DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 316505 - Geändert am: Mittwoch, 12. März 2003 - Version: 1.0

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D316505
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
316505  (http://support.microsoft.com/kb/316505/EN-US/ ) Windows XP Does Not Recognize All Available Disk Space
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Windows XP erkennt möglicherweise nicht den gesamten verfügbaren Speicherplatz auf Ihrer Festplatte. Sie können beispielsweise eine Festplatte mit einer Kapazität von mehr als 30 Gigabyte (GB) haben, über das Dienstprogramm "Festplattenmanager" oder im Windows Explorer werden jedoch als Plattenkapazität nur 2 GB angezeigt.

Als Folge davon wird Ihnen trotz umfangreichem Festplattenplatz möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt (sinngemäß):
Wenig freier Speicherplatz. Es steht kein Speicherplatz auf [Laufwerk] zur Verfügung.

Lösung

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben. Sie sollten diesen Artikel erst vollständig durchlesen, bevor Sie fortfahren, um die für Ihre Situation am besten geeignete(n) Methode(n) zu finden.

Achtung: Bei den folgenden Methoden ist möglicherweise eine Neuinstallation von Windows XP erforderlich. Microsoft empfiehlt, dass Sie eine Sicherungskopie aller wichtigen Daten erstellen, bevor Sie eine der folgenden Methoden anwenden.

1. Verfahren: Windows XP Setup ausführen, um Zugriff auf Festplattenplatz zu überprüfen

Führen Sie Setup vom Windows XP-Installationsmedium aus, um zu prüfen, ob ein Zugriff auf den gesamten Platz der Festplatte möglich ist.
  1. Legen Sie die Windows XP-Installations-CD in Ihr CD-Rom-Laufwerk ein, und führen Sie dann einen Neustart Ihres Computers durch. Drücken Sie eine beliebige Taste, wenn Sie gefragt werden, ob Sie von der CD starten möchten.

    Anmerkung: Damit dieser Schritt möglich ist, müssen Sie Ihr BIOS möglicherweise erst darauf konfigurieren, dass von CD-Rom gebootet werden kann.
  2. Drücken Sie beim Erscheinen des Windows XP Setup-Bildschirms die [Eingabetaste].
  3. Drücken Sie [F8], um dem Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) zuzustimmen.
  4. Drücken Sie auf ESC, um eine Neuinstallation von Windows XP ohne Reparatur durchzuführen, wenn auf dem Windows XP Setup-Bildschirm eine Liste der aktuellen Windows XP-Installationen des Computers angezeigt wird.
  5. Im Windows XP Setup-Bildschirm werden die Partitionsinformationen angezeigt. Notieren Sie die aufgeführten Partitionen und den freien Speicherplatz. Überprüfen Sie, ob Ihr gesamter verfügbarer Platz aufgelistet ist, und führen Sie anschließend einen der beiden folgenden Schritte aus:
    1. Wenn Sie feststellen, dass nicht der gesamte Platz auf Ihrer Festplatte angegeben wird, liegt möglicherweise ein Problem mit dem BIOS vor. Dieses Problem könnte verhindern, dass der Computer die Festplatte richtig erkennt. Fahren Sie mit Methode 2 fort, falls dies der Fall ist.

      -oder-
    2. Falls der gesamte Festplattenplatz aufgelistet wird, fahren Sie mit einer der folgenden Optionen fort:

      • Markieren Sie die bestehende Windows XP-Partition, und drücken Sie dann die Taste [D], um die Partition zu löschen.

        Hinweis: Dabei gehen sämtliche Daten auf der Partition verloren. Benutzen Sie diese Option nur dann, wenn Sie sicher sind, dass Sie die Partition vollständig entfernen und eine neue Partition durch Zusammenführen des verfügbaren Plattenplatzes erstellen möchten.
      • Markieren Sie den unpartitionierten Platz. Drücken Sie anschließend die Taste [C], um eine neue Partition zu erstellen.

        Hinweis: Sie können diese Option benutzen, ohne die existierende Windows XP-Partition erst löschen zu müssen. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie die Daten auf der bestehenden Partition nicht verlieren und wenn Sie eine zweite Kopie von Windows XP im unpartitionierten Bereich installieren möchten.

        Hinweis: Bei Verwendung des Dateisystems FAT32 können in Windows XP Volumes nur bis zu einer Größe von maximal 32 GB erstellt werden. Der Windows 2000 FastFAT-Treiber kann FAT32-Volumes mit mehr als 32 GB zwar mounten und unterstützen (abhängig von den anderen Beschränkungen), ein Erstellen dieser Volumes mithilfe des Tools "Formatieren" ist jedoch nicht möglich. Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten. (Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in diesem Artikel im Abschnitt "Methode 3".)

2. Verfahren: Aktualisieren des System-BIOS oder Verwendung eines Bootmanagers

Ergibt die vorhergehende Methode, dass ein Problem mit dem BIOS die ordnungsgemäße Erkennung Ihrer Festplatte verhindert, sollten Sie einen der folgenden Schritte ausführen:
  • Aktualisieren Sie Ihr System-BIOS. Wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Motherboards oder Computers, wenn Sie hierzu nähere Informationen benötigen.
  • Verwenden Sie einen Bootmanager eines Drittherstellers, um den Zugriff auf den zusätzlichen Festplattenplatz auf Ihrem Computer zu ermöglichen. Viele Festplattenhersteller stellen Dienstprogramme für diesen Zweck zur Verfügung. Wenden Sie sich an den Hersteller Ihrer Festplatte, wenn Sie nähere Informationen hierzu benötigen.Informationen dazu, wie Sie mit dem Hersteller Ihrer Hardware Kontakt aufnehmen können, finden Sie in einem der folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    65416  (http://support.microsoft.com/kb/65416/DE/ ) Hardware and Software Third-Party Vendor Contact List, A-K

    60781  (http://support.microsoft.com/kb/60781/DE/ ) Hardware and Software Third-Party Vendor Contact List, L-P

    60782  (http://support.microsoft.com/kb/60782/DE/ ) Hardware and Software Third-Party Vendor Contact List, Q-Z

3. Verfahren: Verwendung von Fdisk oder eines Partitionierprogramms eines Drittherstellers

Wenn Sie ein FAT 32-Volume mit mehr als 32 GB formatieren müssen, so können Sie zum Vergrößern der aktuellen Windows XP-Installationspartition ein Partitionierprogramm eines Drittherstellers oder das Dienstprogramm Fdisk auf einer Microsoft Windows Millennium Edition (Me)-Startdiskette bzw. einer Microsoft Windows 98-Startdiskette einsetzen, um die Festplatte ganz neu zu formatieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
255867  (http://support.microsoft.com/kb/255867/DE/ ) Mithilfe der Programme FDISK und FORMAT eine Festplatte partitionieren/neu partitionieren
Setzen Sie die Neuinstallation von Windows XP fort, nachdem Sie die gewünschten Partitionen erstellt haben. Nutzen Sie hierzu das Setup-Programm auf dem Windows XP-Installationsmedium.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
314463  (http://support.microsoft.com/kb/314463/DE/ ) Limitations of the FAT32 File System in Windows XP

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
Keywords: 
kbprb KB316505
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: