DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 925877 - Geändert am: Donnerstag, 23. August 2007 - Version: 2.5

Hotfix-Download ist verfügbar
Hotfix-Downloads anzeigen und anfordern
 
 

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel beschreibt die Installationspakete für Multilingual User Interface Pack (MUI) für die Remotedesktopverbindung 6.0 (Terminaldiensteclient 6.0) für die folgenden Betriebssysteme:
  • Microsoft Windows XP mit Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows Server 2003 mit ServicePack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows Server 2003 mit Servicepack 1 (SP1)

Weitere Informationen

Das Remote Desktop Connection 6.0 Client-Update können Sie die neuen Terminaldienste-Features, die eingeführt wurden in Windows Vista und Windows Server 2008 auf einem Computer verwenden, auf dem Windows XP mit Service Pack 2, Windows Server 2003 mit Service Pack 2 oder Windows Server 2003 mit Service Pack 1 ausgeführt wird.

Windows XP mit ServicePack 2

Das MUI stellt eine Benutzeroberfläche für das Remote Desktop Connection 6.0 Clientupdate, das auf einem Computer installiert ist, eine 32-Bit (x 86-basiert) Version von Windows XP mit Service Pack 2 in den folgenden Sprachen ausgeführt wird:
  • Arabisch
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch - Taiwan
  • Tschechisch
  • Dänisch
  • Niederländisch
  • Finnisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Griechisch
  • Hebräisch
  • Ungarisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch - Brasilien
  • Portugiesisch - Portugal
  • Russisch
  • Spanisch - Spanien
  • Schwedisch
  • Türkisch
Die MUI-Sprachpakete führen nur auf MUI-Versionen von Windows in der die Windows-Benutzeroberfläche in mehreren Sprachen angezeigt werden kann. Wenn Sie eine MUI-Version von Windows ausführen, installieren Sie zuerst die englische Version von Remotedesktopverbindung 6.0 (Terminaldiensteclient 6.0) Client-Update, und installieren Sie das MUI für Remotedesktopverbindung 6.0 (Terminaldiensteclient 6.0).

Update-Informationen

Informationen zum Download

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the Remote Desktop Connection 6.0 (Terminal Services Client 6.0) MUI for Windows XP (KB925877) package now. (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=A92062AA-132C-421F-8970-FAF590290E28)

Freigabedatum: Februar 27 2007

Weitere Informationen zum Microsoft Support-Dateien herunterladen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/ ) So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei wird auf Servern mit verstärkter Sicherheit gespeichert, nicht autorisierte Änderungen an der Datei verhindert.

Voraussetzungen

Müssen die folgenden Produkte auf dem Computer installiert, um dieses Update installieren zu können:
  • Windows XP mit SP2
  • Windows XP Service Pack 2 Multilingual User Interface Pack
  • Die englische Version von Remotedesktopverbindung 6.0

    Weitere Informationen zu der deutschen Version von Remotedesktopverbindung 6.0 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    925876  (http://support.microsoft.com/kb/925876/ ) Remote Desktop Connection 6.0 Client-Update steht zum Download im Microsoft Download Center zur Verfügung

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer nach Installation dieses Updates neu starten.

Installationsordner

Die Dateien für jede Sprache sind im Ordner locale %windir%\System\ und im Ordner locale %windir%\Help\Mui\ installiert.

Hinweis: locale stellt den Ordner für die Sprache dar.

Der %windir%\System\-locale-Ordner enthält die binären Dateien für die Sprache. Der %windir%\Help\Mui\-locale-Ordner enthält die Dateien für die Sprache.

Informationen zur Ersetzung von Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen Updates nicht.

Bekannte Probleme

Der Verknüpfungstext Remotedesktopverbindung ist immer in englischer Sprache
Nachdem das Remote Desktop Connection 6.0 MUI installiert ist, wird die Tastenkombination Remotedesktopverbindung im Startmenü immer in Englisch angezeigt.

Windows Server 2003 mit ServicePack 2 und Windows Server 2003 mit Servicepack 1

Das MUI stellt eine Benutzeroberfläche für das Remote Desktop Connection 6.0 Client-Update, das auf einem Computer installiert ist, die eine 32-Bit (x 86-basiert) Version von Windows Server 2003 mit Service Pack 2 oder Service Pack 1 in den folgenden Sprachen ausgeführt wird:
  • Chinesisch (vereinfacht)
  • Chinesisch - Taiwan
  • Tschechisch
  • Niederländisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Ungarisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch - Brasilien
  • Portugiesisch - Portugal
  • Russisch
  • Spanisch - Spanien
  • Schwedisch
  • Türkisch
Die MUI-Sprachpakete führen nur auf MUI-Versionen von Windows in der die Windows-Benutzeroberfläche in mehreren Sprachen angezeigt werden kann. Wenn Sie eine MUI-Version von Windows ausführen, installieren Sie zuerst die englische Version von Remotedesktopverbindung 6.0 (Terminaldiensteclient 6.0) Client-Update, und installieren Sie das MUI für Remotedesktopverbindung 6.0 (Terminaldiensteclient 6.0).

Update-Informationen

Informationen zum Download

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the Remote Desktop Connection (Terminal Services Client 6.0) MUI Language Pack for Windows Server 2003 (KB925877) package now. (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=08C3FB45-CDCC-4FD1-AAB7-B5FCAB64A835)

Freigabedatum: 24 April 2007

Weitere Informationen zum Microsoft Support-Dateien herunterladen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/ ) So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei wird auf Servern mit verstärkter Sicherheit gespeichert, nicht autorisierte Änderungen an der Datei verhindert.

Voraussetzungen

Um dieses Update auf einem Computer installieren, auf dem Windows Server 2003 mit Service Pack 1 ausgeführt wird, müssen Sie die folgenden Produkte installiert verfügen:
  • Windows Server 2003 Service Pack 1 Multilingual User Interface Pack
  • Die englische Version von Remotedesktopverbindung 6.0
Um dieses Update auf einem Computer installieren, auf dem Windows Server 2003 mit Service Pack 2 ausgeführt wird, müssen Sie die folgenden Produkte installiert verfügen:
  • Windows Server 2003 Service Pack 2 Multilingual User Interface Pack
  • Die englische Version von Remotedesktopverbindung 6.0
Weitere Informationen zu der deutschen Version von Remotedesktopverbindung 6.0 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
925876  (http://support.microsoft.com/kb/925876/ ) Remote Desktop Connection 6.0 Client-Update steht zum Download im Microsoft Download Center zur Verfügung

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer nach Installation dieses Updates neu starten.

Installationsordner

Die Dateien für jede Sprache sind im Ordner locale %windir%\System\ und im Ordner locale %windir%\Help\Mui\ installiert.

Hinweis: locale stellt den Ordner für die Sprache dar.

Der %windir%\System\-locale-Ordner enthält die binären Dateien für die Sprache. Der %windir%\Help\Mui\-locale-Ordner enthält die Dateien für die Sprache.

Informationen zur Ersetzung von Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen Updates nicht.

Bekannte Probleme

Der Verknüpfungstext Remotedesktopverbindung ist immer in englischer Sprache
Nachdem das Remote Desktop Connection 6.0 MUI installiert ist, wird die Tastenkombination Remotedesktopverbindung im Startmenü immer in Englisch angezeigt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Bedingungen, die zum Beschreiben von Softwareupdates verwendet werden, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684  (http://support.microsoft.com/kb/824684/ ) Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Windows Server 2008 Datacenter without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Enterprise without Hyper-V
  • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
  • Windows Server 2008 Standard without Hyper-V
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Web Server 2008
Keywords: 
kbmt atdownload kbwinxpsp2fix kbexpertiseinter kbwsspresp3fix kbfix kbbug kbhotfixserver kbqfe kbpubtypekc KB925877 KbMtde
Maschinell übersetzter ArtikelMaschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 925877  (http://support.microsoft.com/kb/925877/en-us/ )
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store