DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 2686509 - Geändert am: Freitag, 13. Juli 2012 - Version: 3.0

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Microsoft hat das Sicherheitsbulletin MS12-034 veröffentlicht. Das komplette Sicherheitsbulletin finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

So erhalten Sie Hilfe und Unterstützung bei diesem Sicherheitsupdate

Hilfe beim Installieren von Updates: Support für Microsoft Update (http://support.microsoft.com/ph/6527/de)

Sicherheitslösungen für IT-Profis: TechNet Security – Problembehandlung und Support (http://technet.microsoft.com/de-de/security/bb980617.aspx)

Hilfe beim Schützen des Computers, auf dem Windows ausgeführt wird, vor Viren und Schadsoftware: Virus and Security Center (http://support.microsoft.com/contactus/cu_sc_virsec_master?ln=de)

Lokaler Support entsprechend Ihrem Land: Internationaler Support (http://support.microsoft.com/common/international.aspx)

Weitere Informationen

Dieses Sicherheitsupdate behebt ein Problem, das durch das Laden von Tastaturlayoutdateien auftreten können. Sie müssen dieses Update und Sicherheitsupdate 2676562 (http://support.microsoft.com/kb/2676562/de) installieren, um das System vor Risiken zu schützen, die sich ergeben können, wenn Sie Tastaturlayoutdateien von nicht vertrauenswürdigen Speicherorten laden.

Was ist dieses Update?

Der Windows-Kerneltreibermodus (Win32k.sys) ist für das Laden von Tastaturlayouts auf einem Windows-basierten Computer verantwortlich. Sowohl Sicherheitsupdate 2676562 als auch Sicherheitsupdate 2686509 müssen installiert werden, um das System vor Risiken im Zusammenhang mit dem Tastaturlayout zu schützen, die im MSRC-Sicherheitsbulletin MS12-034 (http://technet.microsoft.com/de-de/security/bulletin/ms12-034) beschrieben sind.

Wie funktioniert dieses Update?

Dieses Update listet alle auf Ihrem Computer registrierten Tastaturlayoutdateien auf und überprüft anschließend, ob sie sich alle im Ordner "%Windir%\System32" befinden.

Beim Versuch, dieses Sicherheitsupdates zu installieren, kann eine Fehlermeldung mit etwa folgendem Inhalt angezeigt werden:
Setup kann nicht fortgesetzt werden, da mindestens eine für die Installation von KB2686509 erforderliche Voraussetzung nicht erfüllt wurde (0x8007F0F4).

Diese Meldung wird angezeigt, wenn nicht alle registrierten Tastaturlayoutdateien im Ordner "% Windir%\System32" enthalten sind. In diesem Szenario ist der Computer mit den Sicherheitsupdates nicht kompatibel.

Häufig gestellte Fragen

Warum wird dieses Update mehrfach neu angeboten?

Windows-Updates werden erneut angeboten, bis das Update auf Ihrem Computer installiert ist. Wenn dieses Update erneut angeboten wird, ist möglicherweise ein Installationsfehler aufgetreten. Überprüfen Sie die KB-Installationsprotokolldateien auf Fehlercodes. Die KB-Installationsprotokolldatei für dieses Sicherheitsupdate wäre wahrscheinlich "C:\Windows\ KB2686509.log"
Weitere Informationen zum Behebung dieser Probleme finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
958051  (http://support.microsoft.com/kb/958051/de/ ) Beim Versuch, Updates von der Windows Update-Website oder der Microsoft Update-Website zu installieren, wird möglicherweise der Fehlercode "0x8007F0F4" angezeigt

Was soll ich tun, wenn die Installation dieses Sicherheitsupdates mit dem Fehler "0x8007F0F4" fehlschlägt?

Wenn bei dem Versuch, dieses Sicherheitsupdate zu installieren, der Fehler "0x8007F0F4" angezeigt wird, prüfen Sie, ob die Datei "%windir%\FaultyKeyboard.log" auf dem Computer erstellt wurde.

Wenn die Datei "%windir%\FaultyKeyboard.log" erstellt wurde, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie die Datei "Faultykeyboard.log" im Ordner "% windir%". Diese Protokolldatei enthält Informationen zu registrierten Tastaturlayoutdateien, die nicht im Ordner "% Windir%\System32" enthalten sind. Die Protokolldatei sieht in etwa folgendermaßen aus:
    Keyboard1.dll
    .\Layoutfiles\keyboard2.dll
    C:\Windows\System\Kbda1.dll
    Hinweis In diesem Beispiel ist der erste Eintrag nur ein Dateiname. Der zweite Eintrag enthält einen relativen Pfad mit dem Dateinamen. Der dritte Eintrag enthält einen vollständigen Pfad der Datei.
  2. Kopieren Sie die Dateien, die in der Protokolldatei "Faultykeyboard.log" in den Ordner "System32".


Wie kopiere ich Tastaturlayoutdateien in den Ordner "System32"?


Hinweise
  • Die folgenden Schritte müssen von einem Administrator ausgeführt werden.
  • "% Windir%\System32" ist ein vertrauenswürdiger Ordner. Stellen Sie daher sicher, dass alle Dateien, die Sie in diesen Ordner kopieren, in Ihrer Organisation als vertrauenswürdig gelten. Die Datei sollte beispielsweise von einem vertrauenswürdigen Softwareanbieter zur Verfügung gestellt worden sein.
  • Die Tastaturlayoutdateien dürfen in den Ordner "%Windir%\System32" nicht verschoben werden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Dateien kopieren, wenn Sie dazu angewiesen werden, anstatt die Dateien zu verschieben.

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um die Tastaturlayoutdatei in den Ordner "System32" zu kopieren:
  • Suchen Sie für alle Einträge in der Protokolldatei "Faultykeyboard.log", die einen Dateinamen verwenden (und keinen vollständigen oder relativen Pfad), die Datei, und kopieren Sie sie in den Ordner "%Windir%\System32". (Verschieben Sie die Dateien nicht.)
  • Verwenden Sie für alle Einträge in der Protokolldatei "Faultykeyboard.log", die einen relativen Pfad verwenden, eine der folgenden Methoden:
    • Wenn der Eintrag in einem der folgenden Registrierungsunterschlüsseln vorhanden ist, müssen Sie die Datei auf der Festplatte suchen und anschließend in den Ordner "%Windir%\System32" kopieren:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layouts
    • Wenn der Eintrag in den zuvor genannten Registrierungsunterschlüsseln nicht vorhanden ist, müssen Sie sich an den Softwareanbieter wenden, um das Problem zu beheben.

Wie kann ich Tastaturlayouts von meinem Computer deregistrieren oder entfernen?

Sie sollten Tastaturlayoutdateien, die nicht von einem vertrauenswürdigen Softwareanbieter stammen, entfernen.

Hinweise
  • Die folgenden Schritte müssen von einem Administrator ausgeführt werden.
  • Bevor Sie Tastaturlayoutdateien entfernen, stellen Sie sicher, dass die Tastaturlayoutdatei nicht von nicht vertrauenswürdigen Anwendungen auf dem Computer benötigt wird.
Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756  (http://support.microsoft.com/kb/322756/de/ ) Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows
  1. Löschen Sie alle Registrierungseinträge, die in den folgenden Registrierungsunterschlüsseln auf die Tastaturlayoutdatei verweisen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layouts
  2. Löschen Sie die Tastaturlayoutdatei.

Bekannte Probleme mit diesem Sicherheitsupdate

Einige Ihrer Computereinstellungen können dazu führen, dass dieses Sicherheitsupdate während der Installation fehlschlägt. Wenn während der Installation ein Fehler auftritt, verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um dieses Problem zu umgehen.

Methode 1. Problem automatisch umgehen lassen

Führen Sie hierzu die folgenden Schritte aus:
  1. Führen Sie Microsoft Fix it 50882 aus. Klicken Sie hierzu auf die Fix it -Schaltfläche, klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie anschließend die Schritte im Fix it-Assistenten.

    Microsoft Fix it 50882
  2. Installieren Sie das in diesem Artikel beschriebene Sicherheitsupdate.
  3. Führen Sie Microsoft Fix it 50883 aus. Klicken Sie hierzu auf die Fix it -Schaltfläche, klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie anschließend die Schritte im Fix it-Assistenten.

    Microsoft Fix it 50883


Methode 2 fort. Problem manuell umgehen

Führen Sie hierzu die folgenden Schritte aus:
  1. Ermitteln Sie, ob der Registrierungseintrag "IgnoreRemoteKeyboardLayout" oder der Registrierungseintrag "ScanCode Map" unter dem folgendenden Registrierungsunterschlüssel vorhanden ist. Beide dieser Einträge können dazu führen, dass die Installation dieses Sicherheitsupdates fehlschlägt.
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard layout
  2. Sichern Sie diesen Registrierungsunterschlüssel. Klicken Sie hierzu im Menü Datei auf Exportieren, und speichern Sie die REG-Datei dann an einen sicheren Speicherort, z. B. auf einer CD oder einem USB-Speichergerät.
  3. Löschen Sie den Registrierungsunterschlüssel.
  4. Installieren Sie das in diesem Artikel beschriebene Sicherheitsupdate.
  5. Stellen Sie den zuvor in Schritt 2 gespeicherten Registrierungseintrag (die REG-Datei) wieder her. Doppelklicken Sie hierzu auf die in Schritt 2 gespeicherte REG-Datei, und klicken Sie dann im angezeigten Dialogfeld auf Ja.
Wenn Sie das Sicherheitsupdate immer noch nicht installieren können, wenden Sie sich an den Support.

DATEIINFORMATIONEN

Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen mit den Dateien ausführen.

Dateiinformationen für Windows XP und Windows Server 2003

  • Welche Dateien für bestimmte Meilensteine (SPn) und Servicebereiche (QFE, GDR) gelten, ist in den Spalten "SP-Anforderung" und "Servicebereich" angegeben.
  • GDR-Servicebereiche enthalten nur allgemein freigegebene Korrekturen für weit verbreitete, kritische Probleme. QFE-Servicebereiche enthalten zusätzlich zu den auf breiter Basis veröffentlichten Korrekturen Hotfixes.
  • Neben den in diesen Tabellen aufgeführten Dateien installiert das Softwareupdate außerdem die zugehörige Sicherheitskatalogdatei (KBNummer.cat), die mit einer digitalen Microsoft-Signatur versehen ist.

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows XP

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Kblchecker.dll5.1.2600.62118,19219-Apr-201211:26x86

Alle unterstützten x64-basierten Versionen von Windows Server 2003 und Windows XP Professional x64 Edition

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Kblchecker.dll5.2.3790.498513,31220-Apr-201200:25x64

Alle unterstützten x86-basierten Versionen von Windows Server 2003

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Kblchecker.dll5.2.3790.49858,70419-Apr-201211:39x86

Alle unterstützten IA-64-basierten Versionen von Windows Server 2003

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatform
Kblchecker.dll5.2.3790.498821,50426-Apr-201201:19IA-64
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=151500) .

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
atdownload kbbug kbexpertiseinter kbfix kbsecbulletin kbsecurity kbsecvulnerability kbsurveynew kbfixme kbmsifixme KB2686509
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store