DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 320441 - Geändert am: Dienstag, 9. Januar 2007 - Version: 1.7

Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D320441
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
320441  (http://support.microsoft.com/kb/320441/EN-US/ ) WD2002: Overview of Word 2002 Update: April 25, 2002
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft stellt ein Update für Microsoft Word 2002 zur Verfügung. Dieser Artikel beschreibt die Probleme, die durch dieses Update behoben werden.

Hinweis: Dieses öffentliche Update ist Bestandteil von Microsoft Office XP Service Pack 2 (SP-2). Es steht jedoch auch - wie im Abschnitt "Weitere Informationen" dieses Artikels beschrieben - separat zur Verfügung. Wenn Sie Office XP SP-2 bereits installiert haben, müssen Sie dieses öffentliche Update nicht anwenden. Weitere Informationen zum neuesten Service Pack für Microsoft Office XP finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307841  (http://support.microsoft.com/kb/307841/DE/ ) OFFXP: Wie Sie das neueste Service Pack für Office XP erhalten

Weitere Informationen

Downloaden und Installieren des Updates

Client-Update

Wenn Sie Office XP von einer CD-ROM installiert haben, stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung:
  • Installieren Sie über die Office Produktupdates-Website automatisch alle neuesten Updates einschließlich aller verfügbaren Service Packs und öffentlichen Updates.
    -oder-
  • Installieren Sie nur das öffentliche Update. Die Vorgehensweise wird im Folgenden beschrieben.
Bei beiden Optionen benötigen Sie während des Installationsvorgangs die Office XP-CD-ROM.

Office-Produktupdates

Besuchen Sie folgende Website von Microsoft und lassen Sie die Office Produktupdates-Website ermitteln, welche Updates auf Ihrem Computer zu installieren sind:
http://office.microsoft.com/germany/ProductUpdates/default.aspx (http://office.microsoft.com/germany/ProductUpdates/default.aspx)
Nachdem der Erkennungsvorgang abgeschlossen ist, wird eine Liste mit empfohlenen Updates angezeigt, die Sie einzeln bestätigen können. Klicken Sie auf Installation starten, um den Vorgang abzuschließen.

Nur das Word 2002-Update installieren

Dieses Update erfordert, dass Microsoft Office XP Service Pack 1 (SP-1) auf dem Computer installiert ist.

Weitere Informationen zum Beziehen und Installieren von Microsoft Office XP Service Pack 1 (SP-1) finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307843  (http://support.microsoft.com/kb/307843/DE/ ) OFFXP: Überblick über Office XP Service Pack 1


Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Client-Update herunterzuladen und zu installieren:
  1. Besuchen Sie mit Ihrem Webbrowser die folgende Webseite von Microsoft:
    Klicken Sie hier, um das Client-Update herunterzuladen. (http://download.microsoft.com/download/word2002/patch/wrd1003/w982kmexp/en-us/wrd1003.exe)
  2. Klicken Sie auf Jetzt downloaden. Klicken Sie auf Das Programm speichern, und klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie auf Speichern, um die Datei "Wrd1003.exe" im ausgewählten Ordner zu speichern.
  4. Doppelklicken Sie im Windows Explorer auf Wrd1003.exe.
  5. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob das Update installiert werden soll.
  6. Klicken Sie auf Ja, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  7. Legen Sie Ihre Office XP-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie auf OK.
  8. Klicken Sie auf OK, wenn Ihnen die Meldung angezeigt wird, dass die Installation erfolgreich war.
Hinweis: Sie können das öffentliche Update nicht deinstallieren, nachdem Sie es installiert haben.

Weitere Informationen zu diesem Clientupdate finden Sie auf folgender Webseite:
http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/wrd1003.aspx (http://office.microsoft.com/germany/downloads/2002/wrd1003.aspx)

Administrator-Update

Wenn Sie Microsoft Word 2002 von einem Serverstandort installiert haben, muss der Serveradministrator den Serverstandort mit dem öffentlichen Administratorupdate aktualisieren und das Update anschließend für Ihren Computer bereitstellen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn Sie der Serveradministrator sind und das Administrator-Update downloaden wollen:
  1. Besuchen Sie die folgende Website von Microsoft:
    Klicken Sie hier, um das Administratorupdate herunterzuladen. (http://download.microsoft.com/download/word2002/patch/wrd1003/w982kmexp/en-us/wrd1003a.exe)
  2. Laden Sie die Datei auf Ihren Desktop herunter.
  3. Doppelklicken Sie im Windows Explorer auf Wrd1003a.exe.
  4. Klicken Sie auf Ja, um den Lizenzvertrag zu akzeptieren.
  5. Geben Sie C:\Wrd1003a in das Feld Wählen Sie einen Ordner aus, in dem die dekomprimierten Dateien gespeichert werden sollen ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  6. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Ordner zu erstellen.
  7. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie folgenden Befehl in das Feld Öffnen ein:
    msiexec /a Admin-Pfad\MSI-Datei /p C:\oben aufgeführter Ordner\admin_msp-Dateiname SHORTFILENAMES=1
    Dabei ist Admin-Pfad der Pfad zu Ihrem Adminstratorinstallationspunkt für Office XP (zum Beispiel C:\OfficeXP) und

    MSI-Datei ist das MSI-Datenbankpaket für das Office XP-Produkt (zum Beispiel ProPlus.msi).
  8. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen, um die Client-Arbeitsstationen mit dem Update zu aktualisieren. Geben Sie folgenden Befehl in das Feld Öffnen ein:
    msiexec /i Admin-Pfad\MSI-Datei REINSTALL=WORDFiles REINSTALLMODE=vomus
    Dabei ist Admin-Pfad der Pfad zu Ihrem Adminstratorinstallationspunkt für Office XP (zum Beispiel C:\OfficeXP) und

    MSI-Datei ist das MSI-Datenbankpaket für das Office XP-Produkt (zum Beispiel ProPlus.msi).
Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre Administratorinstallation und Client-Arbeitsstationen aktualisieren, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
301348  (http://support.microsoft.com/kb/301348/DE/ ) OFFXP: Installieren eines öffentlichen Updates in einer Administratorinstallation
Dieser Artikel enthält eine Standardanleitung zur Installation eines öffentlichen Administrator-Updates.

Alternativ können Sie auch folgenden Artikel im Microsoft Office XP Resource Kit konsultieren:
http://www.microsoft.com/office/ork/xp/journ/wrd1003a.htm (http://www.microsoft.com/office/ork/xp/journ/wrd1003a.htm)

Ermitteln, ob das öffentliche Update installiert ist

Das Word 2002 Update vom 25. April 2002 wird auf die Datei Winword.exe angewendet. Das Update aktualisiert Microsoft Word 2002 auf die Version 10.4009.3501. Klicken Sie in Microsoft Word im Menü ? auf Info, um die auf Ihrem Computer installierte Version zu bestimmen.

Hinweis: Wenn das Word 2002-Update vom 25. April 2002 bereits auf Ihren Computer angewendet wurde und Sie versuchen, dieses Update zu installieren, wird sinngemäß die folgende Meldung angezeigt:
Dieses Update wurde bereits installiert oder ist in einem Update enthalten, das bereits installiert wurde.

(This update has already been applied or is included in an update that has already been applied.)

Durch das Update behobene Probleme

Das Word 2002 Update vom 25. April 2002 behebt die in den folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikeln beschriebenen Probleme:

286857  (http://support.microsoft.com/kb/286857/DE/ ) WD2002: Dialogfeld wird nicht geöffnet nach Starten von Word von der Schnellstartleiste
Wenn Sie in Microsoft Word versuchen, ein Dialogfeld zu öffnen, wird das Dialogfeld nicht geöffnet. Stattdessen blinkt die Word-Titelleiste, und das minimierte Word-Dokument in der Taskleiste blinkt. Sie können keinen Text eingeben, auf einen anderen Word-Befehl klicken oder Word beenden.

287004  (http://support.microsoft.com/kb/287004/DE/ ) WD2002: Hyperlinks in einer HTML-Webseite, die mit einer E-Mail zusammengeführt wurde, funktionieren nicht
Wenn Sie in Microsoft Word 2002 eine Webseite unter Verwendung des HTML-E-Mail-Formats mit einer E-Mail zusammenführen, funktionieren Hyperlinks in der E-Mail-Nachricht nicht.

Außerdem wurden die folgenden nicht in der Microsoft Knowledge Base dokumentierten Probleme in diesem Update behoben:

WD: "Untermenü 1" wird in Windows-Taskleiste angezeigt

Wenn Sie nach dem Öffnen eines Dokuments, das auf einer benutzerdefinierten Vorlage basiert und benutzerdefinierte Menüelemente enthält, auf ein Menüelement klicken, erscheinen möglicherweise mehrere minimierte Fenster in der Taskleiste. Diese Fenster werden mit "Untermenü 1", "Untermenü 2" etc. bezeichnet.

WD: "Fehler! Es wurden keine Einträge für das Inhaltsverzeichnis gefunden", wenn Sie den Parameter \T verwenden und die Ländereinstellungen nicht Englisch (USA) sind.

Der Parameter \t, mit dem Sie ein Inhaltsverzeichnis von benutzerdefinierten Formatvorlagen erstellen können, funktioniert nicht, wenn die Ländereinstellungen auf eine andere Sprache als Englisch gesetzt sind. Die Fehlermeldung "Fehler! Es wurden keine Einträge für das Inhaltsverzeichnis gefunden" wird angezeigt. Wenn Sie den Parameter \t entfernen, wird das Inhaltsverzeichnis aktualisiert, wird jedoch standardmäßig auf ein auf Überschriftenformatvorlagen basierendes Inhaltsverzeichnis gesetzt.

WD: Arabische Schriftarten in Word ändern Schriftgrad

In der arabischen Version von Word 97 ist der Standardschriftgrad für westlichen Text 10 pt und für RNL-Text (arabischen Text, "Rechts-Nach-Links") 12 pt. Wenn ein Dokument mit diesem Standardschriftgrad für arabischen Text erstellt wird und in einer späteren Version von Word geöffnet wird, erscheint der arabische Text wie der westliche Text im Schriftgrad 10 pt.

WD2002: Kapitälchen werden entfernt, wenn während dem Speichern Features nach Word 97 deaktiviert werden

Wenn Sie ein Dokument in Word 2002 speichern und das Kontrollkästchen Features deaktivieren eingeführt nach: Word 97 auf der Registerkarte Speichern unter aktiviert ist, werden einige Word 97-Features (wie Kapitälchen oder animierter Text) deaktiviert. Es wird ein Warnungs-Dialogfeld mit dieser Meldung angezeigt. Dieses Problem tritt in Word 2000 nicht auf.

WD: Beim Verwenden einer Rechts-nach-links-Sprache sind Zeilennummern nicht korrekt positioniert

Wenn Sie in einem Dokument mit Rechts-nach-links-Sprache Zeilennummern verwenden, wird die letzte Zeilennummer auf einer Seite manchmal ca. 1,3 cm links von der erwarteten Position gedruckt.

WD2002: Fortlaufender Zeilenumbruch wird nach Ausführung eines Makros in "Nächste Seite" geändert

Wenn Sie ein Makro ausführen, das die Seitenausrichtung einstellt, werden fortlaufende Abschnittswechsel in "Nächste Seite"-Abschnittswechsel geändert.

WD2002: Word reagiert nicht mehr, wenn Sie Text aus einem Formularfeld in ein anderes Formularfeld einfügen

Wenn Sie den Inhalt eines Formularfelds kopieren und in ein Formularfeld eines anderen Dokuments einfügen, das mit Word 97 erstellt wurde, reagiert Word 2002 sofort nach dem Einfügen nicht mehr.

WD: RestartNumberingAtSection (NummerierungZurücksetzenBeiAbschnitt) in Makro behält eingestellten Wert nicht bei

Unter bestimmten Bedingungen behalten mehrere Word-Objekteigenschaften die Werte nicht bei, die in einem Visual Basic für Applikationen (VBA)-Makro explizit eingestellt wurden. Dieses Problem scheint aufzutreten, wenn Bereichseigenschaften von bestimmten Objekten, wie dem Objekt Information, gelesen werden.

WD2002: Beim Verwenden von "Dokumente vergleichen und zusammenführen" wird Absatz fälschlicherweise als geändert markiert

Wenn Sie in Word 2002 Dokumente vergleichen und ein Absatz eingefügt oder gelöscht wurde, wird der gesamte Absatz nach diesem Absatz als geändert markiert.

WD: Beim Setzen der OnAction-Eigenschaft eines benutzerdefinierten Kontextmenüs wird Fehlermeldung über fehlenden Arbeitsspeicher angezeigt

Wenn Sie auf ein benutzerdefiniertes Kontextmenü mit angewendetem Menütext klicken, wird eine Fehlermeldung über fehlenden Arbeitsspeicher angezeigt und Word reagiert möglicherweise nicht mehr. Dieses Problem tritt auf, wenn die Eigenschaft OnAction in einem VBA-Makro gesetzt ist.

WD: Kommentarsprechblase verschwindet, wenn "Zeilenwechsel auf Seiten zulassen" in einer Tabelle nicht aktiviert ist

Eine Kommentarsprechblase erscheint unter den folgenden Bedingungen:
  • Sie fügen einen Kommentar in eine Tabellenzelle ein.
  • Die Zeilenhöhe der Zelle ist auf einen exakten Wert gesetzt.
  • Das Kontrollkästchen Zeilenwechsel auf Seiten zulassen ist nicht aktiviert.


WD2002: Fehlermeldung und Word reagiert nicht mehr, wenn Sie bei aktivierter Option "Features deaktivieren eingeführt nach: Word 97" Tabellenzellen einfügen

Bei aktiviertem Kontrollkästchen Features deaktivieren eingeführt nach: Word 97 (im Menü Extras unter Optionen) ist Als Tabellenzellen einfügen (Paste as table cells) im Menü Bearbeiten deaktiviert. Auch wenn Sie Inhalte einfügen (im Menü Bearbeiten) verwenden und die Tabellenzellen als HTML oder RTF einfügen, reagiert Word möglicherweise nicht mehr.

WD2002: HTML E-Mail-Nachrichten können ActiveX-Objekte enthalten, die Sicherheitseinstellungen ignorieren

Wenn Sie Word als E-Mail-Editor verwenden und eine Microsoft Outlook-Nachricht, die ein ActiveX-Steuerelement enthält, beantworten oder weiterleiten, wird das Skript möglicherweise ausgeführt.

WD: Hohe CPU-Auslastung nach dem Öffnen eines Dokuments, das Smarttags enthält

Wenn Sie ein Word-Dokument öffnen, das einen Absatz mit mehr als 5.000 Zeichen enthält, ist die CPU möglicherweise zu 100% durch Word ausgelastet.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbdownload kbdownload kbhowto kbinfo kbofficexpsp2fix KB320441
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: