DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 822705 - Geändert am: Donnerstag, 17. November 2005 - Version: 2.2

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
822705  (http://support.microsoft.com/kb/822705/EN-US/ ) How to troubleshoot registry corruption issues
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie Probleme mit einer beschädigten Registrierung beheben.

Wenn Ihr Computer nicht neu startet, sind möglicherweise die Registrierungsstrukturen beschädigt. Die Fehlermeldungen können hierbei variieren. Sie können folgende Elemente enthalten:
Windows konnte nicht gestartet werden, da die folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \WINNT\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM.ced
Windows konnte nicht gestartet werden, da die folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \WINNT\SYSTEM32\CONFIG\SYSTEM
Windows konnte nicht gestartet werden, da die folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: \WINNT\SYSTEM32\CONFIG\SOFTWARE
Systemstrukturfehler
Stop 0xc0000218 (0xe11a30e8, 0x00000000, 0x000000000, 0x00000000) UNKNOWN_HARD_ERROR
STOP: 0xc0000218 {Registrierungsdatei fehlgeschlagen} Die Registrierung konnte die Struktur(datei): \SystemRoot\System32\Config\CorruptHive oder ihr Protokoll oder ihre Alternative nicht laden. Die Struktur ist beschädigt, nicht vorhanden oder nicht beschreibbar.

Weitere Informationen

Es gibt zahlreiche Gründe dafür, warum eine Registrierungsstruktur beschädigt sein kann. In den meisten Fällen tritt die Beschädigung auf, wenn der Computer heruntergefahren wird, und Sie können die Ursache nicht zurückverfolgen, da der Computer während des Herunterfahrens Prozesse und Treiber entlädt. In manchen Fällen ist es schwierig, die Ursache der Beschädigung der Registrierung zu finden. Die folgenden Abschnitte beschreiben drei mögliche Ursachen des Problems und bieten Schritte zur Lösung des Problems.

Stromausfall

Ein Stromausfall oder ein anderes unerwartetes Herunterfahren kann zu einer Beschädigung der Registrierungsstruktur führen. Suchen Sie nach Einträgen mit der Ereignis-ID 6008, um zu bestimmen, ob dies die Ursache des Problems ist. Einträge mit der Ereignis-ID 6008 zeigen an, dass ein unerwartetes Herunterfahren vorlag. In diesem Fall waren Prozesse möglicherweise gerade dabei, Teile der Registrierungsstruktur zu ändern, und die Stromzufuhr des Computers wurde unterbrochen, bevor diese Änderungen abgeschlossen werden konnten. Dadurch bleibt die Registrierungsstruktur in einem inkonsistenten Zustand. Wenn das Betriebssystem bei einem Neustart versucht, die Registrierungsstruktur zu laden, stößt es in der Registrierungsstruktur möglicherweise auf Daten, die es nicht interpretieren kann, und es wird eine der im Abschnitt "Zusammenfassung" in diesem Artikel genannten Fehlermeldungen angezeigt.

Beschädigung von Dateien und fehlerhafte Hardware

Die Datei ist möglicherweise beschädigt. Sie müssen überprüfen, ob nur die Registrierungsstrukturen beschädigt sind oder ob andere Dateien (System- und Datendateien) beschädigt sind. Wenn die Beschädigung nicht auf die Registrierungsstrukturen beschränkt ist, ist sie möglicherweise durch fehlerhafte Hardware bedingt. Hierunter können alle Elemente fallen, die mit dem Schreiben auf Datenträger zu tun haben, wie z. B.:
  • Arbeitsspeicher (RAM)
  • Zwischenspeicher
  • Prozessor
  • Datenträgercontroller
Wenn Sie vermuten, dass die Hardware fehlerhaft ist, sollten Sie den Zustand sämtlicher Computerkomponenten eingehend untersuchen lassen.

Während des Herunterfahrens erfolgt ein Schreibvorgang in die Registrierung

Wenn ein oder zwei Registrierungsstrukturen wiederholt ohne ersichtlichen Grund beschädigt werden, tritt das Problem möglicherweise beim Herunterfahren auf und bleibt unentdeckt, bis Sie versuchen, die Registrierungsstruktur beim nächsten Neustart zu laden. In diesem Fall wird die Registrierungsstruktur auf einen Datenträger geschrieben, wenn Sie den Computer herunterfahren. Durch diesen Prozess kann der Computer oder eine Komponente im Computer angehalten werden, bevor der Schreibvorgang abgeschlossen ist.

Problembehebung

Gehen Sie wie folgt vor, um dieses Problem zu beheben.
  1. Erstellen Sie eine Sicherungskopie der Registrierung.

    Ein Tool, mithilfe dessen Sie Sicherungskopien der Registrierungsstrukturen erstellen können, ist die Wiederherstellungskonsole. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Bearbeiten und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
    322756  (http://support.microsoft.com/kb/322756/DE/ ) Unter Windows XP und Windows Server 2003 eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen und die Registrierung bearbeiten und wiederherstellen
    322755  (http://support.microsoft.com/kb/322755/DE/ ) SO WIRD'S GEMACHT: Unter Windows 2000 eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen und die Registrierung bearbeiten und wiederherstellen
    323170  (http://support.microsoft.com/kb/323170/DE/ ) SO WIRD'S GEMACHT: Unter Windows NT 4.0 eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen, die Registrierung bearbeiten und wiederherstellen
  2. Überprüfen Sie die Hardware, den Datenträger, die Firmwaretreiber und das BIOS. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor. Während dieser Maßnahmen ist der Computer möglicherweise nicht anderweitig verfügbar.
    1. Stellen Sie sicher, dass die CPU nicht übertaktet wird.
    2. Stellen Sie sicher, dass die Systemereignisprotokolle nicht die Ereignis-ID 9, Ereignis-ID 11 oder Ereignis-ID 15 enthält (oder eine beliebige Kombination dieser Ereignisse). Diese Ereignisse zeigen möglicherweise Hardwareprobleme an, die behoben werden müssen.
    3. Führen Sie die Befehlszeile chkdsk mit der Befehlszeilenoption /r auf dem Datenträger aus, der die Registrierungsstrukturdateien enthält. Mithilfe dieses Befehls können Sie überprüfen, ob der Bereich des Datenträgers, der die Registrierungsstrukturdateien enthält, mit dem Problem in Zusammenhang steht.
    4. Wenden Sie die neuesten Firmwareversionen auf Datenträgercontroller an, und verwenden Sie die entsprechende Treiberversion. Stellen Sie sicher, dass die Treiber signierte Treiber sind und dass Sie die entsprechende Firmwareversion installiert haben.
    5. Überprüfen Sie, ob Sie die neuesten BIOS (Basic Input/Output System)-Updates auf Ihren Computer angewandt haben.
  3. Nachdem Sie Schritt 2 abgeschlossen haben, stellen Sie eventuell kein verändertes Verhalten fest. Versuchen Sie, sämtliche Prozesse, die ausgeführt werden, zu beenden, bevor Sie den Computer herunterfahren, um das Auftreten der Beschädigung zu vermeiden. Sie können den Bereich eventuell auf einen einzelnen Prozess begrenzen. Selbst wenn Sie den Prozess identifizieren, können Sie eventuell nicht verhindern, dass eine Komponente entladen wird, bevor in die Registrierungsstruktur geschrieben wurde. Wenn Sie jedoch sicherstellen, dass Sie den Prozess vor dem Herunterfahren beenden, können Sie eventuell verhindern, dass die Registrierungsstruktur beschädigt wird.
  4. Vergleichen Sie die Registrierungsstrukturen, nachdem Sie Schritt 3 abgeschlossen haben, wenn Sie keine Veränderung im Verhalten feststellen können. Nehmen Sie eine einwandfreie Registrierungsstruktur und eine beschädigte Registrierungsstruktur, und vergleichen Sie diese mithilfe entsprechender Tools, wie z. B. Windiff.exe. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    171780  (http://support.microsoft.com/kb/171780/DE/ ) Wie Verwenden von WinDiff zu dem Vergleichen von Registrierungsdateien
  5. Untersuchen Sie, welcher Abschnitt der Registrierungsstruktur größer wird. Sollte das Problem in der Registrierungsstruktur zu umfangreich werden, können Sie möglicherweise feststellen, welcher Abschnitt größer wird und somit zurückverfolgen, welcher Prozess in die Struktur schreibt.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT 4.0
Keywords: 
kbinfo kbtshoot KB822705
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store