DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 823107 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.15

Zusammenfassung



Dieser Artikel ist Teil 7 zum Thema Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition.
Teil 7 erklärt, wie man die Änderungen nachvollziehen kann.
Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende dieses Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:

Teil 1 Die Registrierung kennenlernen
Teil 2 Die Registrierung ansehen
Teil 3 Einzelne Schlüssel exportieren
Teil 4 Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen
Teil 5 Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole
Teil 6 Die Registrierung bearbeiten
Teil 7 Änderungen nachvollziehen

Möglicherweise möchten Sie Änderungen an der Registrierung auch zu einem späteren Zeitpunkt noch nachvollziehen können. Zu diesem Zweck können Sie den entsprechenden Schlüssel vor und nach der Bearbeitung exportieren und die beiden .REG-Dateien vergleichen.

Ein einfaches Beispiel soll das demonstrieren:

Wenn Sie eine Verknüpfung auf dem Desktop erstellen, wird diese immer durch einen Pfeil gekennzeichnet. Dieser Pfeil soll probeweise entfernt werden.

Bild minimierenBild vergrößern


  1. Starten Sie den Registrierungs-Editor über START – AUSFÜHREN, geben Sie REGEDIT ein und klicken Sie auf OK.
  2. Navigieren Sie zu folgendem Registrierungsschlüssel:

    • HKEY_CLASSES_ROOT\lnkfile
  3. Exportieren Sie den Schlüssel über DATEI – EXPORTIEREN und nennen Sie ihn VORHER.REG.

    Bild minimierenBild vergrößern


    Bild minimierenBild vergrößern


  4. Löschen Sie den Eintrag ISSHORTCUT.

    Bild minimierenBild vergrößern


    Bild minimierenBild vergrößern


  5. Exportieren Sie den Schlüssel über DATEI – EXPORTIEREN und nennen Sie ihn NACHHER.REG.

    Bild minimierenBild vergrößern


    Bild minimierenBild vergrößern


  6. Verfahren Sie auf die gleiche Weise mit dem Schlüssel

    • HKEY_CLASSES_ROOT\piffile


  7. Löschen Sie auch hier den Eintrag ISSHORTCUT. Wollen Sie auf Nummer sicher gehen, exportieren Sie den Schlüssel wieder vor und nach der Änderung.
  8. Wenn Sie nun Ihren Rechner neu starten, sind die Verknüpfungspfeile verschwunden.

    Bild minimierenBild vergrößern




.REG-Dateien mit Word vergleichen

  1. Öffnen Sie zunächst die Datei VORHER.REG. Achten Sie darauf, die Option DATEITYP auf ALLE DATEIEN einzustellen.

    Bild minimierenBild vergrößern


  2. Klicken Sie im Menü EXTRAS auf ÄNDERUNGEN VERFOLGEN und dann auf DOKUMENTE VERGLEICHEN (in Word 97 / 2000). Öffnen Sie nun die Datei NACHHER.REG. Achten Sie auch hier wieder auf den Dateityp ALLE DATEIEN.
  3. In Word 2002 klicken Sie stattdessen im Menü EXTRAS auf DOKUMENTE VERGLEICHEN UND ZUSAMMENFÜHREN. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen FORMAT SUCHEN. Markieren Sie die Datei NACHHER.REG und klicken Sie auf AUSFÜHREN. Achten Sie auf den Dateityp ALLE DATEIEN.

    Bild minimierenBild vergrößern


    Bild minimierenBild vergrößern


  4. Nun werden die Änderungen als Überarbeitungen gekennzeichnet.
  5. Speichern Sie die Datei, wenn Sie mögen, als .DOC-Datei. Klicken Sie dazu auf DATEI und auf SPEICHERN UNTER und ändern Sie den Dateityp von NUR TEXT auf WORD-DOKUMENT.

    Bild minimierenBild vergrößern


  6. Wollen Sie den Pfeil bei einer Verknüpfung wiederherstellen, müssen Sie nur die Zeichenfolge ISSHORTCUT in beiden Schlüsseln neu erstellen. Der Wert bleibt jeweils leer.

Tipp

Ein solcher Vergleich kann sinnvoll sein, wenn Sie oft Software installieren und deinstallieren. Nicht alle Deinstallationsroutinen löschen alle Registrierungseinträge auch wieder sauber heraus.

Bemerkung

Wenn Sie der Schriftzug VERKNÜPFUNG MIT stört, wenn Sie eine Verknüpfung erstellen, können Sie auch hier eingreifen.

  1. Navigieren Sie zu dem Schlüssel

    • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer

  2. Prüfen Sie, ob es einen Eintrag LINK gibt. Ist er vorhanden, löschen Sie ihn und starten Ihren Rechner neu. Gibt es den Eintrag nicht, können Sie diesen Punkt überspringen.

    Bild minimierenBild vergrößern


    Bild minimierenBild vergrößern


  3. Erstellen Sie den Binärwert LINK = 00 00 00 00.

    Bild minimierenBild vergrößern


    Bild minimierenBild vergrößern


  4. Wenn Sie nun neue Verknüpfungen erstellen, fehlt der Schriftzug VERKNÜPFUNG MIT.

    Bild minimierenBild vergrößern


  5. Wollen Sie die Aktion wieder zurücknehmen, löschen Sie den Eintrag LINK = 00 00 00 00 und starten Ihren Rechner neu.

INFORMATIONSQUELLEN

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Teil 1  (http://support.microsoft.com/kb/822890/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (822890)
Die Registrierung kennenlernen

Teil 2  (http://support.microsoft.com/kb/822955/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (822955)
Die Registrierung ansehen

Teil 3  (http://support.microsoft.com/kb/822959/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (822959)
Einzelne Schlüssel exportieren, importieren und drucken

Teil 4  (http://support.microsoft.com/kb/823048/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (823048)
Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen

Teil 5  (http://support.microsoft.com/kb/823053/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (823053)
Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole

Teil 6  (http://support.microsoft.com/kb/823060/DE/ ) Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (823060)
Die Registrierung bearbeiten

Teil 7 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Window XP Home Edition (823107)
Änderungen nachvollziehen


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB823107
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store