DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 308029 - Geändert am: Dienstag, 24. Mai 2011 - Version: 9.0

Wenn Sie weiterhin Sicherheitsupdates für Windows erhalten möchten, vergewissern Sie sich, dass auf Ihrem Computer Windows XP mit Service Pack 3 (SP3) ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Auslaufender Support für einige Windows-Versionen (http://windows.microsoft.com/de-DE/windows/help/end-support)

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
308029  (http://support.microsoft.com/kb/308029/EN-US/ ) Advanced troubleshooting for shutdown problems in Windows XP
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Einführung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Probleme beheben, die eventuell beim Herunterfahren von Windows XP auftreten können. Dieser Artikel richtet sich an fortgeschrittene Benutzer. Falls Sie sich bei der erweiterten Problembehandlung unsicher sind, bitten Sie ggf. eine andere Person um Hilfe oder wenden Sie sich an den Support. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme mit dem Support erhalten Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/contactus/ (http://support.microsoft.com/contactus/)

Weitere Informationen

Fehlermeldung beim Herunterfahren bzw. Neustarten des Computers

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben.

Methode 1: Windows so konfigurieren, dass es die in der Fehlermeldung genannte Datei bzw. den Dienst nicht lädt

Bezieht sich die Fehlermeldung auf eine Datei oder einen Dienst, so wird die Datei bzw. der Dienst möglicherweise auf einer der Registerkarten des Dienstprogramms "Systemkonfiguration" (Msconfig.exe) aufgeführt. Sind Datei bzw. Dienst aufgeführt, so befolgen Sie die Anweisungen, die im zweiten Artikel dieses Abschnitts aufgeführt sind, um diese zu deaktivieren. Werden die Datei oder der Dienst nicht aufgeführt, fahren Sie mit dem nächsten Problembehandlungsschritt in diesem Artikel fort.

Weitere Informationen dazu, wie Sie eine Datei oder einen Dienst mit dem Systemkonfigurationsprogramm deaktivieren können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
310353  (http://support.microsoft.com/kb/310353/DE/ ) Konfigurieren von Windows XP auf die Durchführung eines "sauberen Neustarts"
Weitere Informationen dazu, wie Sie Dienste mit der Computerverwaltung deaktivieren können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
310602  (http://support.microsoft.com/kb/310602/DE/ ) Deaktivieren eines Dienstes oder Geräts, das das Starten von Windows verhindert
Weitere Informationen erhalten Sie vom Hersteller des fehlerhaften Dienstes.

Hinweis: Wenden Sie sich an einen Mitarbeiter von Microsoft Product Support Services, um weitere Informationen zu der Datei oder dem Dienst zu erhalten, die das Problem verursachen. Informationen zur Kontaktaufnahme mit Microsoft Product Support Services finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com (http://support.microsoft.com)
Wenn Sie eine OEM-Installation (OEM = Original Equipment Manufacturer) von Windows XP auf Ihrem Computer installiert haben, wenden Sie sich an den entsprechenden Hersteller.

Methode 2: Überprüfung auf kürzlich entferntes Programm vornehmen

Wenn Sie kürzlich ein Programm oder eine Windows-Komponente durch manuelles Löschen von Ihrem Computer entfernt haben, können damit in Zusammenhang stehende Restinformationen für das Problem verantwortlich sein. Installieren Sie das Programm bzw. die Komponente neu, und entfernen Sie es anschließend mithilfe des Dienstprogramms "Software" bzw. der Deinstallationsanweisungen des Herstellers.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Programm von Ihrem Computer zu entfernen:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Systemsteuerung, und klicken Sie anschließend auf Software.
  2. Klicken Sie in der Liste der Programme auf das Programm, das Sie entfernen möchten. Klicken Sie anschließend auf Ändern/Entfernen.
  3. Klicken Sie auf Ja, um das Entfernen des Programms zu bestätigen.
Wenn das Programm nicht in der Liste im Dienstprogramm Software aufgeführt ist, erkundigen Sie sich beim Hersteller nach der Vorgehensweise zur Deinstallation.

Computer reagiert während des Herunterfahrens bzw. Neustarts nicht mehr

Wenden Sie eine der Methoden in den folgenden Abschnitten an, um dieses Problem zu beheben.

Methode 1: Herunterfahren oder Neustart des Computers im abgesicherten Modus

Weitere Informationen zur Behebung von Problemen mit Windows XP im abgesicherten Modus finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
315222  (http://support.microsoft.com/kb/315222/DE/ ) Die Optionen des abgesicherten Startmodus in Windows XP
310602  (http://support.microsoft.com/kb/310602/DE/ ) Deaktivieren eines Dienstes oder Geräts, das das Starten von Windows verhindert
Hinweis: Wenn Sie Ihren Computer herunterfahren bzw. im abgesicherten Modus neu starten können, fahren Sie mit dem nächsten Abschnitt fort, um eventuelle Treiberprobleme zu beheben.

Methode 2: Verwenden des Geräte-Managers zur Erkennung von Problemen mit Gerätetreibern

Mit dem Geräte-Manager können Sie Geräte überprüfen und ändern, die von Software konfiguriert werden. Falls bei Ihrem Gerät Jumper oder DIP-Schalter zum Einsatz kommen, müssen Sie es manuell konfigurieren.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
310126  (http://support.microsoft.com/kb/310126/DE/ ) Problembehandlung bei Gerätekonflikten mit dem Geräte-Manager
314464  (http://support.microsoft.com/kb/314464/DE/ ) Problembehandlung für in Windows XP im Geräte-Manager aufgelistete unbekannte Geräte

Methode 3: Betrieb von Windows XP mit der Systemwiederherstellung wiederherstellen

Mit dem Dienstprogramm "Systemwiederherstellung" können Sie Ihren Computer in einen früheren Zustand zurückversetzen, in dem er ordnungsgemäß funktioniert hat. Die Systemwiederherstellung erstellt einen "Snapshot" wichtiger Systemdateien und einiger Programmdateien, und speichert diese Informationen als so genannte Wiederherstellungspunkte. Mithilfe dieser Wiederherstellungspunkte können Sie Windows XP in einen früheren Zustand zurückversetzen.

Weitere Informationen zur Funktion "Systemwiederherstellung" finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
306084  (http://support.microsoft.com/kb/306084/DE/ ) SO WIRD'S GEMACHT: Wiederherstellen des Betriebssystems in einem früheren Zustand in Windows XP
Für weitere Informationen zur Systemwiederherstellung klicken Sie im Menü Start auf Hilfe und Support. In das Feld Suchen geben Sie Systemwiederherstellung ein. Drücken Sie dann die [EINGABETASTE].

Methode 4: Windows XP mit der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration wiederherstellen

Startet Windows nicht, starten Sie es erneut mit der Funktion "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration":
  1. Starten Sie den Computer. Drücken Sie während des Startens von Windows die Taste [F8], bis das Menü Erweiterte Windows-Startoptionen erscheint.
  2. Wählen Sie mithilfe der Pfeiltasten die Option Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration. Drücken Sie dann die [EINGABETASTE].
  3. Falls ein Startmenü angezeigt wird, wählen Sie mit den Pfeiltasten die Option Microsoft Windows XP und drücken dann die [EINGABETASTE].

    Windows XP startet den Computer mit den Informationen aus der Registrierung, die beim letzten Herunterfahren gespeichert wurden.

Methode 5: Installation von Windows XP mithilfe einer direkten Aktualisierung reparieren

Sie können eine beschädigte Windows-Installation reparieren, indem Sie Windows Setup von der Windows XP-CD ausführen.

Weitere Informationen zum Durchführen einer direkten Aktualisierung von Windows XP finden Sie im folgenden Artikel in der Microsoft Knowledge Base:
315341  (http://support.microsoft.com/kb/315341/DE/ ) Durchführen einer direkten Aktualisierung (Neuinstallation) von Windows XP

Methode 6: Überprüfen der CMOS/BIOS-Einstellungen auf Richtigkeit

Warnung: Bei diesem Vorgehen müssen Sie möglicherweise die CMOS-Einstellungen (CMOS = Complementary Metal Oxide Semiconductor) und die BIOS-Einstellungen (BIOS = Basic Input/Output System) des Computers ändern. Unsachgemäße Änderungen am BIOS des Computers können zu schwerwiegenden Problemen führen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, dass Probleme infolge von BIOS-Änderungen behoben werden können. Es ist Ihr eigenes Risiko, die CMOS-Einstellungen zu ändern.

Falsche oder beschädigte CMOS- und BIOS-Einstellungen können zu Problemen beim Starten und Herunterfahren des Computers führen. Microsoft kann keine detaillierteren Anweisungen zum Ändern der CMOS- und BIOS-Einstellungen geben, da diese Einstellungen von Computer zu Computer unterschiedlich sind.

Lesen Sie in der Dokumentation Ihres Computers nach oder wenden Sie sich an den Hersteller, um Informationen zu den korrekten CMOS- und BIOS-Einstellungen sowie zum Überprüfen und Ändern dieser Einstellungen zu erhalten.

Hinweis: Eine fehlerhafte oder unzureichend geladene interne Batterie kann die CMOS- bzw. BIOS-Einstellungen beschädigen.

Methode 7: Überprüfen der Festplatte bzw. des Dateisystems auf Beschädigung

Möglicherweise können Sie das Problem beheben, wenn Sie Ihren Computer von der Windows XP-CD starten, die Microsoft-Wiederherstellungskonsole laden und anschließend das Befehlszeilendienstprogramm "Chkdsk" verwenden.

Wichtig: Die Verwendung der Wiederherstellungskonsole wird nur fortgeschrittenen Benutzern bzw. Administratoren empfohlen. Außerdem kann die Wiederherstellungskonsole nur von Benutzern mit Administratorrechten verwendet werden.

Weitere Informationen dazu, wie Sie eine beschädigte Festplatte mithilfe von Chkdsk überprüfen und reparieren, finden Sie in den Abschnitten "Verwenden der Wiederherstellungskonsole" und "Verwenden der Eingabeaufforderung der Wiederherstellungskonsole" im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307654  (http://support.microsoft.com/kb/307654/DE/ ) Installieren und Verwenden der Wiederherstellungskonsole in Windows XP
Hinweis: Wenn der Chkdsk-Befehl meldet, dass kein Zugriff auf die Festplatte möglich ist, liegt unter Umständen ein Hardware-Fehler vor. Überprüfen Sie alle Kabelverbindungen und eventuellen Jumper-Einstellungen an Ihrer Festplatte. Wenden Sie sich an einen Computertechniker oder den Hardwarehersteller, wenn Sie weitere Unterstützung benötigen.

Gibt der Befehl chkdsk aus, dass nicht alle Hardwareprobleme behoben werden konnten, so kann möglicherweise nicht auf Ihr Dateisystem oder den Master Boot Record (MBR) zugegriffen werden, oder diese sind beschädigt. Probieren Sie die entsprechenden Befehle in der Wiederherstellungskonsole wie z. B. fixmbr und fixboot aus, wenden Sie sich an einen Datenwiederherstellungsdienst, oder partitionieren bzw. formatieren Sie Ihre Festplatte neu.

Hinweis: Beim Neupartitionieren bzw. Neuformatieren der Festplatte gehen sämtliche darauf gespeicherten Daten verloren.

Wichtig: Bei weiteren Fragen wenden Sie entweder an den Hersteller Ihres Computers oder an Microsoft Product Support Services.

Microsoft empfiehlt, Reparaturen ausschließlich von Fachpersonal vornehmen zu lassen. Bei Reparaturen am Computer, die von nicht qualifiziertem Personal ausgeführt werden, erlischt möglicherweise der Garantieanspruch.

Unterwarteter Neustart bzw. Neustart des Computers beim Herunterfahren

Weitere Informationen zu unerwarteten Neustarts in Windows XP finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
320299  (http://support.microsoft.com/kb/320299/DE/ ) Windows XP startet unerwartet neu oder startet bei dem Versuch, den Computer herunterzufahren, neu

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbresolve kbtshoot kbenv kbinfo KB308029
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: