DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 841249 - Geändert am: Freitag, 17. Februar 2006 - Version: 4.2

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
841249  (http://support.microsoft.com/kb/841249/EN-US/ ) How to configure Windows XP Service Pack 2 (SP2) for use with SQL Server
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Einführung

In Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2) ist das Feature "Windows-Firewall" enthalten. Windows-Firewall ist eine erweiterte Version der Internetverbindungsfirewall (ICF, Internet Connection Firewall). Windows-Firewall ist eine host-basierte, statussensitive und filternde Firewall. Diese verwirft unerbetenen Datenverkehr von Verbindungen über TCP/IP Version 4 (IPv4)und Version 6 (IPv6). Windows-Firewall ist unter Windows XP SP2 standardmäßig aktiviert. Bei aktivierter Windows-Firewall kann Microsoft SQL Server das Netzwerk nicht abhören, selbst wenn er zuvor dafür konfiguriert wurde.

Bei aktivierter Windows-Firewall kann Microsoft SQL Server das Netzwerk nicht abhören, selbst wenn er zuvor dafür konfiguriert wurde. Dieser Artikel enthält Hyperlinks zu Artikeln der Microsoft Knowledge Base, die Ihnen bei der Konfiguration der Windows-Firewall helfen, um einem SQL-Server Zugriff zu gewähren.

Weitere Informationen

So ermöglichen Sie eine SQL Server-Verbindung unter Windows XP SP2

Wenn Sie nur auf wenigen Computern SQL Server nutzen, oder Sie es vorziehen, die Windows XP SP2-Schnittstelle zum Konfigurieren der Windows-Firewall zu nutzen, lesen Sie den entsprechenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
841251  (http://support.microsoft.com/kb/841251/DE/ ) So ermöglichen Sie eine SQL Server-Verbindung unter Windows XP Service Pack 2
841252  (http://support.microsoft.com/kb/841252/DE/ ) Manuell Aktivieren für SQL Server 2000 von TCP/IP auf Windows XP Service Pack 2
841253  (http://support.microsoft.com/kb/841253/DE/ ) Aktivieren von SQL Server 2000 Reporting Services auf Windows XP Service Pack 2
841549  (http://support.microsoft.com/kb/841549/DE/ ) Aktivieren von Anschluss auf Windows XP SP2 für Analysis Services und SQL Server 7.0 OLAP Services
842005  (http://support.microsoft.com/kb/842005/DE/ ) Aktivieren der ISAPI-Komponente auf SQLXML auf Windows XP Service Pack 2
841256  (http://support.microsoft.com/kb/841256/DE/ ) Aktivieren von Analysis Services SQL Server 2000 und OLAP Services auf Computern, auf denen Windows XP SP2 ausgeführt wird

So öffnen Sie Ports für SQL Server oder SQL Server Desktop Engine auf Computern, die mit Windows XP SP2 arbeiten.

Wenn Sie SQL Server auf mehreren Computern nutzen, oder wenn Sie eine SQL Server Desktop Engine-Anwendung (auch als MSDE 2000 bekannt) haben, die diese Änderungen benötigt, lesen Sie folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
839980  (http://support.microsoft.com/kb/839980/DE/ ) Wie Verwenden eines Skripts programmgesteuert zu dem Öffnen von Anschluss, SQL Server Anschluss für Systeme zu verwenden, auf denen Windows XP Service Pack 2 ausgeführt wird

Problembehandlung SQL Server und Windows XP Service Pack 2

Diese Artikel helfen Ihnen bei der Behebung häufig auftretender Probleme von SQL Server auf Systemen, auf denen Windows XP Service Pack 2 ausgeführt wird.
839269  (http://support.microsoft.com/kb/839269/DE/ ) Kann keine Verbindung kann zu einer Instanz von SQL Server herstellen, das für Verwendung der Named Pipes-Server-Netzwerkbibliothek auf einem Computer, auf dem Windows XP Service Pack 2 ausgeführt wird, konfiguriert ist
839018  (http://support.microsoft.com/kb/839018/DE/ ) Der Befehl NET SEND wird auf Computern mit Windows XP Service Pack 2 möglicherweise nicht korrekt ausgeführt
839278  (http://support.microsoft.com/kb/839278/DE/ ) FEHLER: die Änderungen eines Remote-Abonnenten werden zu dem Verleger für eine aktualisierende Replikation in Warteschlange unter Verwendung von Message Queuing auf einem Computer, auf dem Windows XP Service Pack 2 ausgeführt wird, nicht aktualisiert
839279  (http://support.microsoft.com/kb/839279/DE/ ) Wenn Sie eine verteilte Transaktion für einen Verbindungsserver ausführen, nachdem Sie Microsoft Windows XP Service Pack 2 installieren, erhalten Sie unter Umständen eine Fehlermeldung 7391 in SQL Server 2000
839280  (http://support.microsoft.com/kb/839280/DE/ ) Update: SQL zu debuggen funktioniert nicht in Visual Studio .NET, nachdem Sie Windows XP Service Pack 2 installieren
842907  (http://support.microsoft.com/kb/842907/DE/ ) Kann SQL Server CE 1.0 und neuere Version-Client-Tools SQL Server CE 1.0 und neuere Version-Client-Tools kann keine Verbindung an II auf Computern herstellen, auf denen Windows XP Service Pack 2 (SP2) ausgeführt wird

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Windows XP SP2 finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/technet/prodtechnol/winxppro/maintain/sp2chngs.mspx (http://www.microsoft.com/technet/prodtechnol/winxppro/maintain/sp2chngs.mspx)

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2000 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Desktop Engine (Windows)
  • Microsoft SQL Server 2000 Analysis Services
  • Microsoft SQL Server 2000 Reporting Services
  • Microsoft SQL Server 7.0 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server OLAP Services
  • Microsoft SQL Server, Desktop Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Developer Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Express Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Workgroup Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Reporting Services
  • Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services
Keywords: 
kbinfo KB841249
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store