DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 815281 - Geändert am: Freitag, 23. November 2007 - Version: 6.1

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
815281  (http://support.microsoft.com/kb/815281/EN-US/ ) "File sharing lock count exceeded…" error message during large transaction processing
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Sie sollten eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Sie müssen wissen, wie die Registrierung wiederhergestellt werden kann, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756  (http://support.microsoft.com/kb/322756/DE/ ) Unter Windows XP und Windows Server 2003 eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen und die Registrierung bearbeiten und wiederherstellen
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn einer oder mehrere Benutzer in einer Mehrbenutzerumgebung viele Transaktionen verarbeiten, können diese Transaktionen mit der folgenden Fehlermeldung fehlschlagen:
Anzahl der Dateisperrungen überschritten. Erhöhen Sie den Registryeintrag für MaxLocksPerFile.

Ursache

Dieser Fehler tritt auf, wenn die Anzahl der Dateisperrungen, die für die Ausführung einer Transaktion erforderlich ist, die maximale Anzahl an Sperrungen pro Datei überschreitet.

Abhilfe

Warnung: Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung mithilfe des Registrierungs-Editors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungs-Editors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungs-Editor auf eigene Verantwortung.

Erhöhen Sie die maximal zulässige Anzahl an Sperrungen pro Datei, um dieses Problem zu umgehen. Wenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden an.

Methode 1: Erhöhen Sie den Wert für den Registrierungsschlüssel "MaxLocksPerFile", um die maximal zulässige Anzahl an Sperrungen pro Datei zu erhöhen

  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie regedit ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Verwenden Sie die jeweilige Methode für Ihre Version von Access:
    • In Microsoft Access 2000, Microsoft Access 2002 und Microsoft Office Access 2003 suchen Sie mithilfe des Registrierungs-Editors den folgenden Registrierungsschlüssel:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Jet\4.0\Engines\Jet 4.0
    • In Microsoft Office Access 2007 suchen Sie mithilfe des Registrierungs-Editors den folgenden Registrierungsschlüssel:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\12.0\Access Connectivity Engine\Engines\ACE\MaxLocksPerFile
  4. Doppelklicken Sie im rechten Fenster des Registrierungs-Editors auf MaxLocksPerFile.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten auf Dezimal.
  6. Modifizieren Sie den Wert im Feld Wert nach Bedarf. Klicken Sie dann auf OK.
Hinweis: Diese Methode ändert die Windows-Registrierungseinstellung für alle Anwendungen, die das Microsoft Jet-Datenbankmodul der Version 4.0 verwenden.

Methode 2: Wert für "MaxLocksPerFile" mit "SetOption" zeitweise ändern

Hinweis: Der Beispielcode in diesem Artikel verwendet Microsoft ActiveX Data Objects (ADO). Damit dieser Code korrekt ausgeführt wird, müssen Sie die Microsoft ActiveX Data Objects 2.x-Objektbibliothek referenzieren (wobei es sich bei Version 2.x um 2.1 oder höher handelt). Klicken Sie hierzu im Menü Extras des Visual Basic Editors auf Verweise und stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen für die Microsoft ActiveX Data Objects 2.x-Objektbibliothek aktiviert ist.

Die Methode SetOption überschreibt temporär die standardmäßige Anzahl an Sperrungen pro Datei. Sie legen die standardmäßige Anzahl an Sperrungen pro Datei fest, wenn Sie den Registrierungsschlüssel MaxLocksPerFile setzen. Den neuen Wert legen Sie jetzt mit der Methode SetOption fest. Der neue Wert ist gültig, bis Sie das Objekt DBEngine schließen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Methode 2 anzuwenden:
  1. Öffnen Sie Microsoft Access.
  2. Öffnen Sie eine Datenbank, und drücken Sie dann die Tastenkombination [ALT]+[F11], um den Visual Basic-Editor zu starten.
  3. Im Fenster Microsoft Visual Basic -<Datenbankname>-[<Modulname> (Code)] klicken Sie im Menü Ansicht auf Direktfenster.
  4. Im Direktfenster geben Sie den folgenden Code ein:
    DAO.DBEngine.SetOption dbmaxlocksperfile
    				,15000
  5. Drücken Sie die [EINGABETASTE], um die Codezeile auszuführen.

    Hinweis: Hierdurch wird der Wert für MaxLocksPerFile vorübergehend auf 15.000 festgelegt.
Um umfangreiche Transaktionen verarbeiten zu können, legen Sie den Wert für MaxLocksPerFile so fest, dass er Ihren Anforderungen entspricht, und führen Sie dann die Transaktionen in der Sitzung aus.

Änderungen an der Einstellung MaxLocksPerFile, die mithilfe der Methode SetOption vorgenommen werden, sind nur für die aktuelle Sitzung gültig.

Weitere Informationen

Die Einstellung MaxLocksPerFile legt die maximale Anzahl an Sperrungen fest, die Microsoft Jet für eine Datei vornimmt. Der Standardwert für MaxLocksPerFile ist 9.500. Ändern Sie diesen Wert jedoch nicht, wenn Sie auf einem Novell NetWare-Server arbeiten, weil die maximale Anzahl für Sperrungen von Serverdatensätzen 10.000 ist. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
305995  (http://support.microsoft.com/kb/305995/DE/ ) PRB: Fehler "Datei konnte nicht 3050 sperren" wann Datenbank Sie Verbinden mit einen Jet auf einem Novell Server

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
198633  (http://support.microsoft.com/kb/198633/DE/ ) Fehlermeldung "Sperrung für Anzahl gemeinsam benutzter Dateien überschritten" bei Synchronisation zweier Replikate in Access 2000
209940  (http://support.microsoft.com/kb/209940/DE/ ) Fehlermeldung "ob nicht genügend Speicherplatz oder Arbeitsspeicher vorhanden sind" wenn Sie einen Vorgang für eine Tabelle in Access 2000 ausführen

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Access 2007
  • Microsoft Office Access 2003
  • Microsoft Access 2002 Standard Edition
  • Microsoft Access 2000 Standard Edition
Keywords: 
kberrmsg kbregistry kbprb KB815281
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store