DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 291110 - Geändert am: Donnerstag, 1. November 2012 - Version: 1.0

Hotfix-Download ist verfügbar
Hotfix-Downloads anzeigen und anfordern
 
 
Wichtig Dieser Artikel enthält Informationen zum Ändern der Registrierung. Stellen Sie sicher, dass die Registrierung sichern, bevor Sie es ändern. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, wie die Registrierung wiederherstellen, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern, wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie die folgende Artikelnummer klicken, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
256986  (http://support.microsoft.com/kb/256986/ ) Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn Sie ein RefEdit -Steuerelement in einem Formular verwenden, können nicht mithilfe von Tastenkürzeln, solche als STRG + UMSCHALT + Ende, um einen Bereich in das RefEdit -Steuerelement eingeben.

Darüber hinaus, wenn Sie starten die Diagramm-Assistenten oder die PivotTable-Assistenten aus dem Einblendmenü, wenn Sie STRG + Pfeiltaste halten Auswählen eines Bereichs in der PivotTable-Assistenten oder in der Diagramm-Assistenten, die Tastenkombination funktioniert nicht ordnungsgemäß.

Abhilfe

Um dieses Problem für Sie beheben lassen möchten, fahren Sie mit der "Problem automatisch beheben"Abschnitt. Wenn Sie dieses Problem zu beheben möchten, fahren Sie mit der "Problem manuell beheben"Abschnitt.

Problem automatisch beheben



Um dieses Problem automatisch beheben möchten, klicken Sie auf der Fix itSchaltfläche oder Link. Klicken Sie auf AusführenKlicken Sie im Dialogfeld DateidownloadDialogfeld im Feld, und führen Sie die Schritte in den Fix es Assistenten.


Dieses Problem beheben.
Microsoft Fix it 50346


Hinweise
  • Sie müssen Microsoft Office 2000 Service Pack 3 oder höher installiert haben, um das Update ausführen es Lösung für Microsoft Office 2000.
  • Sie müssen Microsoft Office 2002 Service Pack 2 oder höher installiert haben, um das Update ausführen es Lösung für Microsoft Office 2002.
  • Dieser Assistent kann nur auf Englisch verfügbar sein. die automatische Korrektur funktioniert auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie nicht auf dem Computer angemeldet sind, auf dem das Problem besteht, speichern Sie heruntergeladene Datei auf einem mobilen Speichermedium (Flashdrive/CD/etc.) und führen Sie es auf dem Computer aus, auf welchem das Problem auftritt.

Problem manuell beheben

Um dieses Problem zu umgehen, verwenden Sie eine der folgenden Methoden:

Methode 1: Fügen Sie den Registrierungsschlüssel

Wichtig Dieser Abschnitt, die Methode oder die Aufgabe enthält Schritte, die erklären, wie Sie die Windows-Registry ändern. Es können schwerwiegende Probleme auftreten, wenn Sie die Windows-Registry falsch ändern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie diese Schritte sorgfältig ausführen. Für zusätzlichen Schutz sichern Sie die Registrierung, bevor Sie Änderungen vornehmen. Anschließend können Sie die Registrierung wiederherstellen, wenn ein Problem auftritt. Für Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung, klicken Sie auf die folgenden Artikelnummer der Microsoft Knowledge Base:
322756  (http://support.microsoft.com/kb/322756/ ) Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows

Wie Sie den Hotfix mithilfe des Registrierungsschlüssels QFE_Richmond aktivieren

Um den Hotfix zu aktivieren, die in diesem Artikel aufgeführt ist, fügen Sie Folgendes ein Registry-Schlüssel und Wert, nach der Version von Excel, die ausgeführt werden.

Excel 2000

  1. Beenden Sie Excel, wenn er ausgeführt wird.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie aufAusführen Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen Geben Sie im FeldRegedit, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Suchen Sie, und klicken Sie dann auf den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\9.0\Excel\options
  4. Auf der Bearbeiten Menü, klicken Sie aufNeue, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Typ QFE_Richmond für den neuen Wert und Drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  6. Mit der rechten Maustaste die QFE_Richmond Registrierungsschlüssel, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. In der Wertdaten Geben Sie im Feld1.
  8. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie die Registrierung -Editor.

Excel 2002

  1. Beenden Sie Excel, wenn er ausgeführt wird.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie aufAusführen Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen Geben Sie im FeldRegedit, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Suchen Sie und wählen Sie dann den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\10.0\Excel\options
  4. Auf der Bearbeiten Menü, klicken Sie aufNeue, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Typ QFE_Richmond für den neuen Wert und Drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  6. Mit der rechten Maustaste die QFE_Richmond Registrierungsschlüssel, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. In der Wertdaten Geben Sie im Feld1.
  8. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie die Registrierung -Editor.

Excel 2003

  1. Beenden Sie Excel, wenn er ausgeführt wird.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie aufAusführen Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen Geben Sie im FeldRegedit, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Suchen Sie und wählen Sie dann den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\11.0\Excel\options
  4. Auf der Bearbeiten Menü, klicken Sie aufNeue, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Typ QFE_Richmond für den neuen Wert und Drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  6. Mit der rechten Maustaste die QFE_Richmond Registrierungsschlüssel, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. In der Wertdaten Geben Sie im Feld1.
  8. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie die Registrierung -Editor.

Excel 2007

  1. Beenden Sie Excel, wenn er ausgeführt wird.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie aufAusführen Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen Geben Sie im FeldRegedit, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Suchen Sie und wählen Sie dann den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\12.0\Excel\options
  4. Auf der Bearbeiten Menü, klicken Sie aufNeue, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Typ QFE_Richmond für den neuen Wert und Drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  6. Mit der rechten Maustaste die QFE_Richmond Registrierungsschlüssel, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. In der Wertdaten Geben Sie im Feld1.
  8. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie die Registrierung -Editor.

Excel 2010

  1. Beenden Sie Excel, wenn er ausgeführt wird.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie aufAusführen Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen Geben Sie im FeldRegedit, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Suchen Sie und wählen Sie dann den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\14.0\Excel\options
  4. Auf der Bearbeiten Menü, klicken Sie aufNeue, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Typ QFE_Richmond für den neuen Wert und Drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  6. Mit der rechten Maustaste die QFE_Richmond Registrierungsschlüssel, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. In der Wertdaten Geben Sie im Feld1.
  8. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie den Registrierungs-Editor.

Excel 2013

  1. Beenden Sie Excel, wenn er ausgeführt wird.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie aufAusführen Klicken Sie im Dialogfeld Öffnen Geben Sie im FeldRegedit, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Suchen Sie und wählen Sie dann den folgenden Registrierungsschlüssel:
    HKEY_CURRENT_USER\software\microsoft\office\15.0\Excel\options
  4. Auf der Bearbeiten Menü, klicken Sie aufNeue, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Typ QFE_Richmond für den neuen Wert und Drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  6. Mit der rechten Maustaste die QFE_Richmond Registrierungsschlüssel, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. In der Wertdaten Geben Sie im Feld1.
  8. Klicken Sie auf OK, und beenden Sie den Registrierungs-Editor.


Methode 2: Verwenden der Maus, um den Bereich markieren

Wenn Sie im Assistenten RefEdit-Steuerelement sind, verwenden Sie die Maus auf um den Bereich statt über die Tastenkombination zu markieren.

Methode 3: Verwenden Sie die Symbolleiste statt der rechten Maustaste auf das Menü

Dieses Problem tritt nicht auf, wenn Sie das Menü verwenden statt mit der rechten Maustaste auf den PivotTable-Assistenten aufzurufen. Dazu klicken Sie auf PivotTable und PivotChart-Bericht auf der Daten Menü.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dieses Problem auf die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführten Microsoft-Produkten zutrifft.

Dieses Problem wurde erstmals in Microsoft Office 2000 Service Pack 3 (SP-3).

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Excel 2013
  • Microsoft Excel 2010
  • Microsoft Office Excel 2007
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
  • Microsoft Excel 2000 Standard Edition
Keywords: 
kbfixme kbmsifixme kbqfe kbhotfixserver kboffice2000sp3fix kbfix kbbug kbmt KB291110 KbMtde
Maschinell übersetzter ArtikelMaschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 291110  (http://support.microsoft.com/kb/291110/en-us/ )
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: