DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 260519 - Geändert am: Mittwoch, 18. April 2007 - Version: 4.1

 
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
260519  (http://support.microsoft.com/kb/260519/EN-US/ ) How To Raise a "File Download" Dialog Box for a Known MIME Type
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Zusammenfassung

Wenn Sie ein Dokument von einem Webserver aus bedienen, möchten Sie den Benutzer möglicherweise direkt auffordern, die Datei direkt auf dem Laufwerk des Benutzers zu speichern, ohne es im Browser zu öffnen. Für bekannte MIME-Typen (MIME = Multipurpose Internet Mail Extensions) wie z. B. Microsoft Word ("application/ms-word") ist es das standardmäßige Verhalten, das Dokument in Internet Explorer zu öffnen.

Sie können den "content-disposition"-Header verwenden, um dieses standardmäßige Verhalten zu überschreiben. Er hat folgendes Format:
Content-disposition: attachment; filename=fname.ext
				

Weitere Informationen

"Content-disposition" ist eine Erweiterung des MIME-Protokolls, das einen MIME-Benutzeragenten anweist, wie er eine angehängte Datei anzeigen soll. Die Reihe der gültigen Werte für "content-disposition" wird im Request for Comment (RFC) 1806 (siehe Abschnitt "Informationsquellen" in diesem Artikel) erklärt. Dieser Artikel konzentriert sich auf das Argument "Anhang", das einen Benutzeragenten (in diesem Fall Internet Explorer) anweist, eine Datei auf der Festplatte zu speichern, anstatt sie unverankert zu speichern.

Wenn Internet Explorer den Header empfängt, ruft es ein Dialogfeld Dateidownload auf, dessen Feld Dateiname automatisch mit dem im Header festgelegten Dateinamen gefüllt wird. (Beachten Sie, dass es sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten handelt; es ist nicht möglich, dieses Feature dazu zu verwenden, ein Dokument auf dem Computer eines Benutzers zu speichern, ohne ihn oder sie zur Eingabe eines Speicherorts aufzufordern.)

Es gibt zwei Möglichkeiten, Internet Explorer zu verwenden, um einen "content-disposition"-Header für eine Datei festzulegen: dymanisch und statisch. Um einen Header dynamisch anzuwenden, erstellen Sie eine Active Server Pages (ASP)-Datei, die das Dokument an den Browser übermittelt. Verwenden Sie die Methode "Response.AddHeader", um den "content-disposition"-Header hinzuzufügen. Beispiel:
Response.AddHeader "content-disposition","attachment; filename=fname.ext"
				
Anweisungen zum Schreiben von Binärdaten für Nichttextdokumente finden Sie im folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel:
193998  (http://support.microsoft.com/kb/193998/DE/ ) Welche zu lesende und Binäre Daten anzeigen in ASP Verfahrensweise
Diese Technik ist sehr empfehlenswert, wenn Sie einen Dokumentspeicher auf Ihrem Server schützen möchten, speziell einen Speicher, der sich außerhalb des Stammwebs befindet.

Wenn der Header statisch angewendet werden soll, klicken Sie im Internetdienste-Manager mit der rechten Maustaste auf das Dokument, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Klicken Sie auf die Registerkarte HTTP-Header, und geben Sie hier den "content-disposition"-Header ein. Dies empfiehlt sich besonders, wenn "content-disposition" nur auf einige Dateien im System angewendet werden soll und der Mehraufwand von ASP nicht erforderlich ist.

Bitte beachten Sie, dass diese Lösung aufgrund eines Fehlers in Internet Explorer 4.01 nicht funktioniert. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
182315  (http://support.microsoft.com/kb/182315/DE/ ) UPDATE: Inhaltsdispositions: führt Kraftdialog Dateidownload nicht aus

Informationsquellen

Weitere Informationen zu "Content Disposition" finden Sie im RFC 1806 (RFC = Request for Comments) auf folgender IETF-Website (IETF = Internet Engineering Task Force):
http://www.ietf.org/rfc/rfc1806.txt (http://www.ietf.org/rfc/rfc1806.txt)
Weitere Informationen zur Entwicklung von webbasierten Lösungen für Microsoft Internet Explorer finden Sie auf folgenden Websites von Microsoft:
http://msdn2.microsoft.com/de-de/ie/default.aspx (http://msdn2.microsoft.com/de-de/ie/default.aspx)

http://support.microsoft.com/iep (http://support.microsoft.com/iep)

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 5.0
  • Microsoft Internet Explorer 5.01
  • Microsoft Internet Explorer 5.5
Keywords: 
kbhowto kbnavigation KB260519
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Zurückgezogener KB-ArtikelDisclaimer zu nicht mehr gepflegten KB-Inhalten
Dieser Artikel wurde für Produkte verfasst, für die Microsoft keinen Support mehr anbietet. Der Artikel wird deshalb in der vorliegenden Form bereitgestellt und nicht mehr weiter aktualisiert.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store