bestimmtem Text, der sich in einer mehrseitigen XPS-Datei befindet.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen der Freihandeintrag möglicherweise nicht wie erwartet verschoben wird, wenn Sie den Befehl Schreibbereich einfügen verwenden. Außerdem werden zahlreiche weitere Probleme beim Verschieben von Freihandeinträgen behoben.
    • OneNote 2010 SP1 behebt die Markierfunktion beim Überarbeiten einer Seite, auf der das Textmarkertool verwendet wird.
    • Wenn Sie OneNote auf einem Computer verwenden, während andere Benutzer auf demselben Computer OneDrive (vormals SkyDrive) OneNote verwenden, wird nun eine detaillierte Fehlermeldung angezeigt.
    • Verbessert bei Verwendung von SharePoint 2010 zur Freigabe eines Notizbuchs in einem langsamen Netzwerk die Leistung.
    • Behebt ein Problem, bei dem Sie die Fehlermeldung "Ausnahme 0x80042001(UngültigeXML)" erhalten, wenn Sie das OneNote-Objektmodell für den Export verwenden und anschließend eine Seite importieren, die schwedische Inhalte enthält.
    • Wenn Sie OneNote 2010 zum ersten Mal öffnen, werden Sie aufgefordert, Ihr erstes Notizbuch in OneDrive (vormals SkyDrive) oder einem lokalen Speicherort einzurichten. OneNote 2010 SP1 fügt den neuen Registrierungswert DisableSkydriveSetupOnFirstBoot hinzu, um diese Funktion zu deaktivieren und das Notizbuch lokal zu erstellen.
    • Bessere Leistung beim Erstellen einer neuen Seite mithilfe einer Vorlage.
    • Behebt ein Problem, bei dem der Ausdruck als rotes X angezeigt wird, wenn Sie eine Seite, die einen Ausdruck im OneNote 2010-Format enthält, in ein OneNote 2007-Format kopieren oder verschieben.
    • Behebt ein Autorproblem auf einer Seite, wenn Sie das OneNote-Objektmodell zum Exportieren und anschließenden Importieren der Seite verwenden.
    • Der Bildlauf in OneNote 2010 SP1 wird nun korrekt ausgeführt, wenn der Mauszeiger sich am Rand des Bildschirms befindet.
    • Mit OneNote 2010 SP1 lassen sich nun in OneDrive (vormals SkyDrive) erstellte Notizbücher öffnen oder synchronisieren, die folgende Zeichen enthalten:
      , ",", &, %, #, ~, +
    • Behebt bestimmte Probleme, die auftreten, wenn Benutzer von Windows 7 oder Windows Vista eine Verbindung mit OneDrive (vormals SkyDrive) herstellen oder OneDrive verwenden.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen benutzerdefinierte Notizkennzeichen verloren gehen, wenn ein Add-In verhindert, dass OneNote 2010 geschlossen wird.
    • Behebt ein Problem mit dem Objektmodell UpdateHierarchy-Methode.

    Outlook 2010 SP1
    • Outlook 2010 SP1 beinhaltet Office 365-Unterstützung.
    • Outlook 2010 SP1 kann so eingerichtet werden, dass immer das Standardabsenderkonto verwendet wird.
    • Behebt ein Problem, bei dem die Erinnerungszeit zwischen den Terminen nicht zurückgesetzt wird.

    PowerPoint 2010 SP1
    • Das Standardverhalten für die Option Präsentationsansicht wird geändert, so dass die Bildschirmpräsentation auf dem zweiten Bildschirm und die Notizen auf dem Hauptbildschirm angezeigt werden.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen ein fehlerhafter Animationsstatus nach dem Durchblättern aller Folien auftritt.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen der Mauszeiger nicht mehr angezeigt wird, sobald die Option Bildschirm 2 aus der Liste Anzeigen auf ausgewählt wird.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen Sie die folgende Fehlermeldung beim Bearbeiten oder Aktivieren eines Excel-Objekts erhalten, das VBA-Code (Visual Basic for Applications) enthält.
      Fehler beim Dateizugriff. Die Netzwerkverbindung ist möglicherweise nicht mehr vorhanden.

      Microsoft PowerPoint kann die zum Öffnen dieses Objekts erforderliche Anwendung nicht starten. Ein Fehler ist aufgetreten und dieses Feature arbeitet nicht mehr ordnungsgemäß. Möchten Sie dieses Feature jetzt reparieren?

    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen ein fehlerhafter Runs.Count-Wert ausgegeben wird, wenn eine Präsentation im PowerPoint 2003-Format einen Objektmodellbefehl von PowerPoint 2010 ausführt.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen auf einem Mac erstellte Audio- oder Videomedien nicht auf einem Windows-Computer wiedergegeben werden können.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die Bilder in einer EMF-Datei (Enhanced Windows Medafile) fehlerhaft angezeigt werden, wenn Sie eine Folie als EMF-Datei speichern und anschließend in hoher Auflösung drucken möchten.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen ein Stift im Bildschirmpräsentationsmodus nicht mehr angezeigt wird, wenn Sie den Stift als Zeiger verwenden.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen eine Änderung der Standardsprache nicht auf neue Folien oder neue Präsentationen angewendet wird.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen ein verknüpftes Bild nicht gespeichert wird, wenn es in einer Präsentation eingefügt wird und die Präsentation anschließend als ODF-Datei (Open Document Format) gespeichert wird.

    Word 2010 SP1
    • Word 2010 SP1 enthält ein Dialogfeld, in dem Benutzer gewarnt werden, dass die benutzerdefinierte XML verloren geht, wenn Dateien, die benutzerdefinierte XML-Markups verwenden in XML-basierten Dateiformaten gespeichert werden.
    • Jetzt stehen beim Verwenden der Formatvorlagen APA 6th Edition und MLA 7th Edition in der Funktion Literaturverzeichnis bestimmte Felder zur Verfügung. 
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die Benutzer folgende Fehlermeldung beim Öffnen eines Word 2010-Dokuments erhalten.
      Die Datei <Dateiname> kann nicht geöffnet werden, da ihr Inhalt Probleme verursacht. 

      Der Name im Endtag des Elements muss mit dem Elementtyp im Starttag übereinstimmen.
    • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die Benutzer folgende Fehlermeldung beim Öffnen eines Word 2010-Dokuments erhalten:
      Microsoft Office Word hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden.
      Hinweis Dieses Problem wird im folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel beschrieben:
      2119612  (http://support.microsoft.com/kb/2119612/ ) Error message opening a document in Word 2010: (Fehlermeldung beim Öffnen eines Dokuments in Word 2010:) "Microsoft Office Word has encountered a problem and needs to close" ("Microsoft Office Word hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden") USP10.DLL (Dies ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar)


      http://support.microsoft.com/kb/2119612/EN-US (http://support.microsoft.com/kb/2119612/EN-US) (Dies ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar)
    • Behebt ein Problem bei der Anzeige von Schriftarten, wenn Dokumente im Querformat geöffnet werden, die eine auf dem System installierte Schriftart mit PostScript-Outlines verwenden.
    • Behebt mehrere Bearbeitungskonflikte, die bei der Verwendung der Funktion Word-Mitverfasser auftreten.
    • Word 2010 SP1 zeigt die Landkarte jetzt korrekt an, wenn die Funktion Landkarte anzeigen verwendet wird.
    • Beim Bearbeiten anderer Absatzeigenschaften gehen Absatzeinzüge jetzt nicht mehr verloren.
    • Ein verknüpftes Bild wird in Word 2010 SP1 nun korrekt gespeichert, wenn Sie das verknüpfte Bild in einer Präsentation einfügen und die Präsentation als ODF-Datei (Open Document Format) speichern.
    • Beim Kopieren einiger Excel-Daten mit Zellen und einem Diagramm und beim anschließenden Einfügen als verknüpftes Excel Arbeitsblatt-Objekt (OLE) in einem Word-Dokument, ist die Größe des Diagramms eventuell nicht korrekt, oder das Diagramm wird möglicherweise beschädigt. Dieses Problem tritt auf, weil Word die Druckerinformationen zum Anzeigen des Diagramms verwendet. Word 2010 SP1 fügt den Registrierungswert OleIgnorePrintPict zu 1 hinzu, damit die Druckerinformationen ignoriert werden. 
    • Behebt ein Problem, bei dem die Größe eines Diagramms wiederhergestellt wird, wenn Sie die gelben Ziehpunkte zum Ändern einer Form innerhalb des Diagramms verwenden.
    • Behebt ein Renderingproblem, das auftritt, wenn Sie eine Grafik in ein Word-Dokument einfügen und das Dokument anschließend als HTML-Datei speichern.
    • Behebt ein Problem, bei dem die gesamte Word-Gruppe gespiegelt wird, wenn Sie eine untergeordnete Form in einer Word-Gruppe spiegeln, indem Sie das Word-Objektmodell verwenden.
    • Behebt ein Problem, bei dem die Größe der gesamten Word-Gruppe skaliert wird, wenn die Befehle ScaleHeight und ScaleWidth das Word-Objektmodell verwenden, um die Höhe oder Breite eines untergeordneten Shapes in einer Word-Gruppe ändern.

Herunterladbare Liste der Probleme, die mit dem Service Pack behoben werden

Eine Arbeitsmappe ist verfügbar, in der die mit diesem Service Pack behobenen Probleme aufgelistet sind.
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket "Microsoft Office 2010 Service Pack 1 Changes.xlsx" jetzt herunterladen (http://download.microsoft.com/download/5/1/2/512CC712-4070-4CFF-BC4A-B3AFF0E21A1E/Microsoft Office 2010 Service Pack 1 Changes.xlsx)

Hinweis: Die Arbeitsmappe ist nur in englischer Sprache verfügbar. Sie ist nicht in andere Sprachen übersetzt worden.
Bild minimierenBild vergrößern


Weitere Informationen

Bekannte Probleme und Verhaltensänderungen
2532126  (http://support.microsoft.com/kb/2532126/de/ ) Bekannte Probleme beim Installieren von Microsoft Office 2010 Service Pack 1 und Microsoft SharePoint 2010 Service Pack 1

Technische Informationen

Weitere Informationen zu diesem Service Pack und eine Liste der betroffenen Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
2532118  (http://support.microsoft.com/kb/2532118/de/ ) Technische Details zu den Versionen von Microsoft Office 2010 Service Pack 1 (SP1)
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=151500) .

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Professional Plus 2010
  • Microsoft Office Professional 2010
  • Microsoft Office Standard 2010
  • Microsoft Office Home and Business 2010
  • Microsoft Office Home and Student 2010
  • Microsoft Office Starter 2010
Keywords: 
atdownload kbexpertiseinter kbexpertisebeginner kbsurveynew KB2460049
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store