DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 315261 - Geändert am: Montag, 26. Mai 2008 - Version: 3.2

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D315261
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
315261  (http://support.microsoft.com/kb/315261/EN-US/ ) The computer does not start after you change the active partition by using the Disk Management tool
In Artikel 228004  (http://support.microsoft.com/kb/228004/DE/ ) wird dieses Thema für Microsoft Windows 2000 behandelt.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Problembeschreibung

Nachdem Sie mit dem Windows 2000-Snap-In "Datenträgerverwaltung" Ihre primäre Partition als aktiv markiert haben, startet der Computer möglicherweise nicht. Dabei wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
NTLDR fehlt

Neustart mit Strg+Alt+Entf

Ursache

Dieses Verhalten tritt auf, wenn sich die Windows-Startdateien bzw. die Startdateien für ein anderes Betriebssystem nicht auf der als aktiv gekennzeichneten Partition befinden. Auf Intel-basierten Computern muss die Systempartition eine primäre Partition sein, die zu Startzwecken als aktive Partition gekennzeichnet wurde. Diese Partition muss sich auf dem Datenträger befinden, auf den der Computer beim Starten des Systems zugreift. Es kann nur jeweils eine Systempartition aktiv sein. Wenn Sie ein anderes Betriebssystem verwenden möchten, müssen Sie die Systempartition dieses Betriebssystems vor dem Neustarten des Computers als aktiv markieren.

Lösung

Wichtig: Vor dem Ausführen der nachfolgenden Schritte sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihre wichtigen Daten gut gesichert haben.

Wenden Sie eine der folgenden Vorgehensweisen an, um das geschilderte Verhalten zu beheben:
  • Versuchen Sie, die aktive Partition zu ändern, indem Sie das System mit einer Diskette starten und danach die aktive Partition mithilfe von Datenträgerprogrammen manuell ändern:
    1. Starten Sie den Computer an einer Eingabeaufforderung mit einer Microsoft Windows 95-, Microsoft Windows 98- oder Microsoft Windows Millennium Edition (Me)-Startdiskette.
    2. Geben Sie an einer Eingabeaufforderung fdisk ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
    3. Bei der Frage, ob Sie die Unterstützung für große Festplatten aktivieren möchten, klicken Sie auf Ja.
    4. Klicken Sie auf Aktive Partition festlegen, geben Sie die entsprechende Zahl für die Partition an, die Sie aktivieren möchten, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
    5. Drücken Sie [ESC].
    6. Entnehmen Sie die Startdiskette, und starten Sie anschließend den Computer neu.
  • Starten Sie den Computer mit einer Windows XP-Startdiskette. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    305595  (http://support.microsoft.com/kb/305595/DE/ ) SO WIRD'S GEMACHT: Erstellen einer Startdiskette für eine NTFS- oder FAT-Partition mit Windows XP
  • Wenn die Partition, die fälschlicherweise als aktiv markiert wurde, eine FAT-, FAT32- oder NTFS-Partition ist, können Sie das Problem möglicherweise mithilfe der Windows-Wiederherstellungskonsole beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    314058  (http://support.microsoft.com/kb/314058/DE/ ) Beschreibung der Windows XP-Wiederherstellungskonsole
    Hinweis: Als Systempartition bezeichnet man das Volume, das die zum Starten von Windows erforderlichen Dateien (z. B. Ntldr, Boot.ini, Ntdetect.com) beinhaltet. Auf Intel-basierten Computern muss die Systempartition eine primäre Partition sein, die als aktive Partition gekennzeichnet wurde. Auf Intel x86-Computern handelt es sich dabei stets um das Laufwerk 0, das Laufwerk, das vom BIOS des Systems beim Starten des Betriebssystems durchsucht wird.

    Kopieren Sie die Datei "Ntldr" von der Windows XP CD-ROM in das Stammverzeichnis der aktuellen aktiven Partition. Verwenden Sie dazu die Wiederherstellungskonsole. Gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Starten Sie den Computer mithilfe der Windows XP-Setupdisketten oder der Windows XP-CD-ROM.
    2. Bei Anzeige der Willkommensseite drücken Sie [F10] bzw. die Taste [R] für die Reparatur.
    3. Drücken Sie die Taste [C], um die Wiederherstellungskonsole zu starten.
    4. Kopieren Sie die Datei "Ntldr" von der Windows XP-CD-ROM in das Stammverzeichnis Ihrer Systempartition. Führen Sie dazu die folgenden Befehle aus, und drücken Sie nach jedem Befehl die [EINGABETASTE].
      1. Geben Sie cd .. ein, um in das Stammverzeichnis von Laufwerk C zu wechseln.

        Bitte beachten Sie den Leerraum zwischen dem "d" und den beiden Punkten (..).
      2. Geben Sie den Laufwerkbuchstaben des CD-ROM-Laufwerks ein.
      3. Geben Sie cd i386 ein.
      4. Geben Sie Copy ntldr c: ein.
      5. Geben Sie Copy ntdetect.com c: ein.
      6. Geben Sie Bootcfg /add ein.

        Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
        291980  (http://support.microsoft.com/kb/291980/DE/ ) Beschreibung des Befehls Bootcfg und seiner Verwendung
      7. Geben Sie exit ein.
    Wurde die Partition nicht mit Windows formatiert, müssen Sie die aktive Partition möglicherweise mithilfe des Befehls fixboot der Wiederherstellungskonsole wieder startfähig machen.
Sobald Sie Windows wieder starten können, empfiehlt es sich, die ursprüngliche Systempartition anhand des Snap-Ins für die Datenträgerverwaltung als aktive Partition zu kennzeichnen und den Computer neu zu starten.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbenv kbprb KB315261
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: