DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 843107 - Geändert am: Dienstag, 30. Oktober 2007 - Version: 2.5

 

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

der Microsoft Exchange Server 2003 Public Folder Migration Tool (PfMigrate) wurde in Exchange Server 2003 Service Pack 1 (SP1) aktualisiert. Mit diesem Tool können Sie Ihre Exchange-Standorten oder administrativen Gruppen in zentrale Standorte konsolidieren. Mit diesem aktualisierte Tool können Sie Öffentliche Ordner zwischen administrativen Gruppen verschieben. Dieses Tool ist ein Befehlszeilenprogramm. Sie können dieses Tool verwenden, um ein Replikat eines Öffentlichen Ordners auf einem Computer mit Microsoft Exchange 2000 Server oder ein Exchange Server 2003-Computer aus einer Microsoft Exchange Server 5.5-Standort, einer administrativen Gruppe Exchange 2000 Server oder einer administrativen Gruppe Exchange Server 2003 erstellen. Mit diesem Tool können Sie Replikate Öffentlicher Ordner aus der Quellwebsite oder der administrativen Gruppe entfernen.

Mit diesem Tool müssen folgende Anforderungen erfüllt werden:
  • Sie benötigen ausreichend Berechtigungen in der Quellwebsite und das Ziel administrative group.
  • Sie müssen alle Active Directory Connectors in den Exchange Server 2003 SP1-Versionen aktualisieren
  • Sie benötigen einen Exchange Server 2003 SP1-Computer zur fungieren als ein WMI Windows Management Instrumentation (-Anbieter) für den öffentlichen Ordner verschieben Vorgang.
  • Sie benötigen einen Exchange Server 5.5-Computer verfügbar, wenn Migrieren von Öffentlichen Ordnern von einer Exchange Server 5.5-Site.
Darüber hinaus müssen Sie berücksichtigen bestimmte Verhaltensweisen, die während und nach dem Auftreten der Öffentlichen Ordner verschieben. Beispielsweise während des Verschiebevorgangs für Öffentliche Ordner die öffentlichen Ordner für Clientzugriff möglicherweise nicht verfügbar. Nachdem Sie die öffentlichen Ordner verschoben haben, Features wie Nachricht Journaling oder Drittanbieter-Programme, den verschobenen öffentlichen Ordner möglicherweise nicht mehr funktionsfähig.

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel beschreibt das Microsoft Exchange Public Folder Migration-Tool (pfMigrate.wsf) verwenden, um Exchange Öffentliche Ordner verschieben und Konsolidieren von Öffentliche Ordnern in größeren, zentralen Standorten.

Das PfMigrate-Tool ist ein Befehlszeilen-Skript, mit denen Administratoren Replikate von Systemordnern und Öffentlichen Ordnern erstellen können. Dieses Tool wurde in Exchange Server 2003 Service Pack 1 (SP1) aktualisiert. Um das PfMigrate-Tool zu erhalten, verwenden Sie eines der folgenden Methoden:
  • Öffnen Sie den Ordner "Support\ExDeploy" auf der Exchange Server 2003-CD-ROM.
  • Besuchen Sie folgende Microsoft-Website, um die neueste Version der Installation der Exchange Server-Bereitstellungstools herunterzuladen:
    Microsoft Exchange Server Deployment Tools (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=271e51fd-fe7d-42ad-b621-45f974ed34c0&displaylang=en)
Hinweis: Das Modell Sicherheit und Authentifizierung für eingehende e-Mails von außerhalb der Exchange-Organisation hat sich seit Exchange Server 5.5 geändert. E-Mails, die an e-Mail-aktivierte Öffentliche Ordner von außerhalb der Organisation gerichtet wird gilt von "anonymen" Benutzern als. Die "" Benutzer Standardeinstellung "Mitarbeiter" lässt daher nicht Nachrichten aus dem Internet an Öffentliche Ordner gesendet werden. Ordner, die auf Exchange 2000 Server und Exchange Server 2003 migriert werden müssen die "Anonym" Benutzerrechte geändert, um mindestens "Teilnehmer", um Nachrichten aus externen Systemen. " empfangen zu ermöglichen

Wie Sie das aktualisierte PfMigrate-tool

Um Öffentliche Ordner zwischen Standorten verschieben, müssen Sie die neue, aktualisierte Version des PfMigrate-Tools verwenden. Die aktualisierte Version ist in Exchange Server 2003 SP1 enthalten. Das PfMigrate-Skript wurde für Exchange Server 2003 SP1 aktualisiert, so dass Sie zwischen Standorten funktioniert. In der Version des PfMigrate-Tools, die in der Originalversion von Exchange Server 2003 enthalten ist, ist das Skript PfMigrate beschränkt Replikate der Ordner nur innerhalb einer Website hinzufügen. Mithilfe des aktualisierten PfMigrate-Tools können Sie replizieren Öffentliche Ordner aus der Quellwebsite auf die Zielwebsite bevor Sie die Exchange-Benutzer verschieben. Dieses Verhalten kann Öffentliche Ordner über den gesamten Prozess Migration zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen der früheren Version von pfMigrate finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
822895  (http://support.microsoft.com/kb/822895/ ) Überblick über das Migrationsprogramm für Öffentliche Ordner

Hinweis: Obwohl Sie Replikate Öffentlicher Ordner anstelle von das PfMigrate-Tool manuell erstellen können, empfehlen wir nicht dieser praktischen Übung. Wenn Sie eine manuelle Öffentliche Ordner-Migration durchführen, verlieren Sie benutzerdefinierte Proxy-Adressen für Öffentliche Ordner. Darüber hinaus verlieren Sie die öffentlichen Ordner-Verteilung (D) Mitgliedschaften.

Zum Erstellen von Replikaten Öffentlicher Ordner

Um das PfMigrate-Tool zum Erstellen von Replikaten Öffentlicher Ordner zu verwenden, verwenden Sie die folgende Syntax:
PfMigrate/s: SourceServer Quellserver/t: TargetServer Zielserver/a/n: number sc
Das PfMigrate-Tool in Berichtsmodus verwenden möchten, verwenden Sie die folgende Syntax:
PfMigrate/s: SourceServer Quellserver/t: TargetServer Zielserver/r/sc
Die folgende Liste beschreibt die Befehlszeilenoptionen für PfMigrate-Tool:
  • /SC Diese Option weist das Tool PfMigrate eine Cross administrative Gruppe durchführen Vorgang hinzufügen. Die sc -Option bezieht sich auf "Standortkonsolidierung."

    Hinweis: Wenn Sie nicht die sc -Option verwenden, Hinzufügen einer typischen Operation auftritt. Eine typische hinzufügen Vorgang erfordert, dass der Quellserver und Zielserver in der gleichen Routinggruppe. Sicherstellen, dass ein Administrator nicht versehentlich ein Replikat eines Öffentlichen Ordners einer anderen administrativen Gruppe hinzufügt ohne erste berücksichtigt die Folgen eines solchen Vorgang ist. Wenn ein Replikat eines Öffentlichen Ordners versehentlich für eine administrative Gruppe Punktzahlen, und Sie dieses Replikat entfernen, tritt eine vorübergehende Situation. In dieser Situation temporäre führen alle e-Mail-Nachrichten, die an die öffentlichen Ordner gesendet werden non-Delivery Report (NDR) Nachrichten.
  • /N Wenn Sie die Option/n zusammen mit der/sc -Option verwenden, können Sie angeben "ALL" Öffentliche Ordner migrieren.
  • /R Diese Option weist das Tool PfMigrate einen Bericht generieren. Verwenden Sie die Option/r um anzuzeigen, wenn alle öffentlichen Ordner erfolgreich aus dem Quellserver entfernt wurden. Darüber hinaus verwenden Sie die Option/r angezeigt wird, wenn der Zielserver die Replikate Öffentlicher Ordner vollständig aufgefüllt wurde. Dieser Informationen können Sie bestimmen, wenn Sie der Quelle Exchange Server-Computer entfernen können, nachdem Sie die öffentlichen Ordner migriert. Um diesen Bericht für Exchange Server-Computer auszuführen, die in verschiedenen Standorten befinden, müssen Sie die Option/r zusammen mit der/sc -Option verwenden. Wenn Sie die Option/r verwenden, bietet der Bericht Ihnen die folgende Informationen:
    <number> total public folders on <SourceServer>
    <number> of those Folders have a replica on <SourceServer> and no replica on <DestinationServer>
    Wenn Sie einen Bericht, generieren nachdem alle öffentlichen Ordner migriert wurden, erhalten Sie folgende Informationen:
    0 total public folders on <SourceServer>
    0 of those Folders have a replica on <SourceServer> and no replica on <DestinationServer>
  • /SF Die /SF -Option wird von der Verwendung blockiert. Die /SF -Option würde Systemordner in der administrativen Zielgruppe duplizieren. Sie denken vielleicht, dass den Frei/Gebucht-Systemordner repliziert werden muss. Allerdings müssen Sie keinen dieser Ordner zu replizieren, da Postfächer, die verschoben werden Ihre LegacyExchangeDN -Attribut geändert haben. Daher müssen diese Postfächer Ihre Frei/Gebucht-Ordnerinformationen erneut veröffentlichen. Die Informationen Frei/Gebucht-Ordner veröffentlichen möchten, starten Sie Microsoft Outlook und ändern Sie Ihren Kalender. Sie auch, können das UpdateFB-Tool verwenden, um diesen Vorgang für viele Benutzer automatisieren. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    841658  (http://support.microsoft.com/kb/841658/ ) Frei / Gebucht-Informationen für eine Ressource muss im Kalender re-posted werden, nachdem ein Cross-Site-Postfach in Exchange Server 2003 verschieben


    Ebenso ist der Exchange Server 5.5 Offline-Adressbuch (OAB) nicht in der neuen administrativen Gruppe von Exchange Server 2003 erforderlich. Stattdessen wird das aktualisierte Exchange Server 2003 Offlineadressbuch verwendet. Der einzige System-Ordner, die Sie replizieren eventuell ist EFORMS-Registrierung Ordner. Wenn dieser Ordner im remote-Standort verwendet wird, stellen Sie sicher, dass es für die administrative Zielgruppe repliziert wurde vor dem Entfernen der Quellwebsite.

Wie Sie Öffentliche Ordner zu verlagern, nachdem Sie über eine administrative Gruppe verschoben werden

Nachdem die Replikation des Inhalts Öffentlicher Ordner auf dem Zielcomputer abgeschlossen wurde, können Sie Replikate Öffentlicher Ordner vom Quellcomputer entfernen und verlagern jedem Öffentlichen Ordner auf einen Zielserver im zentralen Standort oder administrative Gruppe. Führen Sie dieses Verfahren, nachdem alle Postfächer aus der Quellwebsite verschoben wurden, um sicherzustellen, dass die Replikate Öffentlicher Ordner von Benutzern in der Quellwebsite nicht erforderlich ist. Wenn Sie Öffentliche Ordner über eine administrative Gruppe verschieben, werden die Änderungen zu dem Exchange Server 5.5-Verzeichnis und Active Directory-Verzeichnisdienst vorgenommen. Jedoch werden diese Änderungen nur, nachdem das Tool PfMigrate mit der Option/d verwendet wurde, um die Replikate aus der Quellwebsite zu entfernen.

Um Replikate der Öffentlichen Ordner aus der Quellwebsite zu entfernen und anschließend jeden Öffentlichen Ordner auf einem Zielcomputer in den zentralen Standort oder in der administrativen Gruppe verlagern, verwenden Sie den folgenden Befehl ein:
PfMigrate/s: SourceServer Quellserver/t: TargetServer Zielserver/d/sc
Sie können kein Cross-administrative Gruppe für Öffentliche Ordnerreplikat entfernen, sofern Sie nicht die sc -Option verwenden. Wenn Sie die sc -Option zusammen mit der Option/d verwenden, wird der Löschvorgang Funktionen hinzugefügt. Diese Funktion gibt an, dass die folgenden Vorgänge durchgeführt werden müssen:
  • Der Öffentliche Ordner muss zu einer neuen administrativen Gruppe verschoben werden.
  • Der Stammserver für Öffentliche Ordner muss aktualisiert werden.
  • Das LegacyExchangeDN -Attribut muss aktualisiert werden.
Wenn Sie die Option/d , verwenden ohne auch die sc -Option, verfügt das PfMigrate-Tool über die gleichen Funktionen wie der früheren Version von pfMigrate. Weitere Informationen über die Funktionen, die in der früheren Version von pfMigrate enthalten ist, finden Sie im Abschnitt "REFERENCES".

Unterstützte Umgebungen für das Tool pfMigrate

Die folgenden beschreibt die unterstützten Quell- und Anforderungen das aktualisierte PfMigrate-Tool verwenden, das in Exchange Server 2003 SP1 enthalten ist.

Der Zielcomputer muss Microsoft Exchange 2000 Server oder Exchange Server 2003 ausgeführt werden

Wenn Sie das PfMigrate-Tool, verwenden um eine Migration für Öffentliche Ordner durchführen, muss der Zielcomputer Exchange 2000 Server oder Exchange Server 2003 ausgeführt werden. Exchange Server 5.5-Computer kann nicht als der Zielcomputer verwendet werden. Darüber hinaus sind keine Informationen Informationsspeicher-Updates erforderlich, um ein Öffentlicher Ordner über eine Website mit das PfMigrate-Tool, das ist in Exchange Server 2003 SP1 enthaltenen verschieben.

Der Quellcomputer kann Exchange Server 5.5, Exchange 2000 Server oder Exchange Server 2003 ausgeführt werden

Das PfMigrate-Tool können Sie Migrieren von Öffentliche Ordnern von einem Computer, auf dem eine der folgenden Versionen von Exchange Server ausgeführt wird:
  • Exchange Server 5.5
  • Exchange 2000 Server
  • Exchange Server 2003
Dies ist der gleichen Anforderung als, wenn Sie Postfächer zwischen einer administrativen Gruppe verschieben.

Exchange Server 2003 SP1 Active Directory Connectors erforderlich sind

Neue Logik existiert in der Version von Active Directory-Connector-Dienst, die in Exchange Server 2003 SP1 zum Bereinigen von Öffentliche Ordner-Objekte und Verteilung Mitgliedschaften von Öffentlichen Ordnern enthalten ist. Sie müssen daher alle Active Directory Connectors (ADCs) aktualisieren, in der Exchange-Organisation, um die Version, die in Exchange Server 2003 SP1 enthalten ist.

Sie benötigen Verbindungsvereinbarungen in beide Richtungen

Wenn Sie die sc -Option mit dem PfMigrate-Tool verwenden, müssen Sie konfigurieren, bidirektionale ADC-Verbindungsvereinbarungen (CAs) für alle Exchange Server 5.5-Sites. Dieses Verhalten wird sichergestellt, dass der Exchange Server 5.5-Verzeichnis die richtigen Updates abruft und Verteilung Mitgliedschaften des Verzeichnisobjekts, Exchange Server 5.5 Öffentliche Ordner des Active Directory Connector-Dienst bereinigen kann. Ein Öffentlicher Ordner ZERTIFIZIERUNGSSTELLE muss zwischen der Quellsite und der administrativen Zielgruppe so konfiguriert werden.

Hinweis: Es wird empfohlen, dass Exchange Server 2003 SP1-ADC-Tools zu, verwenden so konfigurieren Sie die Zertifizierungsstellen.

Exchange-Anforderungen im gemischten Modus

Wenn Sie das PfMigrate-Tool in einer Umgebung im gemischten Modus verwenden, müssen Sie mindestens Exchange Server 5.5 Computer verfügbar verfügen. Die Website Standortreplikationsdienst (Replication Service, SRS) ersetzt diese Anforderung nicht. Darüber hinaus ist ein Exchange Server 2003 SP1-Computer erforderlich, um als den Server (Windows Management INSTRUMENTATION) für den Computer zu fungieren, die Sie das Tool PfMigrate aus ausführen.

Hinweis: Sie haben keinen der Öffentlichen Ordner oder den öffentlichen Ordnern auf Exchange Server 2003-Computer oder einem Exchange Server 2003 SP1-Computer verschieben. Allerdings müssen Sie den öffentlichen Ordner oder den öffentlichen Ordner auf einen Computer verschieben, auf dem Exchange 2000 Server oder eine höhere Version ausgeführt wird.

WMI-Serveranforderungen

Das Tool PfMigrate erforderlich, dass einen Exchange Server 2003 SP1-Computer zum Aktualisieren der Replikatliste für Öffentliche Ordner und zum Aktualisieren das PtagFolderCDN -Attribut mithilfe von WMI verwenden. Das PfMigrate-Tool verwendet die folgende Reihenfolge bestimmen, welche Computer Exchange Server 2003 SP1 die Verbindung mit mithilfe von WMI:
  1. Der Exchange Server 2003 SP1-Computer, mithilfe von angegeben ist, die / WMI Option.
  2. Der Exchange Server 2003 SP1-Computer, das Tool PfMigrate, ggf. ausgeführt wird.
  3. Dem Zielserver Exchange Server 2003 SP1, falls zutreffend.

Quelle und Ziel Computern unterstützten pfMigrate

Die folgende Tabelle beschreibt die unterstützten Quellcomputer und den entsprechenden Zielcomputern, die Sie mit dem PfMigrate-Tool verwenden können:
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Quelle Ziel
Exchange 5.5 SP3, SP4Exchange 2000 Server
Exchange 5.5 SP3, SP4Exchange Server 2003
Exchange 2000 Server SP1, SP2, SP3Exchange Server 2003
Exchange 2000 Server SP1, SP2, SP3Exchange Server 2003
Exchange Server 2003 SP1Exchange Server 2003
Exchange Server 2003 SP1Exchange Server 2003


Nicht unterstützte Umgebungen für das Tool pfMigrate

Die folgenden Szenarien werden für das aktualisierte PfMigrate-Tool nicht unterstützt.

Im gemischten Modus Umgebung ohne Exchange Server 5.5-computer

Um das Tool "pfMigrate" verwenden, muss eine Umgebung im gemischten Modus auf mindestens einem Exchange Server 5.5-Computer enthalten. Einem Computer mit Site Standortreplikationsdienst (Replication Service, SRS) werden auf diese Anforderung nicht gezählt. In diesem Szenario müssen Sie entweder Exchange Server 5.5-Computer der Organisation hinzufügen oder ändern die Organisation im einheitlichen Modus ausgeführt werden.

Hinweis: Verschieben ein Cross-administrative Gruppe im einheitlichen Modus ist weniger komplex, da das Attribut LegacyExchangeDN nicht geändert werden.

Eine Umgebung, die keinen Computer mit Exchange Server 2003 SP1

Um die aktualisierte Version des PfMigrate-Tools verwenden, muss die Organisation mindestens einen Exchange Server 2003 SP1-Computer enthalten. Ein Exchange Server 2003 SP1-Computer ist als WMI-Anbieter für Öffentliche Ordner erforderlich.

Eine Umgebung mit einer Anwendung obersten Hierarchieebene

Das PfMigrate-Tool können Sie Elemente aus einer Anwendung TLH (TLH) verschieben. Das PfMigrate-Tool funktioniert nur mit der MAPI-TLH. Wenn Sie einen Website-Konsolidierung-Vorgang ausführen, wobei Exchange Server 5.5 ist der remote-Standort, ist diese Einschränkung kein Problem, da Exchange Server 5.5 nicht MAPI-TLH nicht unterstützt. Wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind, wird der Verschiebevorgang jedoch nicht unterstützt:
  • Die remote-Site ist Exchange 2000 Server oder eine höhere Version.
  • Sie haben eine nicht-MAPI-TLH.
  • Die öffentlichen Ordner sind für diese Site verwaltet.
In diesem Szenario müssen Sie Exchange System-Manager verwenden, um Replikate Öffentlicher Ordner für die nicht-MAPI-TLH hinzuzufügen.

Ein Exchange Server 5.5-Ziel-server

Wenn Sie das Tool PfMigrate zusammen mit der/sc -Option verwenden, können Sie Replikate Öffentlicher Ordner nur auf einem Exchange 2000 Server-Zielserver oder auf einem Exchange Server 2003-Ziel-Server erstellen.

Eine Umgebung, die keine Verbindungsvereinbarung für Öffentliche Ordner

Da die aktualisierte Version von pfMigrate Verzeichnis, ändert Wenn Sie Öffentliche Ordner in einen neuen Standort verschieben, benötigen Sie eine Verbindungsvereinbarung für Öffentliche Ordner konfiguriert, um das neue Verzeichnisobjekt im Zielstandort Exchange Server 5.5 zu erstellen.


Der Prozess, der während eines Öffentlichen Ordners Arbeitsgang verschieben

Folgende beschreibt die Operationen, die während eines Verschiebevorgangs Cross-Site für Öffentliche Ordner auf Objekte auftreten oder während eines Öffentlichen Ordners zwischen administrativen Gruppen verschieben Vorgang. Verwenden Sie diese Informationen, um Probleme beheben, die möglicherweise auftreten, wenn Sie Öffentliche Ordner verschieben.

Änderungen an der Exchange Server 5.5 Öffentliche Ordner-Verzeichnisobjekt

Die folgenden Änderungen werden direkt an das Exchange Server 5.5 Öffentliche Ordner-Verzeichnisobjekt vorgenommen:
  • Das NM_MOVED_CROSS_SITE -Flag wird der NT5 Teil des Attributs MsExchADCGlobalNames hinzugefügt.

    Dieses Verhalten effektiv "unmatches" der Exchange Server 5.5-Verzeichnis-Objekt aus dem entsprechenden Active Directory-Objekt. Obwohl beide ADC-Global-Names-Einträge erhalten bleiben, die beiden Objekte nicht mehr angezeigt selbst als übereinstimmen.
  • Das Verzeichnisobjekt ist die globale Adresse ausgeblendet Liste.
  • Alle e-Mail-Adressen werden aus dem Verzeichnis-Objekt entfernt.

    Hinweis: Dieser Vorgang erfolgt auf der Exchange Server 5.5-Seite nur. Active Directory enthält weiterhin die richtigen Proxyadressen aus früheren Active Directory Connector-Replikationsvorgänge. Daher werden neue e-Mail-Nachrichten übermittelt, nachdem der Öffentliche Ordner in Exchange Server 2003-Computer verschoben wurde.
  • Der Alias des Verzeichnisobjekts wurde geändert. Neue Alias, der zugewiesen ist basiert auf einen GUID, um sicherzustellen, dass er eindeutig ist.
  • Die folgenden x. 500-Proxyadressen sind den der Exchange Server 5.5-Verzeichnis-Objekt zugewiesen:
    X 500: ADCDeleteWhenUnlinked
    X 500: ADCDoNotReplicate
    Das "X 500: ADCDeleteWhenUnlinked" Proxy-Adresse weist Active Directory Connector dieses Verzeichnisobjekt Exchange Server 5.5 entfernen, wenn dieses Objekt nicht mehr "verknüpft ist." Das Exchange Server 5.5 Verzeichnis-Objekt ist nicht mehr verknüpft, wenn es nicht mehr Mitglied alle Verteilerlisten (Distribution Lists, DLs) ist. Das "X 500: ADCDoNotReplicate" Proxy-Adresse weist Active Directory Connector nicht mehr Änderungen replizieren, die auf diesem Exchange Server 5.5-Verzeichnis-Objekt in Active Directory vorgenommen werden.

Änderungen an Active Directory für Öffentliche Ordner-Verzeichnis-Objekt

Die folgenden Änderungen werden vorgenommen direkt zu Active Directory Öffentliche Ordner-Verzeichnisobjekt:
  • Das NM_MOVED_CROSS_SITE -Flag wird die EX5 Teil des Attributs MsExchADCGlobalNames hinzugefügt.

    Dieses Verhalten unmatches"effektiv" das Active Directory-Objekt entsprechende Exchange Server 5.5-Verzeichnis-Objekts. Obwohl beide ADC-Global-Names-Einträge erhalten bleiben, die beiden Objekte nicht mehr angezeigt selbst als übereinstimmen.
  • Das LegacyExchangeDN -Attribut wird aktualisiert, um auf die neue Zielwebsite zeigen.

    Da der Exchange Server 5.5-Verzeichnis-Objekt nicht mehr mit dem entsprechenden Active Directory-Verzeichnis-Objekt verglichen wird, erstellt die Active Directory Connector-Dienst ein neues Objekt in der Exchange Server 5.5 oder Standortreplikationsdienst Verzeichnis während der nächsten Replikationszyklus automatisch. Daher werden Exchange Server 5.5-Benutzer das neue Objekt in der globalen Adressliste angezeigt.

    Hinweis: Das ursprüngliche Verzeichnisobjekt ist jetzt aus der globalen Adressliste ausgeblendet. Dieses ursprüngliche Verzeichnisobjekt verfügt über ein anderes Objekt definierten Namen der ursprünglichen LegacyExchangeDN von der ursprünglichen Website zugeordnet. Daher muss ein neues Verzeichnisobjekt im Zielstandort erstellt werden.
  • Die x. 500-Proxy-Adresse, die zu der ursprünglichen LegacyExchangeDN entspricht, wird das Verzeichnisobjekt hinzugefügt. Dadurch wird sicherstellen, dass Nachrichten, die gesendet wurden, bevor Öffentliche Ordner verschoben wurde, erfolgreich beantwortet werden können nach Abschluss der Verschiebevorgang für Öffentliche Ordner.
  • Alle Backlinks in die Ist-Mitglied-von Attribut werden analysiert, um die Verteilung Mitgliedschaften dieses Objekts Verzeichnis finden. Das ReplicatedObjectVersion -Attribut für jede Verteilerliste wird aktualisiert, um sicherzustellen, dass die geänderte Verteilung Mitgliedschaften für den Standortreplikationsdienst oder Exchange Server 5.5-Computer repliziert werden. Diese Änderung ermöglicht das Exchange Server 5.5-Verzeichnis um zu bestimmen, dass das ursprüngliche Verzeichnisobjekt nicht mehr "verknüpft ist" alle Verteilerlisten. Diese Änderung ermöglicht darüber hinaus das Exchange Server 5.5-Verzeichnis um zu ermitteln, dass das neue Verzeichnisobjekt mit den Verteilerlisten verknüpft ist.

Änderungen an den Informationsspeicher

Die folgende Änderung ist direkt an den Informationsspeicher vorgenommen:
  • Die aktualisierte Schnittstelle in WMI wird verwendet, die PtagFolderCDN MAPI-Eigenschaft auf dem Exchange Server 2003 SP1-Computer verfügbar zu machen. Diese Eigenschaft wird zur Eingabe der DN (Distinguished Name) des neuen Verzeichnisses-Objekts verwendet.

Berechtigungen, die für das Verschieben erforderlich sind


Das PfMigrate-Tool erfordert die folgenden Berechtigungen:
  • Schreiben Sie Berechtigungen in Active Directory. Das PfMigrate-Tool erfordert Schreibzugriff Berechtigungen, Active Directory, Attribute für Öffentliche Ordner-Objekte zu aktualisieren.
  • Schreiben Sie Verzeichnis Berechtigungen in der Exchange-Quellserver 5.5 Website. Das PfMigrate-Tool erfordert Schreibzugriff Verzeichnis Berechtigungen der Quellsite Exchange Server 5.5, das Verzeichnisobjekt im Verzeichnis Exchange Server 5.5 zu aktualisieren.
  • Lesezugriff im Zielverzeichnis. Das PfMigrate-Tool erfordert lesen Zugriff im Zielverzeichnis, bestätigen das Vorhandensein der DS / IS-Konsistenz Sachverständiger Hotfix. Insbesondere benötigt das Tool PfMigrate Zugriff auf den Standortreplikationsdienst, der den Namenskontext für die Zielwebsite besitzt.
  • Ändern Sie die Berechtigungen für Öffentliche Ordner in der Quell- und Zieladressen administrativen Gruppe. Das PfMigrate-Tool erfordert diese Berechtigungen die Replikatliste eines Öffentlichen Ordners ändern.
  • Die Funktion Exchange-Administrator in der administrativen Gruppe, in denen der Quellserver und der Zielserver befinden. Wenn die Quelle einer reinen Exchange Server 5.5-Standort ist, erfordert das Tool PfMigrate stattdessen Administrator Berechtigungen in der Exchange Server 5.5-Website.

Punkte berücksichtigen, bevor Sie das Tool "pfMigrate" verwenden

Berücksichtigen Sie die folgenden Aspekte, denen Sie für vorbereiten müssen, bevor Sie das PfMigrate-Tool, verwenden um Öffentliche Ordner in Ihrer Organisation zu migrieren:
  • Sie müssen alle Active Directory Connectors auf die Exchange Server 2003 SP1-Versionen aktualisieren, bevor Sie das Tool "pfMigrate" verwenden. Sie können Öffentliche Ordner nicht verschieben, zwischen administrativen Gruppen, bis Sie alle Active Directory Connectors in Ihrer Organisation zu den Versionen von Exchange Server 2003 SP1 aktualisieren.

    Dieses Verhalten tritt auf, da die Exchange Server 2003 SP1-Versionen von Active Directory Connector-Dienst und die ADC-Tools neue Logik zum Behandeln von eines Verschiebevorgangs Cross administrative Öffentliche Ordner enthalten.
  • Der Status befindlichen gelesene und ungelesenen Nachrichten in einem öffentlichen Ordner geht verloren, wenn Sie den öffentlichen Ordner auf dem neuen Server verschieben.

    Dieses Verhalten, da die Statusinformationen gelesen und ungelesen-der Nachrichten in einem öffentlichen Ordner nicht zwischen Servern repliziert wird. Daher nach dem Verschieben eines Öffentlichen Ordners werden alle Nachrichten als ungelesen Wenn ein Benutzer, Öffentliche Ordner mithilfe von Outlook Web Access oder mithilfe von Microsoft Outlook zugreift.

    Hinweis: Dieses Verhalten ist nicht spezifisch Cross-Site oder Cross-administrative Gruppe verschieben Vorgänge. Dieses Verhalten tritt jedes Mal, dass Sie ein Replikat eines Öffentlichen Ordners verschieben.
  • Verzeichnis-Replikation Datenverkehr erhöht während des öffentlichen Ordners Verschiebevorgang.

    Dieses Verhalten tritt da Cross-administrative Gruppe verschieben eines Öffentlichen Ordners beide folgende Aktionen ausführen muss:
    • Der Verschiebevorgang muss das Öffentliche Ordner-Objekt des öffentlichen Ordners aktualisieren, die Sie verschieben.
    • Der Verschiebevorgang muss zugreifen, jede Verteilerliste oder Verteilergruppe, die der Öffentliche Ordner gehört.
    Hinweis: Diese Operationen, nur auf, wenn der Verschiebevorgang für Öffentliche Ordner die Replikate Öffentlicher Ordner entfernt. Dieses Verhalten tritt Bereinigen der Mitgliedschaft in Verteilerlisten im Exchange Server 5.5-Verzeichnis zu helfen, indem Sie ein Update für den Active Directory Connector-Dienst auf Exchange Server 5.5 repliziert.

    Die Updates für die Verteilung der Gruppenmitgliedschaft wirken sich die tatsächlichen Gruppenmitgliedschaft nicht. Je standortübergreifende Replikation in Exchange Server 5.5, Replikation von Active Directory zu Exchange Server 5.5 und den administrativen Gruppen, denen die Verteilergruppen zu gehören, werden nicht alle Gruppenmitgliedschaften aktualisiert, wenn Sie den öffentlichen Ordner verschieben. Active Directory Connector-Dienst hat jedoch auch Logik zum Bereinigen der Mitgliedschaft in Verteilerlisten. Dadurch wird ein Szenario behandelt, wobei ein Verschiebevorgang Postfach ausreichend Berechtigungen um eine Liste Verteilung zu ändern keinen. In diesem Szenario überspringt der Verschiebevorgang Postfach die Änderung von der Verteilerliste.
  • Der Öffentliche Ordner möglicherweise während des Verschiebevorgangs vorübergehend nicht verfügbar. Während des Verschiebevorgangs Zugriff auf Öffentliche Ordner möglicherweise werden vorübergehend verweigert, nicht an das neue Basisverzeichnis des öffentlichen Ordners umgeleitet oder einige der Inhalte Öffentlicher Ordner kann nicht angezeigt, im öffentlichen Ordner neu verschoben.

    Dieses Verhalten kann auftreten, wenn eine oder beide die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    • Wenn die Replikatliste für Öffentliche Ordner nicht auf dem Server des Benutzers, die auf den neu verschoben öffentlichen Ordner zugreift aktualisiert wird, wird der Benutzer an der ursprünglichen Replikatgruppe für Öffentliche Ordner weitergeleitet. Wenn das ursprüngliche Replikat öffentlichen Ordner entfernt wurde, kann nicht der Benutzer diesen Öffentlichen Ordner zugreifen. In diesem Szenario muss der Benutzer warten, bis die Replikatliste für Öffentliche Ordner auf dem Server aktualisiert wird. In der Regel ist die Öffentliche Ordner Replikatliste innerhalb von fünf Minuten den Verschiebungsvorgang abgeschlossen wird aktualisiert.
    • Benutzer kann auf die Zielwebsite geleitet werden, auf den neu verschoben öffentlichen Ordner zugreifen, bevor alle Öffentliche Ordner-Inhalte auf die neue Website repliziert wird. In diesem Szenario wird ein Teil des Inhalts nicht im öffentlichen Ordner angezeigt.
  • Zugriff auf Öffentliche Ordner möglicherweise verloren, wenn Öffentliche Ordner-Affinität zum neuen Zielstandort nicht festgelegt ist.

    Dieses Verhalten tritt Affinität nicht für den "Privat" Zielstandort des öffentlichen Ordners konfiguriert wird. Bevor Sie den öffentlichen Ordner verlagern, müssen Sie die Affinität für den neuen privaten Standort des öffentlichen Ordners konfigurieren, wenn es nicht bereits konfiguriert ist. Dieses Verhalten gilt nicht für Öffentliche Ordner-Verschiebevorgängen Cross-Site. Es tritt auch auf, wenn Sie ein Replikat eines Öffentlichen Ordners wechseln.

Punkte zu beachten Nachdem Sie das Tool pfMigrate

Berücksichtigen Sie die folgenden Verhaltensweisen, die auftreten Nachdem Sie das Tool PfMigrate führen Sie einen Öffentlichen Ordner zwischen administrativen Gruppen Arbeitsgang verschieben:
  • Unzuverlässige Nachrichtenübermittlung an den öffentlichen Ordner auftreten während des Verschiebens zwischen administrativen Gruppen.

    Dieses Verhalten kann während der Zeit auftreten, der die Exchange Server 5.5-Verzeichnisobjekte Active Directory Connector-Dienst bereinigt. Wenn Benutzer e-Mail-Nachrichten an den öffentlichen Ordner senden, könnten Sie in diesem Szenario eine Meldung non-Delivery Report (NDR) angezeigt. Dieser Unzustellbarkeitsbericht enthält typischerweise ein Fehler "Zugriff verweigert", die den folgenden Fehlercode enthält:
    0 x 80070005
  • Posteingangsregeln, die e-Mail-Nachrichten verschieben, oder aus Öffentlichen Ordnern und auf den Ordner dieser Öffentliche Ordner, nicht mehr Arbeit nach der Durchführung einer Cross administrativen Gruppe dieser Öffentliche Ordner verschieben-IDs (FIDs) basieren. In diesem Szenario generiert die Regel "Kann nicht nach Zielordner" Fehler.
  • Öffentliche Ordner verschwinden möglicherweise vorübergehend aus der globalen Adressliste. Nach der Durchführung zwischen administrativen Gruppen verschieben eines Öffentlichen Ordners kann diesen Öffentlichen Ordner nicht mehr in der globalen Adressliste in Exchange Server 5.5 angezeigt.

    Dieses Verhalten, weil das ursprüngliche Objekt aus der Quellwebsite aus der globalen Adressliste ausgeblendet ist. In diesem Szenario möglicherweise eine Verzögerung vor dem das neue Exchange Server 5.5-Objekt an den Zielstandort vom Active Directory repliziert wird.

    Hinweis: Dies betrifft nicht die öffentlichen Ordner in Active Directory, die zwischen administrativen Gruppen verschoben wurden. Der Öffentliche Ordner nicht aus dem globalen Adresse Liste von Exchange 2000 Server oder von Exchange Server 2003 entfernt.
  • Journalerstellung funktioniert nicht, nachdem Sie den öffentlichen Ordner verschoben.

    Dieses Verhalten tritt da LegacyDN -Attribut der verschobenen öffentlichen Ordners ändert. Wenn Sie einen Öffentlichen Ordner, der für Exchange Server 5.5 oder Exchange 2000 Server Nachrichtenjournal verwendet wird verlagern, hält Nachrichtenjournal arbeiten.

    Hinweis: Mit Exchange Server 2003 beginnen, empfiehlt es sich, einen Öffentlichen Ordner als die Journalfunktion Nachrichtenarchiv zu verwenden. Es wird empfohlen, einen Postfach-aktivierten Benutzer als der Journalempfänger in Ihrer Organisation zu verwenden. Um diese aufgeführt empfohlen, dass Sie nicht verwenden führen Sie einen Öffentlichen Ordner oder einen Kontakt als das Journalpostfach beim Implementieren von Nachrichtenjournal in Ihrer Organisation. Wenn Sie Nachrichten an einen externen Empfänger archivieren müssen, erstellen Sie eine serverseitige Regel Nachrichten aus dem Buch.-Postfach mit dem Kontakt weiterzuleiten, die Sie in die serverseitige Regel angegeben.Weitere Informationen zu Journal finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    843105  (http://support.microsoft.com/kb/843105/ ) Beheben von Nachrichtenjournal in Exchange Server 2003 und Exchange 2000 Server
  • Organisatorische Formulare werden nicht verschoben.

    Organisatorische Formulare sind Teil der Systemordner und nicht zwischen Sites verschoben werden. Daher müssen Sie die Replikatliste für Öffentliche Ordner für diesen Systemordner und andere Systemordner manuell aktualisieren.
  • Programme von Fremdanbietern funktioniert möglicherweise nach dem Verschieben des öffentlichen Ordners nicht mehr.

    Das PfMigrate-Tool führt keine besondere Behandlung für Programme von Fremdanbietern, die auf einen Öffentlichen Ordner und Attributs LegacyDN für diesen Öffentlichen Ordner basieren. Daher funktioniert die Fremdanbieter-Programm nicht mehr, nachdem Sie einen Öffentlichen Ordner verschieben, der von einem Fremdanbieter-Programm verwaltet wird.
  • Verschieben Öffentlicher Ordner behalten die Proxyadresse aus Ihrer ursprünglichen Website. Darüber hinaus verfügen die verschobenen öffentlichen Ordner nicht neue Proxyadressen zugewiesen nach einer neuen administrativen Gruppe verschoben. Dieses Verhalten auch wenn die Empfängerrichtlinie auf administrative Gruppenmitgliedschaft basiert.

    Dieses Verhalten, weil der Empfängeraktualisierungsdienst nicht aktualisierten Proxys Zeitstempel ist wenn der Öffentliche Ordner bereits einen vorhandenen Proxy verfügt, der auf den ursprünglichen Proxyadressen von der ursprünglichen Website basiert. Wenn Sie eine neue Proxyadresse für eine Empfängerrichtlinie benötigen, die gelten nun auf Grundlage der neuen administrativen Gruppe Gruppenmitgliedschaft klicken Sie auf Übernehmen der Empfängerrichtlinie, und erstellen Sie den Empfängeraktualisierungsdienst neu.

    Hinweis: Da die Neuerstellung des Empfängeraktualisierungsdienstes Serverleistung auswirkt, empfehlen wir, dass der Empfängeraktualisierungsdienst während eines Zeitraums niedrig Clientaktivität neu erstellen.

    Obwohl Proxyadressen des öffentlichen Ordners nicht aktualisiert werden, ist e-Mail-Fluss nicht betroffen. In diesem Szenario das einzige Problem, die auftreten können wo ist Ihr SMTP-Connector führt bestimmte Einschränkungsüberprüfung. Stellen Sie sich das folgende Szenario vor:
    • Administrative Gruppe "A" akzeptiert E-mail für contoso.com.
    • Administrative Gruppe "B" akzeptiert e-Mails für cohowinery.com.
    • SMTP-Connector, der administrativen Gruppe eine Verbindung herstellt "A" zu administrative Gruppe "B" kann nicht jeder Benutzer außerhalb Ihrer Exchange-Organisation e-Mail-Nachrichten über den SMTP-Connector zu senden.
    In diesem Szenario kann e-Mail-Fluss an den öffentlichen Ordner beeinträchtigt werden.
  • Replikation und Öffentliche Ordner Bereinigungsvorgänge können geraume Zeit zum Abschließen in Anspruch nehmen.

    Bevor ein öffentlichen Ordner Cross-administrative Gruppe Verschiebevorgang abgeschlossen ist, muss die Active Directory Connector-Dienst mehrere Stufen der seine zwischen administrativen Gruppen verschieben Cleanup-Prozess beenden. Dies bedeutet, dass e-Mail-Nachrichtenübermittlung betroffen sind, bis die Active Directory Connector-Dienst beendet ist. Die Zeit für dieses Verhalten abschließen beteiligten hängt von Ihrer Umgebung ab. Außerdem hängt die Zeit für dieses Verhalten abschließen Beteiligten die Replikation zwischen Exchange Server 5.5-Standorte und die Replikation von Active Directory zu Exchange Server 5.5. Verteilung Liste Bereinigung und die Entfernung der Stub-Objekte erfolgt z. B. alle 12 Stunden. Um das Entfernen der Stub-Objekten erzwingen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindungsvereinbarung und klicken Sie dann auf Jetzt replizieren .

    Die Bereinigung der das Objekt den Stub für Öffentliche Ordner und die Bereinigung der Verteilerlisten werden zur gleichen Zeit ausgeführt. In einer kleineren Umgebung möglicherweise diese Bereinigung Operationen in eine Bereinigung Zyklus oder 12 Stunden abgeschlossen werden. In einer größeren Umgebung kann dieser Bereinigungsvorgang jedoch zwei oder mehr Cleanup-Zyklen zum Abschließen oder ungefähr 24 Stunden dauern. Dieses Verhalten tritt aufgrund der Zeit, die Informationen aus Active Directory in Exchange Server 5.5 replizieren erforderlich sind und aufgrund der Zeit, die für die standortübergreifende Replikation in Exchange Server 5.5 erforderlich ist. Erzwingen der Replikation in jeder Verbindungsvereinbarung, um diesen Prozess beschleunigen.

    Active Directory Connector-Dienst hat das folgende neue Verhalten für verknüpfte Objekte von Exchange Server 5.5 und Active Directory-Objekte während einer Cross administrativen Gruppe verschieben Vorgang:
    • Das Original oder Exchange Server 5.5-Stubobjekt und das entsprechende Active Directory-Objekt sind während eines Verschiebevorgangs Cross-Site Unverknüpfte. Das PfMigrate-Tool Fügt einen neuen, unterschiedliche MsExchADCGlobalNames Wert auf beide diese Objekte, indem Sie das NM_MOVED_CROSS_SITE -Flag im Attribut MsExchADCGlobalNames . Active Directory Connector-Dienst enthält Logik zum verhindern, dass dieser Dienst diese beiden Objekte entsprechen.

      Hinweis: Dadurch wird das Stub-Objekt, von Exchange Server 5.5 am Ende des Zyklus Cleanup entfernt werden, ohne auch das entsprechende Active Directory-Objekt.
    • Active Directory Connector-Dienst muss das Exchange Server 5.5-Stub-Objekt, Active Directory-Replikation unterdrückt. Da der MsExchADCGlobalNames Wert entfernt und dann mit einem anderen Wert restamped, würde doppelte Objekte in Active Directory erstellt werden, wenn Active Directory Connector-Dienst nicht Replikation unterdrückt. Das Tool PfMigrate versieht ADCDoNotReplicate als eine x. 500-Proxyadresse für den öffentlichen Ordner. Dies zeigt an, dass das Objekt nicht in Active Directory repliziert werden soll.

      Das Bit Cross-Site können Sie Replikation verhindert, da die standortübergreifende Replikation nicht für das Attribut MsExchADCGlobalNames auftritt. In diesem Szenario Wenn eine Verbindungsvereinbarung von einer Website Änderungen repliziert, die nicht am lokalen Standort ist würde die Änderung der MsExchADCGlobalNames Wert nicht erkannt. Daher würde die Löschungen und Aktualisierungen repliziert werden.
    • Active Directory Connector-Dienst muss Verteilerlisten bereinigen. Das ursprüngliche Exchange Server 5.5 Öffentliche Ordner-Objekt muss von allen Verteilerlisten entfernt werden. Darüber hinaus muss das Objekt Öffentliche Ordner neu verschoben, an die Exchange Server 5.5-Verteilerlisten aus Active Directory hinzugefügt werden. Active Directory hat die Mitgliedschaft in die richtigen Verteilerlisten des öffentlichen Ordners, da die Mitgliedschaft in Verteilerlisten auf ein DN (Distinguished Name) basiert, die während des Verschiebens zwischen administrativen Gruppen eines Öffentlichen Ordners nicht ändern. Active Directory Connector-Dienst sucht nach der Gruppenmitgliedschaft und DN Verknüpfungen mithilfe der MsExchADCGlobalNames Adresse verwenden, wenn Sie Informationen zu Exchange Server 5.5 repliziert. Active Directory Connector-Dienst kann die Exchange Server 5.5-Verteilerlisten aktualisieren, indem Erzwingen der Replikation der Active Directory-Gruppe. Jedoch möglicherweise ein Problem aufgrund der Replikationsverzögerung zwischen den Exchange Server 5.5-Standorten auftreten. Daher wird eine Verteilerliste in einem Standort aktualisiert, es das neue Öffentliche Ordner-Objekt möglicherweise nicht wider und stattdessen möglicherweise nur zeigen Sie auf das ursprüngliche Stub für Öffentliche Ordner-Objekt. Aus diesem Grund hat der Active Directory Connector-Dienst ein spezielles Verhalten, einen DN Link Lookup damit wieder mit das ursprüngliche Objekt verknüpfen, wenn das neue Objekt im Exchange Server 5.5-Verzeichnis gefunden werden kann.

      Wenn der ursprüngliche Exchange Server 5.5 Öffentliche Ordner wurde entfernt, und wurde nicht als Öffentliche Ordner erst nach der Verteilung Liste Cleanup-Prozess Stub belassen, würde der Öffentliche Ordner aus Verteilerlisten entfernt werden. Dies ist dasselbe Verhalten, das auftreten würde, wenn diese Verteilerlisten in Active Directory replizieren und den Benutzer aus Ihrer Mitgliedschaft in Verteilerlisten Liste entfernen. Da der Öffentliche Ordner Stub gespeichert wird, ist ein Prozess erforderlich, um diese Verteilerlisten bereinigen, sodass das Objekt Öffentliche Ordner neu verschoben die Mitgliedschaft in Verteilerlisten alle Exchange Server 5.5-Standorten hinzugefügt wird. Dieser Prozess muss darüber hinaus das Objekt den Stub für Öffentliche Ordner entfernen, sodass Sie schließlich aus Exchange Server 5.5-Standorte entfernt wird.

      Gehen Sie hierzu greift das Tool PfMigrate alle der Verteilerlisten, zu der verschobene Öffentliche Ordner in Active Directory gehört. Nachdem dieses Verhalten auftritt, repliziert Active Directory die Mitgliedschaft in Verteilerlisten richtig wieder zu Exchange Server 5.5. Das ReplicatedObjectVersion -Attribut wird dann in Active Directory aktualisiert. Jedoch kann für Situationen außer wo eine Verteilerliste im Zielstandort ist Active Directory Connector-Dienst automatisch die Replikation von allen Verteilerlisten erzwingen, zu dem der Öffentliche Ordner gehört. In diesem Szenario die Active Directory Connector-Dienst sucht nach Objekten mit der X 500-Proxyadresse: ADCDeleteWhenUnlinked. Das Tool PfMigrate versieht diese Adresse für alle öffentlichen Ordner, die in einer neuen administrativen Gruppe verschoben werden, die Mitgliedschaft in Verteilerlisten für das Tool PfMigrate nachschlägt. Wenn die Gruppe, Verteilerliste am lokalen Standort ist, greift Active Directory Connector-Dienst die Gruppe in Active Directory, die neu verschoben Öffentliche Ordner als Mitglied besitzt. Diese Aktion erzwingt die Replikation auf Exchange Server 5.5. Diese Aktion wird die Phase hinzugefügt, die Active Directory Connector-Dienst für Verzeichnisbereinigung nicht aufgelöste DN Verknüpfungen beheben ausführt.
    • Active Directory Connector-Dienst muss Stub-Objekte im ursprünglichen Exchange Server 5.5-Standort entfernen. Active Directory Connector-Dienst verwendet den Proxy-Wert X 500: ADCDeleteWhenUnlinked ", um anzugeben, dass wenn das MemberOf -Attribut des Objekts leer ist ein Objekt entfernt werden soll. Wenn das MemberOf -Attribut leer ist, gehört dieses Objekt nicht an alle Verteilergruppen. Dieses neue Verhalten wird in der Phase hinzugefügt, die Active Directory Connector-Dienst für Verzeichnisbereinigung nicht aufgelöste DN Verknüpfungen beheben ausführt.

      Hinweis: Wenn für einen bestimmten Verbindungsvereinbarung Löschungen deaktiviert sind, wird das Stubobjekt nicht automatisch entfernt. Stattdessen dieses Stub Objekt bleibt und müssen manuell entfernt werden. In diesem Szenario der X 500: ADCDeleteWhenUnlinked, die Proxy-Adresse entfernt wird, wenn Sie das Stubobjekt manuell entfernen.
  • Sie können nicht starten die DS / IS-Konsistenzanpassung zusammen mit der Option Rehome bis der Verschiebevorgang für Öffentliche Ordner abgeschlossen ist. Im Allgemeinen wird empfohlen, dass dieser Befehl nicht auszuführen. Jedoch nach Öffentlichen Ordner Cross-Standort Vorgang zum anderen, nicht der VERZEICHNISDIENST ausgeführt / ist IS-Konsistenzanpassung mit der Option mit dem Verzeichnis synchronisiert und setzen den Wert home Server bis alle Verzeichnisreplikation abgeschlossen hat.

    Wenn DS führen / nach öffentliche Ordnern zwischen Standorten verschoben is, aber bevor Verzeichnisreplikation abgeschlossen ist, DS / IS konnte Verlagern der Öffentlichen Ordner eine andere Website als Ziel, das durch das Tool PfMigrate angegeben wird.


Informationsquellen

Für Weitere Informationen zu der Standortkonsolidierung in Exchange Server 2003 Service Pack 1 Funktion, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
843104  (http://support.microsoft.com/kb/843104/ ) Übersicht über die Standortkonsolidierung Funktion in Exchange Server 2003 Service Pack 1

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
822895  (http://support.microsoft.com/kb/822895/ ) Überblick über das Migrationsprogramm für Öffentliche Ordner
Weitere Informationen zur Active Directory Connector-Problembehandlung finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
253841  (http://support.microsoft.com/kb/253841/ ) Beheben von Active Directory Connector-Replikationsproblemen
259396  (http://support.microsoft.com/kb/259396/ ) Wie Sie die Diagnoseprotokollierung für Active Directory Connector festlegen
821828  (http://support.microsoft.com/kb/821828/ ) Behandlung von Problemen mit Active Directory Connector-Programmen, die in Exchange Server-Bereitstellungstools und ADC-Tools enthalten sind
Weitere Informationen zur Problembehandlung bei Replikation Öffentlicher Ordner finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
842273  (http://support.microsoft.com/kb/842273/ ) Öffentliche Ordner-Replikation in Exchange 2000 Server und Exchange Server 2003 beheben

Individueller Attribute werden in das Whitepaper Understanding and Deploying Exchange 2000 Active Directory-Connector erläutert. Um dieses Whitepaper herunterzuladen, die folgende Microsoft-Website:
Understanding and Deploying Exchange 2000 Active Directory Connector (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=c763b584-c511-4687-b27f-a13a8f82d4c8&displaylang=en)


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Server 2003 Service Pack 1
Keywords: 
kbmt kbexchtechbulletin kbhowtomaster kbinfo KB843107 KbMtde
Maschinell übersetzter ArtikelMaschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 843107  (http://support.microsoft.com/kb/843107/en-us/ )
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store