DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 286463 - Geändert am: Montag, 17. September 2001 - Version: 1.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D286463
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
286463  (http://support.microsoft.com/kb/286463/en-us/ ) Release Notes for Windows XP Setup Contained in the Pro.txt File

Zusammenfassung



Versionsinformationen für das Setupprogramm
Microsoft Windows XP Professional



(c) 2001 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Wenn Sie ein neues Betriebssystem installieren, müssen Sie eine Reihe von Entscheidungen treffen. Der Windows XP-Setupassistent und dieses Dokument geleiten Sie durch diese Entscheidungsprozesse. Außerdem lernen Sie, wie Sie Ihren Computer an ein Netzwerk anschließen können.

Wichtig: Bevor Sie beginnen, sollten Sie auch die Datei "Read1st.txt" lesen, die Sie auf der Windows XP Professional-CD finden. Diese Datei enthält neueste Informationen, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Versionsinformationen und der Produktdokumentation noch nicht vorlagen. Dazu zählen auch Informationen, die Ihnen vor der Installation bekannt sein sollten und die für eine erfolgreiche Installation unverzichtbar sind.

Diese Versionsinformationen beschreiben das Ausführen des Windows XP-Setupassistenten und die Installation von Windows XP Professional auf einem einzelnen Computer.


INHALT

Weitere Informationen


1.0 Bevor Sie beginnen


Wenn Sie Windows XP Professional installieren und einrichten, müssen Sie Informationen dazu liefern, wie Sie dieses Betriebssystem installieren möchten. Die in diesen Versionsinformationen beschriebenen Verfahren helfen Ihnen, die richtigen Informationen einzugeben. Um eine erfolgreiche Installation zu gewährleisten, führen Sie bitte die in den folgenden Abschnitten beschriebenen Verfahren aus, bevor Sie mit der Installation beginnen.

* Stellen Sie sicher, dass Ihre Hardwarekomponenten die Mindestanforderungen erfüllen.

* Besorgen Sie sich kompatible Hardware und Software, wie zum Beispiel Upgrade-Pakete und neue Treiber.

* Holen Sie Netzwerkinformationen ein.

* Erstellen Sie Sicherungskopien Ihrer aktuellen Dateien für den Fall, dass Sie Ihr aktuelles Betriebssystem wiederherstellen müssen.

* Entscheiden Sie, ob Sie eine Aktualisierung vornehmen oder eine neue Kopie von Windows XP Professional installieren möchten.

* Wenn Sie eine neue Kopie installieren, ermitteln Sie die erweiterten Installationsoptionen, die Sie eventuell verwenden möchten, und planen Sie diese entsprechend ein.





1.1 Hardwareanforderungen


Bevor Sie Windows XP Professional installieren, stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Computer die folgenden Mindestanforderungen an die Hardware erfüllt:

* 233 MHZ-Pentiumprozessor oder höher (oder ein gleichwertiges Produkt)
* 128 MB empfohlen (mindestens 64 MB RAM; maximal 4 GB RAM)
* 1,5 GB freier Festplattenspeicher
* VGA-Monitor
* Tastatur
* Maus oder ein kompatibles Zeigegerät
* CD-ROM- oder DVD-Laufwerk

Für die Netzwerkinstallation:

* Kompatibler Netzwerkadapter und ein entsprechendes Kabel

Weitere Informationen finden Sie in der Hardwarekompatibilitätsliste (HCL) oder in dem nachstehenden Abschnitt "Überprüfung der Hardware- und Softwarekompatibilität".

* Zugang zu der Netzwerkfreigabe, auf der die Setupdateien gespeichert sind





1.2 Überprüfung der Hardware- und Softwarekompatibilität


Der Windows XP-Setupassistent prüft automatisch Ihre Hardware und Software und meldet dann potenzielle Konflikte. Um eine erfolgreiche Installation zu gewährleisten, sollten Sie vor dem Start des Assistenten ermitteln, ob Ihre Computerhardware mit Windows XP Professional kompatibel ist.

Sie können die Hardwarekompatibilitätsliste (HCL) auf der folgenden Microsoft-Website einsehen:

http://www.microsoft.com/hcl/

Wichtig: Windows XP Professional untertsützt nur die in der HCL aufgeführten Geräte. Ist Ihre Hardware dort nicht aufgelistet, wenden Sie sich bitte an den Hardwarehersteller und fragen Sie nach einem Windows XP Professional-Treiber für die betreffende Komponente. Um sicherzustellen, dass Programme mit 16-Bit-Treibern auch nach der Aktualisierung einwandfrei funktionieren, besorgen Sie sich bei dem betreffenden Softwarelieferanten bitte 32-Bit-Treiber für diese Programme.

Während des Installationsvorgangs können Sie Aktualisierungspakete einsetzen, um Ihre vorhandene Software mit Windows XP Professional kompatibel zu machen. Solche Aktualisierungspakete erhalten Sie bei den jeweiligen Softwareherstellern.





1.3 Einholen von Netzwerkinformationen


Falls Ihr Computer nicht an ein Netzwerk angeschlossen werden soll, können Sie diesen Absatz überspringen.

Zunächst müssen Sie entscheiden, ob Ihr Computer einer Domäne oder einer Arbeitsgruppe angeschlossen werden soll. Wenn Sie nicht wissen, für welche Option Sie sich entscheiden sollen, oder wenn Ihr Computer nicht an ein Netzwerk angeschlossen werden soll, wählen Sie bitte die Arbeitsgruppenoption. (Sie können sich auch nach der Installation von Windows XP Professional noch jederzeit einer Domäne anschließen.) Sollten Sie sich für die Domänenoption entscheiden, bitten Sie Ihren Netzwerkadministrator, in der betreffenden Domäne ein neues Computerkonto einzurichten oder Ihr bereits vorhandenes Konto zurückzusetzen.

Falls Ihr Computer zurzeit an ein Netzwerk angeschlossen ist, erkundigen Sie sich bitte vor dem Beginn des Installationsvorgangs bei Ihrem Netzwerkadministrator nach den folgenden Informationen:

* Name Ihres Computers
* Name der Arbeitsgruppe oder Domäne
* TCP/IP-Adresse (falls Ihr Netzwerk nicht über einen DHCP-Server verfügt)

Um während der Installation eine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen zu können, muss auf Ihrem Computer die richtige Hardware installiert sein und es muss eine Anbindung Ihres Computers über ein Netzwerkkabel bestehen.





1.4 Erstellen von Sicherungskopien Ihrer Dateien


Falls Sie von einer früheren Version von Windows ausgehend aktualisieren, sollten Sie Sicherungskopien Ihrer aktuellen Dateien erstellen. Solche Sicherungskopien Ihrer Dateien können Sie auf Disketten oder CDs, einem Bandlaufwerk oder auf anderen Computern Ihres Netzwerks erstellen.

Wie Sie Sicherungskopien Ihrer Dateien erstellen sollten, ist von Ihrem aktuellen Betriebssystem abhängig. Falls Ihr Computer mit Microsoft Windows 95 oder Windows 98 ausgestattet ist, müssen Sie eventuell Microsoft Windows Backup installieren. Wenn Sie mit Windows NT 4.0 arbeiten, ist Windows Backup standardmäßig installiert. Um dieses Sicherungsprogramm in Windows NT einsetzen zu können, muss allerdings ein Bandlaufwerk installiert sein.

Weitere Informationen zum Installieren von Windows Backup finden Sie in den Hilfe- und Supportdiensten.





1.5 Aktualisierung oder Neuinstallation


Nachdem Sie den Windows XP-Setupassistenten gestartet haben, besteht eine der zuerst zu fällenden Entscheidungen darin, zu wählen, ob Sie Ihr aktuelles Betriebssystem aktualisieren oder eine vollständige Neuinstallation ausführen möchten. Während des Installationsvorgangs müssen Sie zwischen einer Aktualisierung und der Installation einer neuen Kopie von Windows (Neuinstallation) wählen.

Bei einer Aktualisierung ersetzt der Windows XP-Setupassistent zwar die vorhandenen Windows-Dateien, bewahrt jedoch Ihre existierenden Einstellungen und Anwendungen. Einige Anwendungen sind eventuell nicht mit Windows XP Professional kompatibel und funktionieren daher nach einer Aktualisierung nicht mehr einwandfrei. Sie können die folgenden Betriebssysteme auf Windows XP Professional aktualisieren:

* Windows 98 (alle Versionen)
* Windows Millennium Edition
* Windows NT 4.0 Workstation (Service Pack 6 und höher)
* Windows 2000 Professional (einschließlich Service Packs)
* Windows XP Home Edition

Falls auf Ihrem Computer gegenwärtig ein nicht unterstütztes Betriebssystem ausgeführt wird, müssen Sie eine Neuinstallation ausführen. Der Assistent installiert Windows XP Professional in einem neuen Ordner. Nachdem die Installation abgeschlossen ist, müssen Sie Ihre Anwendungen neu installieren und Ihre bevorzugten Einstellungen erneut festlegen.
Sie sollten AKTUALISIEREN, wenn     Sie sollten NEU INSTALLIEREN, wenn eine 
alle folgenden Bedingungen          der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
erfüllt sind:

Sie arbeiten mit einer früheren     Ihre Festplatte ist leer. 
Windows-Version, die aktualisiert 
werden kann.
     
- und -                             - oder - 

Sie möchten Ihre Windows-Version    Ihr aktuelles Betriebssystem unterstützt
durch Windows XP ersetzen.          eine Aktualisierung auf Windows XP nicht. 

- und -                             - oder - 

Sie möchten Ihre Dateien und        Sie verwenden bereits ein Betriebssystem, 
Voreinstellungen beibehalten.       möchten Ihre Dateien und Voreinstellungen 
                                    aber nicht bewahren, können also eine
                                    Neuinstallation vornehmen.

Falls Sie die Art und Weise modifizieren möchten, in der der Assistent Windows XP Professional installiert, klicken Sie bitte auf Erweiterte Optionen und führen Sie dann eine der folgenden Tasks aus:

* Ändern Sie den Standardspeicherort für die Setup-Dateien.
* Speichern Sie die Systemdateien in einem anderen Ordner als dem Standardordner (\Windows).
* Kopieren Sie die Installationsdateien von der CD auf die Festplatte.
* Wählen Sie die Partition aus, auf der Windows XP Professional installiert werden soll.

Sofern Sie nicht ein besonders erfahrener Benutzer sind, sollten Sie die Standardeinstellungen verwenden.






2.0 Ausführen des Windows XP-Setupprogramms


Der Windows XP-Setupassistent sammelt Informationen; zum Beispiel zu Ländereinstellungen, Namen und Kennwörtern. Dann kopiert der Assistent die entsprechenden Dateien auf Ihre Festplatte, prüft die Hardware und konfiguriert Ihre Installation. Wenn die Installation abgeschlossen ist, können Sie sich bei Windows XP Professional anmelden. Beachten Sie bitte, dass Ihr Computer während dieses Vorgangs mehrmals neu gestartet wird.

Wie Sie den Windows XP-Setupassistenten starten, ist davon abhängig, ob Sie aktualisieren oder eine Neuinstallation von Windows ausführen. Legen Sie Ihre Installationsmethode fest, gehen Sie zu dem entsprechenden Abschnitt in diesen Versionsinformationen, und befolgen Sie dann die Anweisungen für Ihr jeweiliges Installationsszenario.





2.1 Falls Sie eine neue Kopie installieren (Neuinstallation)


Falls die Festplatte Ihres Computers leer ist oder Ihr bisheriges Betriebssystem nicht unterstützt wird, müssen Sie Ihren Computer mit der Windows XP Professional-CD starten. Einige neuere CD-ROM-Laufwerke können die Installation von der CD starten und dann den Windows XP-Setupassistenten automatisch ausführen.

>>> Gehen Sie folgendermaßen vor, um mit der CD eine neue Kopie zu installieren:

1. Starten Sie Ihren Computer, indem Sie Ihr gegenwärtiges Betriebssystem ausführen, und legen Sie dann die Windows XP Professional-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk ein.

2. Falls Windows die CD automatisch erkennt, klicken Sie auf Windows installieren. Der Windows XP-Setupassistent wird eingeblendet.

Falls Windows die CD nicht automatisch erkennt, klicken Sie bitte auf Start und dann auf Ausführen. Geben Sie den folgenden Pfad zu der Setup-Datei ein, wobei Sie gegebenenfalls das "d" durch den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks ersetzen.

d:\setup.exe

3. Drücken Sie die [Eingabetaste].

4. Wenn Sie aufgefordert werden, einen Installationstyp auszuwählen, wählen Sie bitte Neuinstallation, und klicken Sie dann auf Weiter.

5. Befolgen Sie die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.

>>> Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Kopie über eine Netzwerkverbindung zu installieren:

1. Stellen Sie mit Ihrem gegenwärtigen Betriebssystem eine Verbindung zu dem freigegebenen Netzwerkordner her, der die Setup-Dateien enthält. Sie können auch eine MS-DOS- oder Netzwerkinstallationsdiskette einsetzen, um eine Verbindung zum Netzwerkserver herzustellen, falls diese Diskette Netzwerk-Clientsoftware enthält.

Den entsprechenden Pfad kann Ihnen Ihr Netzwerkadministrator nennen.

2. Falls Ihr Computer gegenwärtig mit Windows 98, Windows Millennium Edition oder einer früheren Version von Windows NT ausgerüstet ist, geben Sie bitte in der Eingabeaufforderung den Pfad zu der Datei "setup.exe" ein.

3. Drücken Sie die [Eingabetaste].

4. Befolgen Sie die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.




2.2 Falls Sie eine Aktualisierung durchführen


Der Aktualisierungsprozess ist ganz einfach. Der Windows XP-Setupassistent erkennt und installiert die richtigen Treiber oder er erstellt einen Bericht, in dem die Geräte genannt werden, die nicht aktualisiert werden konnten, so dass Sie sicher sein können, dass Ihre Hardware und Software mit Windows XP Professional kompatibel ist.

>>> Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Aktualisierung von einer CD auszuführen:

1. Starten Sie Ihren Computer, indem Sie Ihr gegenwärtiges Betriebssystem ausführen, und legen Sie dann die Windows XP Professional-CD in Ihr CD-ROM-Laufwerk ein.

2. Falls Windows die CD automatisch erkennt, erscheint das Dialogfeld Windows XP Professional-CD. Um die Aktualisierung zu starten, klicken Sie bitte auf Windows installieren.

Falls Windows die CD nicht automatisch erkennt, klicken Sie bitte auf Start und dann auf Ausführen. Geben Sie dann den folgenden Pfad zu der Setup-Datei ein, wobei Sie gegebenenfalls das "d" durch den Laufwerksbuchstaben Ihres CD-ROM-Laufwerks ersetzen.

d:\setup.exe

3. Drücken Sie die [Eingabetaste].

4. Wenn Sie aufgefordert werden, einen Installationstyp auszuwählen, wählen Sie bitte Aktualisierung, und klicken Sie dann auf Weiter.

5. Befolgen Sie die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.

>>> Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Aktualisierung über eine Netzwerkverbindung auszuführen:

1. Stellen Sie mit Ihrem gegenwärtigen Betriebssystem eine Verbindung zu dem freigegebenen Netzwerkordner her, der die Setup-Dateien enthält. Sie können auch eine MS-DOS- oder Netzwerkinstallationsdiskette einsetzen, um eine Verbindung zum Netzwerkserver herzustellen, falls diese Diskette Netzwerk-Clientsoftware enthält.

Den entsprechenden Pfad kann Ihnen Ihr Netzwerkadministrator nennen.

2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung den Pfad zu der Datei "setup.exe" ein.

3. Drücken Sie die [Eingabetaste].

4. Klicken Sie auf Aktualisieren und danach auf Weiter.

5. Befolgen Sie die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.






2.3 Zusammenstellen von Benutzer- und Computerinformationen


Der Windows XP-Setupassistent hilft Ihnen dabei, Informationen zu Ihrer Person und zu Ihrem Computer zusammenzustellen. Obwohl der größte Teile des Installationsvorgangs automatisch abläuft, müssen Sie eventuell bestimmte Informationen eingeben oder auf den folgenden Seiten Einstellungen auswählen (in Abhängigkeit von der aktuellen Konfiguration Ihres Computers).

* Lizenzvertrag. Wenn Sie die Bestimmungen des Lizenzvertrages akzeptieren, klicken Sie bitte auf Ich stimme den Bedingungen des Vertrags zu.

* Auswählen spezieller Optionen. Passen Sie die Windows XP-Installation, die Sprache und die Zugriffseinstellungen für neue Installationen an Ihre Bedürfnisse an. Sie können Windows XP auch auf die Verwendung mehrerer Sprachen und Ländereinstellungen einrichten.

* Auswählen eines Dateisystems. Windows XP Professional kann Partitionen auf Ihrer Festplatte automatisch in NTFS konvertieren (NTFS ist das empfohlene Dateisystem für Windows XP Professional), oder Sie können sich dafür entscheiden, Ihr bisheriges Dateisystem beizubehalten. Wenn Sie eine Aktualisierung ausführen, verwendet der Assistent Ihr gegenwärtiges Dateisystem.

* Ländereinstellungen. Ändern Sie die Ländereinstellungen und die lokalen Benutzereinstellungen für verschiedene Regionen und Sprachen.

* Personalisieren Sie Ihre Software. Geben Sie den vollen Namen der Person ein, für die diese Kopie von Windows XP Professional lizenziert ist, und (optional) die Organisation.

* Computername und Administratorkennwort. Geben Sie einen eindeutigen Computernamen ein, der sich von anderen Namen für Computer, Arbeitsgruppen oder Domänen in Ihrem Netzwerk unterscheidet. Der Assistent schlägt Ihnen einen Computernamen vor, Sie können diesen jedoch auch ändern.

Während der Installation erstellt der Assistent automatisch ein Administratorkonto. Wenn Sie dieses Konto verwenden, haben Sie alle Berechtigungen zum Ändern von Computereinstellungen und können auf diesem Computer Benutzerkonten erstellen. Wenn Sie sich nach der Installation von Windows XP Professional als Administrator anmelden, haben Sie also die Berechtigungen eines Administrators, die Sie benötigen, um sich anzumelden und Einstellungen auf Ihrem Computer zu bearbeiten. Geben Sie ein Kennwort für das Administratorkonto ein. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie das Administratorkonto immer durch ein Kennwort schützen. Vergessen Sie Ihr Kennwort nicht und schützen Sie es vor unbefugten Zugriffen.

* Datums- und Uhrzeiteinstellungen. Überprüfen Sie, ob Datum und Uhrzeit für Ihre Region korrekt eingestellt sind, wählen Sie die richtige Zeitzone aus, und entscheiden Sie dann, ob Windows XP Professional automatisch die Anpassung an die Sommerzeit vornehmen soll.

* Netzwerkeinstellungen. Sofern Sie nicht ein besonders erfahrener Benutzer sind, sollten Sie für Ihre Netzwerkkonfiguration die Standardeinstellungen verwenden. Um Netzwerkclients, Dienste und Protokolle manuell zu konfigurieren, wählen Sie bitte die Option Benutzerdefiniert für Ihre Einstellungen.

* Arbeitsgruppe oder Computerdomäne. Während des Installationsvorgangs müssen Sie entscheiden, ob der Computer einer Domäne oder einer Arbeitsgruppe angeschlossen werden soll.

Weitere Informationen dazu finden Sie im nachstehenden Abschnitt "Angeben von Netzwerkinformationen".

* Assistent für die Netzwerkanmeldung. Falls Ihr Computer an ein Netzwerk angeschlossen ist, fordert der Assistent Sie auf, die Benutzer zu identifizieren, die Ihren Computer benutzen werden. Falls Sie angeben, der einzige Benutzer zu sein, werden Ihnen Administratorberechtigungen zugewiesen.




2.4 Angeben von Netzwerkinformationen


Während oder nach dem Installationsvorgang müssen Sie sich entweder einer Arbeitsgruppe oder einer Domäne anschließen. Wenn Sie nicht die Absicht haben, in einem Netzwerk zu arbeiten, schließen Sie den Computer bitte einer Arbeitsgruppe an.





2.4.1 Anschluss an eine Arbeitsgruppe

Eine Arbeitsgruppe besteht aus einem oder mehreren Computern mit demselben Arbeitsgruppennamen (zum Beispiel ein "Peer-to-Peer-Netzwerk"). Jeder Benutzer kann sich einer Arbeitsgruppe anschließen, indem er den Arbeitsgruppennamen angibt - Sie benötigen keine speziellen Berechtigungen, um sich einer Arbeitsgruppe anzuschließen. Sie müssen jedoch einen bereits existierenden oder einen neuen Arbeitsgruppennamen angeben; oder Sie können den Arbeitsgruppennamen verwenden, den der Windows XP Setupassistent Ihnen vorschlägt.





2.4.2 Anschluss an eine Domäne


Ein Computerkonto identifiziert Ihren Computer gegenüber der Domäne, und das Benutzerkonto identifiziert Sie gegenüber Ihrem Computer.

Eine Domäne ist eine Gruppe von Computern, die von einem Netzwerkadministrator definiert wird. Anders als beim Anschluss an eine Arbeitsgruppe, den Sie selbst erledigen können, benötigen Sie für den Anschluss an eine Domäne die Genehmigung des zuständigen Netzwerkadministrators.

Um sich während des Installationsvorgangs einer Domäne anzuschließen, müssen Sie über ein Computerkonto in der Domäne verfügen, der Sie sich anschließen möchten. Wenn Sie von Windows NT aus aktualisieren, verwendet der Windows XP-Setupassistent Ihr vorhandenes Computerkonto. Andernfalls werden Sie gebeten, ein neues Computerkonto anzugeben.

Bevor Sie den Windows XP-Setupassistenten starten, bitten Sie Ihren Netzwerkadministrator, ein Computerkonto für Sie einzurichten. Falls Sie über die dafür erforderlichen Berechtigungen verfügen, können Sie das Konto auch im Rahmen des Installationsvorgangs erstellen und sich dann einer Domäne anschließen. Um sich während des Installationsvorgangs einer Domäne anzuschließen, müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort eingeben.

Anmerkung: Falls sich beim Anschluss an eine Domäne im Rahmen des Installationsvorgangs Probleme einstellen, schließen Sie sich stattdessen einer Arbeitsgruppe an. Sie können dann immer noch Mitglied einer Domäne werden, wenn die Installation von Windows XP Professional abgeschlossen ist.






3.0 Anpassen des Setupprogramms mit dem unbeaufsichtigten Installationsmodus


Sie können die Installation von Windows XP Professional an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wenn Sie den unbeaufsichtigten Installationsmodus verwenden, können Sie für gewisse Informationen Voreinstellungen definieren, so dass Sie diese nicht während des Installationsvorgangs manuell eingeben müssen.

Durch die Verwendung einer Antwortdatei können Netzwerkadministratoren und erfahrene Benutzer eine Neuinstallation im unbeaufsichtigten Installationsmodus ausführen. Im unbeaufsichtigten Installationsmodus ist keinerlei Eingriff durch den Benutzer erforderlich, da die Antwortdatei alle Informationen enthält, die der Windows XP-Setupassistent benötigt, einschließlich Zustimmung zum Lizenzvertrag, Computername und Netzwerkadapter. Antwortdateien können Ihnen dabei helfen, Windows XP Professional schnell auf mehr als einem Computer zu installieren.

Ein Muster einer Antwortdatei, "Unattend.txt", ist im Ordner "i386" auf der Windows XP Professional-CD enthalten. Wenn Sie diese Datei als Vorlage benutzen, können Sie schnell und einfach Ihre eigene Antwortdatei erstellen, um den Installationsvorgang an Ihre Bedürfnisse anzupassen.






4.0 Starten von Windows XP Professional


Nachdem die benötigten Informationen zusammengestellt wurden, schließt der Windows XP-Setupassistent die Installation ab. Ihr Computer wird mehrmals neu gestartet; dann fordert Windows XP Professional Sie auf, sich anzumelden. Nachdem Sie sich angemeldet haben, können Sie (falls Sie über die Berechtigungen eines Administrators verfügen) Ihre Kopie von Windows XP Professional aktivieren, Benutzerkonten erstellen und Einstellungen neu konfigurieren, die Sie während des Installationsvorgangs festgelegt haben.





4.1 Anmelden bei Windows XP Professional


Wenn Sie Windows XP Professional installieren, fordert das Setupprogramm Sie auf, ein Benutzerkonto für sich selbst und eines für jede weitere Person zu erstellen, die den Computer regelmäßig benutzt, ob im Büro oder in Ihrer Wohnung.

Wichtig: Wenn Sie über die Berechtigungen eines Administrators verfügen, können Sie jedem Benutzerkonto bestimmte Berechtigungen zuweisen. So können Sie zum Beispiel festlegen, ob es einem Benutzer gestattet ist, Software zu installieren, die Dokumente anderer Benutzer einzusehen, oder Netzwerkressourcen wie Drucker oder Server zu betreiben.





4.2 Erstellen eines Benutzerkontos


Ihr Benutzerkonto identifiziert Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort, die Gruppen, deren Mitglied Sie sind, auf welche Netzwerkressourcen Sie zugreifen können, sowie Ihre persönlichen Dateien und Einstellungen. Jede Person, die den Computer regelmäßig benutzt, sollte ein eigenes Benutzerkonto haben. Dem Benutzerkonto sind Benutzername und Kennwort zugeordnet, die der jeweilige Benutzer eingeben muss, wenn er sich bei dem Computer anmeldet. Nach der Anmeldung bei dem Computer können Sie individuelle Benutzerkonten einrichten, wenn Sie dazu ein Konto mit Administratorberechtigungen verwenden.

>>> Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Benutzerkonto zu erstellen:

1. Melden Sie sich als Benutzer mit den Berechtigungen eines Administrators bei dem Computer an.

2. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und dann auf Benutzerkonten.

3. Klicken Sie auf Hinzufügen.

4. Befolgen Sie die Anweisungen auf Ihrem Bildschirm.


Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbinfo KB286463
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store