DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 920730 - Geändert am: Dienstag, 7. September 2010 - Version: 2.0

EINFÜHRUNG

Der vorliegende Artikel erläutert, wie Sie auf einem Computer mit Windows den Ruhezustand deaktivieren und dann wieder aktivieren können.

Achtung Wenn Sie bei aktivierter Einstellung Hybrider Energiesparmodus den Ruhezustand deaktivieren, und die Stromversorgung wird unterbrochen, kann es zum Verlust von Daten kommen. Wird die Funktion Ruhezustand deaktiviert, funktioniert der hybride Energiesparmodus nicht.

Weitere Informationen

Im Stammordner des Laufwerks, auf dem das Betriebssystem installiert ist, befindet sich eine versteckte Systemdatei namens "Hiberfil.sys". Der Windows Kernel Power Manager reserviert diese Datei bei der Installation von Windows. Die Größe der Datei entspricht in etwa dem Umfang des auf dem Computer installierten Arbeitsspeichers (RAM).

Ist die Einstellung "Hybrider Energiesparmodus" aktiviert, speichert der Computer in der Datei "Hiberfil.sys" eine Kopie des Systemspeichers auf Festplatte. Ist die Datei nicht vorhanden, kann der Computer nicht in den Ruhezustand versetzt werden.

Wenn Sie den Ruhezustand automatisch deaktivieren und reaktivieren lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie das Problem lieber selbst beheben möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben


Um das Problem automatisch zu beheben, klicken Sie auf die Fix it-Schaltfläche oder den Link Problem beheben. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im "Fix it"-Assistenten.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Problem beheben
Microsoft Fix it 50462
Problem beheben
Microsoft Fix it 50466


Hinweise:
  • Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar. Die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.
  • Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, speichern Sie die automatische Korrektur auf einem USB-Speicherstick oder einer CD, und führen Sie sie anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer aus.
Hinweise Die Optionen für den Energiesparmodus oder den Ruhezustand sind aus einem oder beiden der folgenden Gründe eventuell nicht verfügbar:

  • Die Videokarte unterstützt den Ruhezustand möglicherweise nicht. Aktivieren Sie in diesem Fall den Treiber für die Videokarte, oder prüfen Sie die Informationen zur Videokarte und die im Lieferumfang des Computers enthaltenen unterstützten Treiber. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren von Treibern: Empfohlene Links (http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Update-drivers-recommended-links) .
  • Einige Einstellungen werden vom Systemadministrator verwaltet. Weitere Informationen finden Sie unter Warum lässt Windows die Änderung einer Systemeinstellung nicht zu? (http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Why-wont-Windows-allow-me-to-change-a-system-setting)
  • Der Ruhezustand und andere Energiesparmodi sind möglicherweise im BIOS des Computers deaktiviert. Zum Aktivieren der Funktion "Ruhezustand" starten Sie den Computer neu, und gehen Sie zum BIOS-Setup. Dazu werden beim Starten des Computers normalerweise entsprechende Anweisungen angezeigt, welche Taste oder Tastenkombination Sie drücken müssen, um zum BIOS-Setupprozess zu gelangen. Da nicht alle Computerhersteller denselben BIOS verwenden, können zu diesem Zweck unterschiedliche Tasten zugewiesen sein.
  • Wenn die Option Ruhezustand fehlt, ist möglicherweise der hybride Standbymodus aktiviert.

Lesen Sie dann den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".


Problem manuell beheben

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Funktion Ruhezustand zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, und geben Sie cmd im Feld Suche starten ein.
  2. Klicken Sie in der Liste der Ergebnisse mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie anschließend auf Als Administrator ausführen.
  3. Auf entsprechende Aufforderung durch die Benutzerkontensteuerung klicken Sie auf Fortsetzen.
  4. Geben Sie in der Eingabeaufforderung powercfg.exe /hibernate off ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  5. Geben Sie exit ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um das Eingabeaufforderungsfenster zu schließen.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Funktion Ruhezustand zu aktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, und geben Sie cmd im Feld Suche starten ein.
  2. Klicken Sie in der Liste der Ergebnisse mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie anschließend auf Als Administrator ausführen.
  3. Auf entsprechende Aufforderung durch die Benutzerkontensteuerung klicken Sie auf Fortsetzen.
  4. Geben Sie in der Eingabeaufforderung powercfg.exe /hibernate on ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  5. Geben Sie exit ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE, um das Eingabeaufforderungsfenster zu schließen.

Wurde das Problem behoben?

  • Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie mit diesem Abschnitt fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support (http://support.microsoft.com/contactus) .
  • Ihr Feedback ist uns wichtig. Um uns Ihr Feedback zu übermitteln oder uns über Probleme mit dieser Lösung zu informieren, schreiben Sie einen Kommentar im "Fix it for me (http://blogs.technet.com/fixit4me/) "-Blog, oder senden Sie uns eine E-Mail (mailto:fixit4me@microsoft.com?Subject=KB) .

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Home Basic
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Starter
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
  • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
  • Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Web Server 2008
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows 7 Enterprise N
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Professional N
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows 7 Ultimate N
Keywords: 
kbhowto kbmsifixme kbfixme KB920730
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store