DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 922582 - Geändert am: Donnerstag, 15. März 2007 - Version: 2.6

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
922582  (http://support.microsoft.com/kb/922582/EN-US/ ) Error message when you try to update a Microsoft Windows-based computer: "0x80070002"

Technisches Update: 12.09.2006

Microsoft stellt eine Sicherheitsempfehlung zu diesem Problem für IT-Experten zur Verfügung. Diese Sicherheitsempfehlung enthält zusätzliche sicherheitsrelevante Informationen zum Problem. Sie finden die Sicherheitsempfehlung auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/empfehlungen/922582.mspx (http://www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/empfehlungen/922582.mspx)
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Möglicherweise wird eine Fehlermeldung mit dem Fehlercode 0x80070002 angezeigt, wenn Sie versuchen, einen Microsoft Windows-Computer mithilfe eines der folgenden Microsoft-Tools zu aktualisieren:
  • Windows Update-Website
  • Microsoft Update-Website
  • Inventory Tool für Microsoft Updates (ITMU) für Microsoft Systems Management Server (SMS) 2003
  • Software Update Services (SUS) 1.0
  • Windows Server Update Services (WSUS) 2.0

Ursache

In einigen Szenarios kann der Fehlercode 0x80070002 angezeigt werden, wenn der Computer eine auf einem Minifilter basierende Anwendung ausführt, die die Microsoft Filter-Manager-Technologie verwendet. Der Filter-Manager gibt möglicherweise statt des Wertes STATUS_OBJECT_PATH_NOT_FOUND den Wert STATUS_OBJECT_NAME_NOT_FOUND zurück. Aus diesem Grund tritt das Problem auf, das im Abschnitt "Problembeschreibung" beschrieben wird.

Hinweis: Der Fehlercode 0x80070002 hat weitere Ursachen. Weitere Angaben dazu, wie Sie feststellen können, ob Ihr System von diesem Problem betroffen ist, finden Sie im Abschnitt "Weitere Informationen".

Lösung

Microsoft Windows Server 2003 Update-Informationen

Eine Lösung für dieses Problem steht auf der Windows Update-Website, auf der Microsoft Update-Website und im Microsoft Download Center zur Verfügung.

Beziehen des Dateipakets

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Windows Server 2003

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows Server 2003 (KB922582) jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=B6014148-D0ED-48E5-9081-3CB61DB2C935)
Windows Server 2003 für Itanium-Systeme

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows Server 2003 für Itanium-Systeme (KB922582) jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=B420CC79-95FF-4298-AD23-1EEF0A540552)
Windows Server 2003 x64-Edition

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows Server 2003 x64-Edition (KB922582) jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=3D30BA17-90B5-4046-8A39-C4AD83832A1B)
Windows XP x64-Edition

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows XP x64-Edition (KB922582) jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=FEE1E038-51D8-40E3-B9D5-9BA010717E3B)

Datum der Freigabe: 12.09.2006

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/DE/ ) So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Damit dieses Updatepaket installiert werden kann, muss Ihr Computer eines der folgenden Betriebssysteme ausführen:
  • Eine 32-Bit-Version von Windows Server 2003 mit Service Pack 1 (SP1)
  • Eine Itanium-Version von Windows Server 2003 mit SP1
  • Eine Version von Windows Server 2003 R2.
  • Eine x64-Version von Windows

Neustart

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie diesen Hotfix installiert haben.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keine anderen Hotfixes.

Microsoft Windows XP Update-Informationen

Eine Lösung für dieses Problem steht auf der Windows Update-Website, auf der Microsoft Update-Website und im Microsoft Download Center zur Verfügung.

Beziehen des Dateipakets


Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Windows XP

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows XP (KB922582) jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=7C48DC3A-E3A2-4681-A0D1-3886AFDC6E73)

Datum der Freigabe: 12.09.2006

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/DE/ ) So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Microsoft Windows 2000 Update-Informationen

Im Rahmen der Microsoft Support Lifecycle Policy stellt Microsoft während der Mainstream Support-Phase Sicherheitsupdates für Consumer-, Hardware-, Multimedia- und Microsoft Dynamics-Produkte zur Verfügung. Microsoft stellt außerdem während der Extended Support-Phase Sicherheitsupdates für Business- und Developer-Produkte zur Verfügung. Diese Sicherheitsupdates können nur auf die unterstützte Service Pack-Ebene für diese Produkte angewendet werden. Microsoft hat einen Hotfix und eine Sicherheitsempfehlung für Windows 2000 bereitgestellt, um die ordnungsgemäße Funktion von Windows Update wiederherzustellen und die kontinuierliche Sicherheit der Kundensysteme zu gewährleisten. Weitere Informationen zur Microsoft Support Lifecycle Policy finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/lifecycle (http://support.microsoft.com/lifecycle)

Beziehen des Dateipakets

Eine Lösung für dieses Problem steht auf der Windows Update-Website, auf der Microsoft Update-Website und im Microsoft Download Center zur Verfügung.

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Windows 2000
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows 2000 (KB922582) jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=3DF5F605-EA6F-4A98-BC1C-A76BC006859B)

Datum der Freigabe: 12.09.2006

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/DE/ ) So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Damit dieses Updatepaket installiert werden kann, muss Ihr Computer Microsoft Windows 2000 mit Service Pack 4 (SP4) ausführen, und es muss der in einem der folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel beschriebene Hotfix installiert sein:
891861  (http://support.microsoft.com/kb/891861/DE/ ) Update-Rollup 1 für Windows 2000 SP4 und bekannte Probleme
905590  (http://support.microsoft.com/kb/905590/DE/ ) Ein Hotfix ist verfügbar, die neue Filter Manager Feature auf Computer hinzuzufügen, auf denen Windows 2000 Service Pack 4 ausgeführt wird
Hinweis: Sie können den Hotfix 922582 in die Quelldateien für die Windows 2000 SP4-Installation integrieren. Sie müssen dies jedoch tun, bevor Sie die Updates integrieren, die in den Abschnitten zu Voraussetzungen für Windows 2000 in den Microsoft Knowledge Base-Artikeln 891861 und 905590 beschrieben werden. Dies ist erforderlich, weil bei der Hotfix-Integration nach der Reihenfolge "First In Last Out" vorgegangen wird (der erste integrierte Hotfix wird als letzter installiert).

Weitere Informationen zur Funktionsweise des Windows Paketinstallers finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/technet/prodtechnol/windowsserver2003/deployment/winupdte.mspx (http://www.microsoft.com/technet/prodtechnol/windowsserver2003/deployment/winupdte.mspx)
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
828930  (http://support.microsoft.com/kb/828930/DE/ ) So integrieren Sie Softwareupdates in Ihre Quelldateien für die Windows-Installation

Neustart

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie diesen Hotfix installiert haben.

Ersetzte Hotfixes

Dieser Hotfix ersetzt keine anderen Hotfixes.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Auswirkungen des im Abschnitt "Problembeschreibung" beschriebenen Problems auf die Installation dieses Updates

Dieses Update wird auch dann korrekt installiert, wenn der Computer bereits von dem Problem betroffen ist. Sie können jedoch möglicherweise keine anderen Updates installieren, bevor Sie nicht dieses Update installiert haben.

Filter-Manager und Minifilter

Der Filter-Manager ist ein von Microsoft bereitgestellter Dateisystem-Filtertreiber. Dieser Filtertreiber erleichtert die Entwicklung von Fremdanbieter-Filtertreibern. Der Filter-Manager behebt viele Probleme, die bei dem aktuellen Legacy-Filtertreibermodell bestehen. Beispielsweise kann der Filter-Manager die Ladereihenfolge über eine zugewiesene Höhe (die Position im E/A-Stack) steuern. Ein gemäß dem Filter-Manager-Modell entwickelter Filtertreiber wird als Minifilter bezeichnet. Weitere Informationen zu Dateisystem-Filtertreibern finden Sie auf folgender Microsoft-Webseite:
http://www.microsoft.com/whdc/driver/filterdrv/default.mspx (http://www.microsoft.com/whdc/driver/filterdrv/default.mspx)

Betriebssysteme, in denen der Filter-Manager verfügbar ist

Den Filter-Manager gibt es in den folgenden Betriebssystemen von Microsoft:
  • Windows XP SP2
  • Windows Server 2003 SP1
  • Windows Server 2003 R2
  • Alle x64-Versionen von Windows
  • Windows 2000 SP4 mit dem in einem der folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel beschriebenen Hotfix:
    891861  (http://support.microsoft.com/kb/891861/DE/ ) Update-Rollup 1 für Windows 2000 SP4 und bekannte Probleme
    905590  (http://support.microsoft.com/kb/905590/DE/ ) Ein Hotfix ist verfügbar, die neue Filter Manager Feature auf Computer hinzuzufügen, auf denen Windows 2000 Service Pack 4 ausgeführt wird

Feststellen, ob ein Minifilter installiert ist

Gehen Sie folgendermaßen vor, um festzustellen, ob auf Ihrem System ein Minifilter installiert ist:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie fltmc.exe ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
Es erscheint eine Liste mit Minifiltern oder eine Liste mit Legacy-Filtern und Minifiltern. Die angezeigte Liste hängt von der auf dem System installierten Version von "Fltmc.exe" ab.

Das folgende Beispiel zeigt eine Liste, die Legacy-Filter und Minifilter enthält:
 
Filter Name Num Instances Frame
------------------------------ ------------------ --------
TestLegacyFilter <Legacy>
TestMiniFilter1 4 	 1
TestMiniFilter2 0 	 0
In diesem Beispiel ist "TestLegacyFilter" ein Legacy-Filter. "TestMiniFilter1" und "TestMiniFilter2" sind Minifilter.

Das folgende Beispiel zeigt eine Liste, die nur Minifilter enthält:

Filter Name Num Instances Frame
------------------------------ ------------------ --------
TestMiniFilter1 4 	 1
TestMiniFilter2 0 	 0
In diesem Beispiel sind "TestMiniFilter1" und "TestMiniFilter2" Minifilter.

Feststellen, ob ein System von dem Problem betroffen ist

Wenn bei Ihnen die im Abschnitt "Problembeschreibung" beschriebenen Symptome auftreten und auf Ihrem System ein Minifilter installiert ist, kann Ihr System von dem geschilderten Problem betroffen sein.

Hinweis: Es wird empfohlen, dieses Update auch dann zu installieren, wenn auf Ihrem System keine Minifilter installiert sind. Dies ist sinnvoll, weil zu erwarten ist, dass mit der Markteinführung von Microsoft Windows Vista die Minifilter-Technologie verstärkt zur Anwendung kommen wird. Wenn Sie das Update jetzt installieren, werden Sie auch dann nicht von dem Problem betroffen sein, wenn Sie in Zukunft eine auf einem Minifilter basierende Anwendung installieren sollten.

Anwendungen, die Minifilter installieren

Viele Hersteller arbeiten derzeit an Produkten, die auf Minifiltern basieren. Microsoft ist nicht bekannt, wie viele auf Minifiltern basierende Anwendungen derzeit auf dem Markt sind. Gängige Anwendungen, die die Minifilter-Technologie verwenden können, sind Antivirus- und Verschlüsselungsprogramme. Diese Technologie kann aber auch von einer Vielzahl weiterer Anwendungen verwendet werden. Beispielsweise basieren die Microsoft-Anwendungen "File Server Resource Manager" und "Data Protection Manager" auf der Minifilter-Technologie.

Bekannte Minifilter, die dieses Problem verursachen

Derzeit ist der Microsoft File Server Resource Manager (FSRM) die einzige bekannte, auf Minifiltern basierende Anwendung, die das geschilderte Problem verursachen kann. Sie steht nur in Windows Server 2003 R2 und in Microsoft Windows Small Business Server 2003 R2 zur Verfügung.

Technische Unterstützung für x64-Versionen von Microsoft Windows

Falls eine Microsoft Windows x64-Edition zum Lieferumfang Ihrer Hardware gehörte und bereits auf Ihrem System installiert war, erhalten Sie technische Unterstützung und Hilfestellung zu dieser Windows x64-Edition vom Hersteller Ihrer Hardware. Möglicherweise hat der Hersteller der Hardware die Windows x64-Edition durch einzelne Komponenten verändert. Dazu gehören beispielsweise bestimmte Gerätetreiber oder optionale Einstellungen zur Leistungsoptimierung der Hardware. Wenn Sie technische Hilfe zu einer Windows x64-Edition benötigen, bietet Microsoft in diesem Fall Unterstützung in angemessenem Rahmen. Sie müssen sich jedoch möglicherweise direkt an den Hersteller wenden. Der Hersteller kann Ihnen den besten Support für die von ihm auf der Hardware installierte Software bieten. Wenn Sie eine Windows x64-Edition (zum Beispiel eine Microsoft Windows Server 2003 x64-Edition) separat erworben haben, wenden Sie sich an Microsoft, um technischen Support zu erhalten.

Produktinformationen zur Microsoft Windows XP Professional x64-Edition finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/germany/windows/windowsxp/64bit/default.mspx (http://www.microsoft.com/germany/windows/windowsxp/64bit/default.mspx)
Produktinformationen zu den x64-Versionen von Microsoft Windows Server 2003 finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2003/editionen/64bit/default.mspx (http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2003/editionen/64bit/default.mspx)


Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684  (http://support.microsoft.com/kb/824684/DE/ ) Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition (32-Bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Datacenter Edition (32-Bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbwinserv2003presp2fix kbwinxpsp3fix kbwinxppresp3fix kbfix atdownload kbqfe kberrmsg kbexpertisebeginner KB922582
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: