DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 822890 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.13

Zusammenfassung



Dieser Artikel ist Teil 1 zum Thema Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition.
Teil 1 beinhaltet die Einleitung zu diesem Thema.
Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende dieses Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:

Teil 1 Die Registrierung kennenlernen
Teil 2 Die Registrierung ansehen
Teil 3 Einzelne Schlüssel exportieren
Teil 4 Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen
Teil 5 Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole
Teil 6 Die Registrierung bearbeiten
Teil 7 Änderungen nachvollziehen

Die Registrierung ist die Grundlage für die gesamte Windows-Konfiguration. Sie ist eine hierarchisch strukturierte Datenbank, die alles enthält, was für den reibungslosen Betrieb Ihres Rechners relevant ist. Es kann also nicht schaden, sich hier ein wenig auszukennen.

So finden Sie in der Registrierung:

  • alle computerspezifischen Informationen, z.B.

    • die verwendete Hardware
    • sicherheitsrelevante Einstellungen
  • alle benutzerspezifischen Informationen, z.B.

    • Desktop-Einstellungen
    • Startmenü-Einstellungen

Bild minimierenBild vergrößern


Die Registrierung ist zwar eine Datenbank, die Informationen sind jedoch auf verschiedene Dateien verteilt. Dabei sind die computerspezifischen und die benutzerspezifischen Informationen streng getrennt.

Computerspezifische Informationen sind benutzerunabhängige Konfigurationsdaten, die für alle Benutzer gelten. Windows speichert diese Daten im Ordner

  • Windows-Verzeichnis\SYSTEM32\CONFIG

in den Dateien SAM, SECURITY, SOFTWARE und SYSTEM.

  • SAM (Security Account Manager) und SECURITY enthalten die sicherheitsrelevanten Einstellungen. Hierzu gehören lokale Benutzerkonten und Gruppen, ihre Systemrechte und Zugriffsberechtigungen. Die Daten, die hier gespeichert sind, sind verschlüsselt, so dass auch ein Administrator nicht die Möglichkeit hat, z.B. die Passwörter einzelner Benutzer einzusehen.
  • SOFTWARE enthält die Konfigurationseinstellungen zu Windows und anderen Anwendungen.
  • SYSTEM enthält die Einstellungen der Gerätetreiber und Dienste. Das sind die Daten, die beim Systemstart benötigt werden.

Benutzerspezifische Informationen gelten nur für den Benutzer, der gerade angemeldet ist. Windows speichert diese Daten an verschiedenen Stellen, im Ordner

  • Windows-Verzeichnis\SYSTEM32\CONFIG

in der Datei DEFAULT, im Ordner

  • Systemlaufwerk\DOKUMENTE UND EINSTELLUNGEN\Benutzername

in der Datei NTUSER.DAT und im Ordner

  • Systemlaufwerk\DOKUMENTE UND EINSTELLUNGEN\Benutzername\LOKALE EINSTELLUNGEN\ANWENDUNGSDATEN\MICROSOFT\WINDOWS

in der Datei USRCLASS.DAT.

  • DEFAULT enthält die Konfigurationseinstellungen des Standardprofils. Es wird verwendet, bis sich ein Benutzer angemeldet hat bzw. dient als Grundlage für einen neu anzulegenden Benutzer.
  • NTUSER.DAT enthält das persönliche Benutzerprofil eines eingerichteten Benutzers. Hierzu gehören die Konfigurationen des Desktops, des Startmenüs, des Internet Explorers, der Ordner Eigene Dateien, das Adressbuch von Outlook Express sowie verschiedene Einstellungen in der Systemsteuerung und für das Netzwerk.
  • USRCLASS.DAT enthält benutzerspezifische Software-Einstellungen. Der Hintergrund: Werden neue Programme installiert, kann sich der Administrator entscheiden, ob das Programm nur für einen bestimmten Benutzer oder für alle Benutzer verfügbar sein soll.

Eine entsprechende Liste ist auch in der Registrierung abgelegt.

Bild minimierenBild vergrößern


Wollen Sie die Dateien im Explorer anschauen, müssen Sie ggf. die Ordner-Einstellungen ändern, sonst können Sie die Dateien nicht finden. Vergewissern Sie sich, dass unter EXTRAS – ORDNEROPTIONEN im Register ANSICHT die Option ALLE DATEIEN UND ORDNER ANZEIGEN aktiviert ist.

Bild minimierenBild vergrößern


Bild minimierenBild vergrößern


Bild minimierenBild vergrößern


Bild minimierenBild vergrößern


Bild minimierenBild vergrößern


Wie Änderungen in die Registrierung kommen

Im Laufe der Zeit verändert sich die Registrierung. Immer wenn Sie Ihr System umkonfigurieren, wenn Sie z.B. Ihrem Bildschirmschoner ein Kennwort geben oder wenn Sie ein kleines Netzwerk aufbauen, neue Hardware integrieren und Programme installieren oder deinstallieren, werden neue Daten in die Registrierung geschrieben bzw. alte geändert oder gelöscht. Dies geschieht in der Regel über

  • die Programme der Systemsteuerung
  • oder die Dienstprogramme von Drittanbietern.

Sie können aber auch über

  • den Registrierungs-Editor (REGEDIT.EXE)

direkt auf die Registrierung zugreifen. Das sollten Sie jedoch nur tun, wenn Sie sich vorher vergewissert haben, dass der gewünschte Effekt auch tatsächlich eintritt. Falsche Änderungen in der Registrierung können leicht das ganze System beschädigen und im schlimmsten Fall eine Neuinstallation erforderlich machen. So empfiehlt es sich, die Registrierung erst zu sichern, so dass Sie im Fall der Fälle die alte Konfiguration wiederherstellen können.

Sehen Sie sich die Registrierung erst einmal an und lernen Sie ihre Struktur kennen. Dabei kann nichts passieren.

INFORMATIONSQUELLEN

Weiter Artikel zu diesem Thema:

Teil 1 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822890)
Die Registrierung kennenlernen

Teil 2  (http://support.microsoft.com/kb/822955/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822955)
Die Registrierung ansehen

Teil 3  (http://support.microsoft.com/kb/822959/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822959)
Einzelne Schlüssel exportieren, importieren und drucken

Teil 4  (http://support.microsoft.com/kb/823048/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823048)
Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen

Teil 5  (http://support.microsoft.com/kb/823053/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823053)
Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole

Teil 6  (http://support.microsoft.com/kb/823060/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823060)
Die Registrierung bearbeiten

Teil 7  (http://support.microsoft.com/kb/823107/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823107)
Änderungen nachvollziehen


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB822890
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store