DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 307987 - Geändert am: Montag, 15. September 2003 - Version: 1.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D307987
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
307987  (http://support.microsoft.com/kb/307987/EN-US/ ) HOW TO: Use File Compression in Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Durch die Komprimierung von Dateien, Ordnern und Programmen wird deren Größe reduziert, und sie benötigen weniger Platz auf Ihren Volumes oder Wechselmedien. Die Volume-Komprimierung reduziert den Platzbedarf aller Dateien und Ordner, die auf diesem Volume gespeichert sind. Wegen eventueller Performanceeinbußen sollten manche Dateien nicht komprimiert werden.

NTFS-Komprimierung

Die NTFS-Komprimierung steht bei Volumes zur Verfügung, die das NTFS-Dateisystem verwenden. Die NTFS-Komprimierung hat folgende Merkmale und Einschränkungen:
  • Mit der NTFS-Komprimierung können Sie einzelne Dateien und Ordner oder ein komplettes NTFS-Volume komprimieren.
  • Sie können einen Ordner komprimieren, ohne seinen Inhalt zu komprimieren.
  • Sie können mit NTFS-komprimierten Dateien arbeiten, ohne sie zu dekomprimieren, da sie ohne Eingreifen des Benutzers dekomprimiert und wieder neu komprimiert werden.
  • Sie können die Namen von NTFS-komprimierten Datei- und Ordnernamen in einer anderen Farbe anzeigen, um sie leichter identifizieren zu können.
  • Beim Arbeiten mit NTFS-komprimierten Dateien stellen Sie eventuell eine Performanceverschlechterung fest. Wenn Sie eine komprimierte Datei öffnen, dekomprimiert Windows die Datei automatisch und komprimiert sie wieder, wenn Sie die Datei schließen. Das kann die Performance Ihres Computers beeinträchtigen.
  • NTFS-komprimierte Dateien und Ordner bleiben nur so lange komprimiert, wie sie auf einem NTFS-Volume gespeichert sind.
  • Sie können eine NTFS-komprimierte Datei nicht verschlüsseln.

NTFS-Volumes komprimieren

Sie müssen als Administrator oder Mitglied der Administratorengruppe angemeldet sein, um diese Schritte durchführen zu können. Wenn Ihr Computer an ein Netzwerk angeschlossen ist, können eventuell auch die Einstellungen der Netzwerkrichtlinien die Durchführung dieser Aktion verhindern. So komprimieren Sie ein NTFS-Volume:
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu komprimierende Volume. Klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  3. Aktivieren Sie im Register Allgemein das Kontrollkästchen Volume komprimieren, um Speicherplatz zu sparen und klicken Sie auf OK.
  4. Klicken Sie in Änderungen der Attribute bestätigen auf die gewünschte Option.

Dateien oder Ordner auf NTFS-Volume komprimieren

So komprimieren Sie eine Datei oder einen Ordner:
  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz.
  2. Doppelklicken Sie auf das NTFS-Volume, das den bzw. die zu komprimierenden Ordner enthält.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei oder den Ordner, die bzw. den Sie komprimieren möchten. Klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie im Register Allgemein auf Erweitert.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Inhalt komprimieren, um Speicherplatz zu sparen und klicken Sie auf OK.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld Eigenschaften auf OK.
  7. Klicken Sie in Änderungen der Attribute bestätigen auf die gewünschte Option.
HINWEIS: Wenn Sie eine Datei in einen komprimierten Ordner verschieben oder kopieren, wird sie automatisch komprimiert. Wenn Sie eine Datei von einem anderen NTFS-Volume in einen komprimierten Ordner verschieben, bleibt die Datei im ursprünglichen Zustand (komprimiert oder unkomprimiert).

Komprimierte Dateien in anderer Farbe anzeigen

Sie können die Anzeige von komprimierten Dateien im Windows Explorer und im Arbeitsplatz ändern, um sie leicht identifizieren können. So zeigen Sie komprimierte Dateien in einer andern Farbe an:
  1. Doppelklicken Sie in der Systemsteuerung auf Ordneroptionen.
  2. Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie auf Darstellung und Designs und dann auf Ordneroptionen.
  4. Aktivieren Sie im Register Ansicht das Kontrollkästchen Verschlüsselte oder komprimierte NTFS-Dateien in anderer Farbe anzeigen.

Verweise

Windows unterstützt zwei Arten der Komprimierung, die NTFS-Komprimierung und die Komprimierung über das Feature "ZIP-komprimierter Ordner".

Weitere Informationen zu ZIP-komprimierten Ordnern finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
306531  (http://support.microsoft.com/kb/306531/DE/ ) SO WIRD'S GEMACHT: Verwenden von ZIP-komprimierten Ordnern
Weitere Informationen zur NTFS-Komprimierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
251186  (http://support.microsoft.com/kb/251186/DE/ ) Bewährte Verfahren für die NTFS-Komprimierung in Windows 2000, Windows NT 4.0 und Windows XP

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbhowto kbhowtomaster KB307987
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store