DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 305553 - Geändert am: Dienstag, 24. Mai 2011 - Version: 4.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D305553

Wenn Sie weiterhin Sicherheitsupdates für Windows erhalten möchten, vergewissern Sie sich, dass auf Ihrem Computer Windows XP mit Service Pack 3 (SP3) ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Auslaufender Support für einige Windows-Versionen (http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/help/end-support)

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
305553  (http://support.microsoft.com/kb/305553/EN-US/ ) How to configure TCP/IP to use DNS in Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Windows XP-TCP/IP auf die Verwendung von DNS (Domain Name Service) konfigurieren können.

Konfigurieren von TCP/IP

Gehen Sie zum Konfigurieren von TCP/IP folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Systemsteuerung, klicken Sie auf Netzwerk- und Internetverbindungen, und klicken Sie anschließend auf Netzwerkverbindungen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Netzwerkverbindung, die Sie konfigurieren möchten, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Auf der Registerkarte Allgemein (für eine LAN-Verbindung) oder der Registerkarte Netzwerk (für alle sonstigen Verbindungen) klicken Sie auf Internetprotokoll (TCP/IP) und dann auf Eigenschaften.
  4. Um DNS-Serveradressen von einem DHCP-Server zu beziehen, klicken Sie auf DNS-Serveradresse automatisch beziehen.
  5. Falls Sie die DNS-Serveradressen manuell konfigurieren möchten, klicken Sie bitte auf Folgende DNS-Serveradressen verwenden und geben Sie dann in die Felder Bevorzugter DNS-Server und Alternativer DNS-Server Ihre bevorzugte DNS-Serveradresse und eine Alternative ein.

Konfigurieren der erweiterten DNS-Eigenschaften

Gehen Sie bitte folgendermaßen vor, um die erweiterten DNS-Eigenschaften zu konfigurieren:
  1. Klicken Sie auf Erweitert und anschließend auf die Registerkarte DNS.
  2. Konfigurieren Sie die DNS-Eigenschaften mithilfe der Schritte, die in den folgenden Abschnitten dieses Artikels beschrieben werden:

Konfigurieren der IP-Adresse eines zusätzlichen DNS-Servers

Führen Sie folgende Schritte durch, um eine zusätzliche IP-Adresse eines DNS-Servers zu konfigurieren:
  1. Klicken Sie unter DNS-Serveradressen in der Reihenfolge der jeweiligen Verwendung auf Hinzufügen.
  2. In das Feld TCP/IP-DNS-Server geben Sie die IP-Adresse des DNS-Servers ein, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

Ändern des Verhaltens bei der Auflösung unvollständiger DNS-Namen

Führen Sie folgende Schritte durch, um die Auflösung unvollständiger DNS-Namen zu ändern:
  1. Um einen unvollständigen Namen durch Anhängen des primären DNS-Suffixes und des DNS-Suffixes jeder Verbindung (falls konfiguriert) auflösen zu lassen, klicken Sie bitte auf Primäre und verbindungsspezifische DNS-Suffixe anhängen. Um dies zu tun, muss jede Verbindung konfiguriert werden. Wenn Sie auch nach den übergeordneten Suffixen des primären DNS-Suffixes bis zur Domäne der zweiten Ebene suchen lassen möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Übergeordnete Suffixe des primären DNS-Suffixes anhängen.
  2. Um einen unvollständigen Namen durch Anhängen der Suffixe aus einer Liste der konfigurierten Suffixe auflösen zu lassen, klicken Sie auf Diese DNS-Suffixe anhängen (in Reihenfolge) und dann auf Hinzufügen, um der Liste bestimmte Suffixe hinzuzufügen.
  3. Um ein verbindungsspezifisches DNS-Suffix zu konfigurieren, geben Sie das DNS-Suffix bitte in das Feld DNS-Suffix für diese Verbindung ein.

Ändern des Verhaltens bei dynamischen DNS-Updates

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um das Verhalten bei dynamischen DNS-Updates zu ändern:
  • Um für die Registrierung der IP-Adressen dieser Verbindung und des primären Domänennamens des Computers ein dynamisches DNS-Update einzusetzen, aktivieren Sie bitte das Kontrollkästchen Adressen dieser Verbindung in DNS registrieren. Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig nicht aktiviert. Der primäre Domänenname des Computers ist das primäre DNS-Suffix, das an den Computernamen angehängt wird. Um diesen Domänennamen und die DNS-Suffix zusammen als vollen Computernamen anzuzeigen, klicken Sie auf Start, click Systemsteuerung, auf Leistung und Wartung, auf System, danach auf die Registerkarte Computer Name.
  • Um für die Registrierung der IP-Adressen und des verbindungsspezifischen Domänennamens dieser Verbindung ein dynamisches DNS-Update einzusetzen, aktivieren Sie bitte das Kontrollkästchen DNS-Suffix dieser Verbindung in DNS-Registrierung verwenden. Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig nicht aktiviert. Der verbindungsspezifische Domänenname dieser Verbindung ist das DNS-Suffix für die Verbindung, das an den Computernamen angehängt wird.

Problembehandlung

Um das dynamische DNS-Update für alle Namen auf dem Computer zu deaktivieren, deaktivieren Sie unter Netzwerkverbindungen bitte die Kontrollkästchen Adressen dieser Verbindung in DNS registrieren und DNS-Suffix dieser Verbindung in DNS-Registrierung verwenden für alle Verbindungen.

Hinweis Sie müssen bei dem Computer entweder als Administrator oder als Mitglied der Gruppe "Administratoren" angemeldet sein, um das folgende Verfahren ausführen zu können. Falls Ihr Computer an ein Netzwerk angeschlossen ist, können Sie auch durch entsprechende Netzwerk-Richtlinieneinstellungen daran gehindert werden, das folgenden Verfahren anzuwenden.


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbenv kbnetwork kbhowtomaster KB305553
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store