DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 287505 - Geändert am: Dienstag, 28. August 2001 - Version: 1.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D287505
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
287505  (http://support.microsoft.com/kb/287505/en-us/ ) How the System Restore Utility Uses Drive Letters

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die Laufwerksbuchstaben mit Hilfe der Systemwiederherstellung alphabetisch ordnen und wie Sie die Systemwiederherstellung zum Ausschließen von Laufwerken verwenden.

Weitere Informationen

Sie können mit Hilfe der Systemwiederherstellung jene Laufwerksbuchstaben ausschließen, die beim Auftreten von Änderungen nicht überwacht werden sollen. Die Systemwiederherstellung erlaubt es Ihnen auch, die Größe des Festplattenspeicherplatzes festzulegen, der zum Überwachen etwaiger Änderungen verfügbar ist.

Die Laufwerksbuchstaben sind in der folgenden Reihenfolge aufgelistet:
  • Das Systemlaufwerk wird zuerst aufgelistet. Danach folgen die übrigen Laufwerke in alphabetischer Reihenfolge.
  • Das Systemlaufwerk ist das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist, oder auf dem Windows ausgeführt wird. Es wird zuerst aufgelistet, weil es nicht ausgeschlossen werden kann, ohne dass die Systemwiederherstellung deaktiviert wird. Nicht-Systemlaufwerke können einzeln konfiguriert und aus der Systemwiederherstellung ausgeschlossen werden.
Gehen Sie wie folgt vor, um ein Laufwerk zu konfigurieren oder aus der Systemwiederherstellung auszuschließen:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf System, oder klicken Sie auf Leistung und Wartung, und klicken Sie anschließend auf System.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Systemwiederherstellung, und wählen Sie dann das Laufwerk, das Sie konfigurieren oder ausschließen möchten.
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen, und nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.
Weitere Informationen dazu, wie Sie die Systemwiederherstellung mit Hilfe eines Programms verwalten und konfigurieren, finden Sie im Software Development Kit (SDK).

Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbinfo kbtool kbenv kbsetup KB287505
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: