DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 843016 - Geändert am: Freitag, 29. März 2013 - Version: 1.0

Auf dieser Seite

Einführung

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie den Popupblocker auf einem Computer mit Windows XP Service Pack 2 konfigurieren. Der Popupblocker ist eine neue Funktion in Internet Explorer. Diese Funktion verhindert die Anzeige der meisten unerwünschten Popupfenster. Der Popupblocker ist standardmäßig aktiviert. Wenn der Popupblocker aktiviert ist, werden die automatischen Popupfenster und die Popupfenster im Hintergrund geblockt. Die Popupfenster, die vom Benutzer geöffnet werden, werden jedoch weiterhin in der gewohnten Art und Weise geöffnet.

Weitere Informationen

Aktivieren des Popupblockers

Hinweis Der Popupblocker ist standardmäßig aktiviert. Sie müssen ihn möglicherweise nur aktivieren, wenn er deaktiviert ist.

Der Popupblocker kann folgendermaßen aktiviert werden:
  • Bei Aufforderung
  • Im Menü Extras
  • Über Internetoptionen

Bei Aufforderung

Sie können den Popupblocker aktivieren, wenn Sie dazu aufgefordert werden, bevor das erste Popupfenster angezeigt wird..

Im Menü "Extras"

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Popupblocker im Menü "Extras" zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Popupblocker, und klicken Sie dann auf Popupblocker aktivieren, um den Popupblocker zu aktivieren, oder auf Popupblocker deaktivieren, um den Popupblocker zu deaktivieren.

Über Internetoptionen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Popupblocker über "Internetoptionen" zu konfigurieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Datenschutz, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Popups blocken, um den Popupblocker zu aktivieren, oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Popups blocken, um den Popupblocker zu deaktivieren.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Konfigurieren der Popupblockereinstellungen

Folgende Popupblockereinstellungen können konfiguriert werden:
  • Zulassen einer Liste von Websites
  • Blocken aller Popupfenster
  • Überschreiben des Schlüssels
  • Konfigurieren von Sound

Zulassen einer Liste von Websites

Sie können zulassen, dass Popupfenster in einer Website geöffnet werden, indem Sie die Website der Liste Zugelassene Sites hinzufügen. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Popupblocker, und klicken Sie dann auf Popupblockereinstellungen.
  3. Geben Sie in das Feld Adresse der Website, die zugelassen werden soll die Adresse der Website ein, und klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf Schließen.

Blockieren aller Popupfenster

Gehen Sie folgendermaßen vor, um alle Popupfenster, einschließlich der Popupfenster, die von einem Benutzer geöffnet werden, zu blockieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Popupblocker, und klicken Sie dann auf Popupblockereinstellungen.
  3. Wählen Sie in der Liste Filterungsstufe die Option Hoch: Alle Popups blocken (Strg. um außer Kraft zu setzen), und klicken Sie dann auf Schließen.

Überschreiben des Schlüssels

Um ein Popupfenster zu öffnen, obwohl Sie die Filterungsstufe Hoch: Alle Popups blocken (Strg. um außer Kraft zu setzen) festgelegt haben, halten Sie die Taste STRG gedrückt, und öffnen Sie dann das Popupfenster.

Konfigurieren von Sound

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen Hinweiston ausgeben zu lassen, wenn ein Popupfenster geblockt wird:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  2. Zeigen Sie im Menü Extras auf Popupblocker, und klicken Sie dann auf Popupblockereinstellungen.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Sound wiedergeben, wenn ein Popup geblockt ist, und klicken Sie auf Schließen.

Konfigurieren des Popupblockers für Zonen, die als sicher angesehen werden

Da die Webinhaltszonen "Vertrauenswürdige Sites" und "Lokales Intranet" als sicher angesehen werden, werden ihre Popupfenster nie geblockt. Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Popupblocker für diese Zonen zu konfigurieren:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und klicken Sie dann im Feld Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Lokales Intranet.
  4. Klicken Sie auf Stufe anpassen, und klicken Sie unter Popupblocker verwenden auf Aktivieren, um den Popupblocker zu aktivieren, oder auf Deaktivieren, um den Popupblocker zu deaktivieren.
  5. Klicken Sie zweimal auf OK.
  6. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 2.
  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, und klicken Sie dann im Feld Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Vertrauenswürdige Sites.
  8. Klicken Sie auf Stufe anpassen, und klicken Sie unter Popupblocker verwenden auf Aktivieren, um den Popupblocker zu aktivieren, oder auf Deaktivieren, um den Popupblocker zu deaktivieren.
  9. Klicken Sie zweimal auf OK.
Weitere Informationen zur Internet Explorer-Informationsleiste in Windows XP SP2 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
843017  (http://support.microsoft.com/kb/843017/de/ ) Beschreibung der Internet Explorer-Informationsleiste in Windows XP Service Pack 2

Konfigurieren des Popupblockers über einen Registrierungsschlüssel

Konfigurieren des vollständigen Popupblockers

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Internet Explorer\Main\FeatureControl\FEATURE_WEBOC_POPUPMANAGEMENT
  3. Doppelklicken Sie auf Iexplore.exe.
  4. Geben Sie 0 in das Feld Wert ein, und klicken Sie auf OK, um den vollständigen Popupblocker zu deaktivieren, oder geben Sie 1 in das Feld Wert ein, und klicken Sie auf OK, um den vollständigen Popupblocker zu aktivieren.

Konfigurieren des Popupblockers pro Zone

Die Zahlen unter den folgenden Registrierungsunterschlüsseln stehen für die verschiedenen Zonen:
  • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Zones
  • HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\Zones
Unter den einzelnen Zonen bedeutet der Datenwert 3 für den Namen 1809, dass der Popupblocker deaktiviert ist. Der Datenwert 0 bedeutet, dass der Popupblocker aktiviert ist.

Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
182569  (http://support.microsoft.com/kb/182569/de/ ) Registrierungseinträge für Internet Explorer-Sicherheitszonen für fortgeschrittene Benutzer

Konfigurieren des Popupblockers über eine Gruppenrichtlinie

Konfigurieren des vollständigen Popupblockers

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie gpedit.msc in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Erweitern Sie nacheinander Benutzerkonfiguration, Administrative Vorlagen und Windows-Komponenten, und klicken Sie dann auf Internet Explorer.
  3. Legen Sie die gewünschten Einstellungen für die Popupverwaltung fest. Sie müssen die Richtlinien aktualisieren oder den Computer neu starten, um die Änderungen zu übernehmen.

Konfigurieren des Popupblockers pro Zone

  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie gpedit.msc in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Erweitern Sie nacheinander Benutzerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, Internet Explorer, Internetsystemsteuerung und Sicherheitsseite, und wählen Sie dann die gewünschte Zone aus.
  3. Legen Sie die gewünschten Einstellungen für den Benutzer-Popupblocker fest. Sie müssen die Richtlinien aktualisieren oder den Computer neu starten, um die Änderungen zu übernehmen.

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb457150.aspx (http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb457150.aspx)
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=151500) .
Keywords: 
kbnetwork kbsecurity kbconfig kbconnectivity kbbrowsing kbperformance kbhowto KB843016
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store