DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 2882453 - Geändert am: Freitag, 1. November 2013 - Version: 1.0

 

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Ein Hotfix ist verfügbar für Microsoft BizTalk Server 2013, Microsoft BizTalk Server 2010 und Microsoft BizTalk Server 2009.This Hotfix ermöglicht die Unterstützung für Health Insurance Exchange (HIX) EDI-Transaktionen 005010 x 306 (820) und 005010 x 220 (834). Dieser Hotfix enthält kompatible HIPAA 5010-Schemas, die Sie erstellen und in der Anwendung BizTalk Electronic Data Interchange (EDI) bereitstellen können.

Lösung

Für 2009 von BizTalk Server und BizTalk Server 2010

Ein unterstützter Hotfix ist jetzt von Microsoft erhältlich. Es soll jedoch nur das Problem beheben, das dieser Artikel beschreibt. Wenden Sie es nur auf Systemen, bei die dieses spezielle Problem auftritt.

Um dieses Problem zu beheben, wenden Sie sich an Microsoft Support Services, um den Hotfix zu erhalten. Eine vollständige Liste der Telefonnummern des Microsoft Product Support Services und Informationen über Supportkosten finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://support.Microsoft.com/contactus/?WS=Support (http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support)
Hinweis In besonderen Fällen können Gebühren, die normalerweise für Support-Anrufe anfallen abgebrochen werden, wenn ein Microsoft-Supportmitarbeiter feststellt, dass ein bestimmtes Update Ihr Problem beheben kann. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die für das betreffende Update nicht qualifizieren.

Kumulatives Update-Informationen

Für BizTalk Server 2013

Kumulatives Updatepaket 2 für BizTalk Server 2013 gehört der Hotfix, der dieses Problem behebt.

Weitere Informationen dazu, wie Sie das kumulative Updatepaket zu erhalten, klicken Sie auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
2892599  (http://support.microsoft.com/kb/2892599/ ) Kumulatives Updatepaket 2 für BizTalk Server 2013


Weitere Informationen

Eine ältere Version des Schemas 820 Transaktion wurde zuvor mit BizTalk Server. Dieser Hotfix hat daher die gleiche Doctype als die vorhandene Transaktion 820-Schema. Die neue und alte Transaktion 820-Schemas können nicht in einer BizTalk-Bereitstellung verwendet werden. Haben beide der Transaktion 820 Schemas in einer BizTalk-Bereitstellung verwendet werden, müssen Sie den Namespace des neuen Schemas ändern, damit beide Schemas eindeutig identifiziert und in der BizTalk-Anwendung verwendet. In diesem Fall hat das neue Schema als ein benutzerdefiniertes Schema behandelt werden soll.


Status

Microsoft hat bestätigt, dass dieses Problem auf die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführten Microsoft-Produkten zutrifft.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft BizTalk Server 2009 Branch
  • Microsoft BizTalk Server 2009 Developer
  • Microsoft BizTalk Server 2009 Enterprise
  • Microsoft BizTalk Server 2009 Standard
  • Microsoft BizTalk Server Branch 2010
  • Microsoft BizTalk Server Developer 2010
  • Microsoft BizTalk Server Enterprise 2010
  • Microsoft BizTalk Server Standard 2010
  • Microsoft BizTalk Server 2013 Branch
  • Microsoft BizTalk Server 2013 Enterprise
  • Microsoft BizTalk Server 2013 Standard
Keywords: 
kbsurveynew kbexpertiseadvanced kbfix kbqfe kbmt KB2882453 KbMtde
Maschinell übersetzter ArtikelMaschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt und wird dann möglicherweise mithilfe des Community Translation Framework (CTF) von Mitgliedern unserer Microsoft Community nachbearbeitet. Weitere Informationen zu CTF finden Sie unter http://support.microsoft.com/gp/machine-translation-corrections/de.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2882453  (http://support.microsoft.com/kb/2882453/en-us/ )
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store