DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 896427 - Geändert am: Dienstag, 16. Mai 2006 - Version: 8.3

Hotfix-Download ist verfügbar
Hotfix-Downloads anzeigen und anfordern
 
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
896427  (http://support.microsoft.com/kb/896427/EN-US/ ) After you install security update 885250 (MS05-011), you may not be able to view the contents of a subfolder on a network share by using Windows XP or Windows Server 2003
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Auf einem Computer mit Microsoft Windows XP Service Pack 1 (SP1) oder Microsoft Windows Server 2003 verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um den Inhalt eines Unterordners auf einer Netzwerkfreigabe anzuzeigen:
  • Sie verwenden den Befehlszeilenbefehl dir, um den Inhalt eines Unterordners auf einer Netzwerkfreigabe anzuzeigen.
  • Sie verwenden Microsoft Windows Explorer, um den Inhalt eines Unterordners auf einer Netzwerkfreigabe anzuzeigen.
Wenn Sie eine dieser Methoden verwenden, können Sie den Inhalt eines Unterordners auf einer Netzwerkfreigabe nicht anzeigen. Wenn Sie es versuchen, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
Datei nicht gefunden
Hinweis: Dieses Symptom tritt nicht auf, wenn Sie versuchen, den Stammordner der Netzwerkfreigabe anzuzeigen.


Eventuelle sonstige Probleme

Zusammen mit dem im Abschnitt "Problembeschreibung" beschriebenen Symptom stellen Sie möglicherweise auch die folgenden Symptome fest:
  • Domänenbenutzer, die sich an ihre Windows XP-Clients anmelden, können ihre servergespeicherten Profile nicht laden. Diese Benutzer werden mit einem temporären Profil angemeldet. Windows XP protokolliert möglicherweise eine oder mehrere der folgenden Meldungen im Ereignisprotokoll der Anwendung:

    Ereigniskennung: 1509
    Raw-Ereigniskennung: 1509
    Datensatz-Nr.: 224
    Kategorie: Keine
    Quelle: Userenv
    Beschreibung: Datei \\domainname.net\users\Profile\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\ konnte nicht nach C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\ kopiert werden. Mögliche Fehlerursachen sind Netzwerkprobleme oder nicht ausreichende Sicherheitsrechte. Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, wenn das Problem weiterhin besteht. DETAIL - Der angegebene Server kann den angeforderten Vorgang nicht ausführen.

    Typ: Fehler
    Quelle: Userenv
    Kategorie: Keine
    Ereigniskennung: 1521
    Beschreibung: Die Serverkopie des servergespeicherten Profils wurde nicht gefunden. Sie werden mit einem lokalen Benutzerprofil angemeldet. Änderungen an dem Profil werden nach der Abmeldung nicht auf den Server kopiert. Mögliche Fehlerursachen sind Netzwerkprobleme oder nicht ausreichende Sicherheitsrechte. Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, wenn das Problem weiterhin besteht. DETAIL - Windows kann den Netzwerkpfad nicht finden. Überprüfen Sie, dass der Netzwerkpfad richtig ist, und dass der Zielcomputer nicht ausgelastet oder ausgeschaltet ist. Falls dies nicht der Fall ist, sollten Sie sich an den Netzwerkadministrator wenden.

  • Die Datei "Userenv.log" kann die folgenden Fehler enthalten:
    USERENV RecurseDirectory: Adding F:\Profile\username\Application Data\Identities\{1B28C879-03B9-4263-B0E7-E82D7EA7FAD6}\ to the list of directories USERENV RecurseDirectory: Adding F:\Profile\username\Application Data\Identities\ to the list of directories USERENV RecurseDirectory: FindFirstFile failed. Error = 58 USERENV ReportError: Impersonating user. USERENV GetShareName: WNetGetConnection initially returned error 2250
    Hinweis: Fehler 58 entspricht der Fehlermeldung "ERROR_BAD_NET_RESP Der angegebene Server kann den angegebenen Vorgang nicht ausführen". Fehler 2250 entspricht der Fehlermeldung "ERROR_NOT_CONNECTED Diese Netzwerkverbindung ist nicht vorhanden".

    Dieses Problem tritt auf, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    • Sie haben das Redirector-Softwareupdate 885250 oder eine neuere Version des Redirector-Softwareupdates installiert. Update 885250 wird im Microsoft Security Bulletin MS05-11 beschrieben.
    • Das folgende Flag ist auf der Profilfreigabe des Profilservers aktiviert:
      SHI1005_FLAGS_ALLOW_NAMESPACE_CACHING

Ursache

Dieses Symptom tritt auf, wenn alle folgenden Bedingungen zutreffen:
  • Sie haben das Sicherheitsupdate 885250 (MS05-011) oder ein neueres Redirector-Softwareupdate installiert.
  • Die folgenden Registrierungsdaten gelten für das Betriebssystem, das Sie verwenden:
    • Windows XP:
      • Auf dem Server, zu dem Sie eine Verbindung herstellen, wird Microsoft Windows XP ausgeführt, und der Wert des folgenden Registrierungseintrags ist auf dem Server auf 1 eingestellt:
        Werttyp: DWORD
        Wert: 1

        Hinweis: Standardmäßig ist der Wert für diesen Registrierungseintrag auf 0 (Null) eingestellt.
    • Windows Server 2003
      • Auf dem Server, zu dem Sie eine Verbindung herstellen, wird Microsoft Windows Server 2003 ausgeführt, und der Wert des folgenden Registrierungseintrags ist auf dem Server auf 1 eingestellt:

        HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\lanmanserver\parameters\NoAliasingOnFileSystem
        Werttyp: DWORD
        Wert: 1

        Hinweis: Standardmäßig ist der Wert für diesen Registrierungseintrag auf 0 (Null) eingestellt.
  • Sie versuchen, den Inhalt eines Unterordners anzuzeigen, der sich im Stammordner der Netzwerkfreigabe befindet.

Lösung

Update-Informationen

Besuchen Sie eine der folgenden Microsoft-Websites, um dieses Update aus dem Microsoft Download Center herunterzuladen.

Clientcomputer, auf denen Windows XP Service Pack 1 oder Windows XP Service Pack 2 installiert ist

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=BC720723-7DFA-4225-B586-1D6BF07A9E0A (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=BC720723-7DFA-4225-B586-1D6BF07A9E0A)

Clientcomputer, auf denen Windows Server 2003 installiert ist

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=3DCDDACB-239B-4D56-932E-8493B51C19A5 (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=3DCDDACB-239B-4D56-932E-8493B51C19A5)

Clientcomputer, auf denen Windows Server 2003, Enterprise Edition für Itanium-basierte Systeme oder Windows Server 2003, Datacenter Edition für Itanium-basierte Systeme installiert ist

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=E9CE2EB1-570D-43BD-B6C1-255850724DAC (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=E9CE2EB1-570D-43BD-B6C1-255850724DAC)

Voraussetzungen

Um dieses Update auf einem Computer mit Windows XP anwenden zu können, müssen Sie Service Pack 1 oder Service Pack 2 installiert haben.

Hinweis: Für die Installation dieses Updates auf einem Computer mit Windows Server 2003 bestehen keine Voraussetzungen.

Neustart

Sie müssen den Computer nach der Anwendung dieses Updates neu starten.

Ersetzte Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen Updates.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Die Abweichung zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie im Systemsteuerungsprogramm Datum/Uhrzeit mithilfe der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Windows XP mit Service Pack 1 oder Windows XP mit Service Pack 2
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformErforderliches SPServicebereich
Cscdll.dll5.1.2600.159992,16028.10.0401:29x86SP1SP1QFE
Mrxsmb.sys5.1.2600.1762431,61615.10.0500:31x86SP1SP1QFE
Rdbss.sys5.1.2600.1599170,11212.10.0416:22x86SP1SP1QFE
Mrxsmb.sys5.1.2600.2778451,71217.10.0523:51x86SP2SP2GDR
Mrxsmb.sys5.1.2600.2778452,86417.10.0523:54x86SP2SP2QFE
Windows Server 2003, 32-Bit-Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformServicebereich
Mrxsmb.sys5.2.3790.428394,24019.10.0523:37x86RTMGDR
Mrxsmb.sys5.2.3790.428395,77619.10.0523:45x86RTMQFE
Rdbss.sys5.2.3790.221158,20812.10.0400:29x86RTMQFE
Windows Server 2003, Enterprise Edition für Itanium-Systeme
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattformServicebereich
Mrxsmb.sys5.2.3790.4281,122,81619.10.0508:25IA-64RTMGDR
Mrxsmb.sys5.2.3790.4281,125,37619.10.0508:45IA-64RTMQFE
Rdbss.sys5.2.3790.221464,89611.10.0409:30IA-64RTMQFE

Hinweis: Wenn Sie dieses Softwareupdate auf einem Computer mit Windows XP SP 2 oder Windows Server 2003 installieren, prüft der Installer, ob eine oder mehrere der Dateien, die auf Ihrem Computer aktualisiert werden, bereits zuvor durch einen Microsoft-Hotfix aktualisiert wurden. Wenn Sie bereits zuvor einen Patch installiert haben, um eine dieser Dateien zu aktualisieren, kopiert der Installer die RTMQFE-Dateien auf Ihren Computer. Andernfalls kopiert der Installer die RTMGDR-Dateien auf Ihren Computer. Weitere Informationen zum Inhalt von Softwareupdatepaketen für Windows XP Service Pack 2 und Windows Server 2003 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824994  (http://support.microsoft.com/kb/824994/DE/ ) Beschreibung des Inhalts von Updatepaketen für Windows XP Service Pack 2 und Windows Server 2003

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu der von Microsoft verwendeten Standardterminologie bei Microsoft Software Updates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684  (http://support.microsoft.com/kb/824684/DE/ ) Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition 2005
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005
Keywords: 
atdownload kbwinxpsp3fix kbwinxppresp3fix kbhotfixserver kbqfe KB896427
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store