DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 928576 - Geändert am: Montag, 28. Mai 2012 - Version: 1.0

Hotfix-Download ist verfügbar
Hotfix-Downloads anzeigen und anfordern
 
 

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Neue Leistungsindikatoren stehen für Microsoft Windows Server 2003 zur Verfügung. Diese Leistungsindikatoren können Sie den Systemmonitor zum Überwachen der Leistung der Netlogon-Authentifizierung zu verwenden. Um dieses Feature zu aktivieren, müssen Sie das beschriebene Update installieren, in diesem Artikel.

Weitere Informationen zu Szenarien, dass die Netlogon-Leistungsindikatoren nützlich sein können finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
975363  (http://support.microsoft.com/kb/975363/ ) Gelegentlich aufgefordert, Anmeldeinformationen oder Auftreten von Zeitüberschreitungen beim Herstellen einer authentifizierten Dienste

Weitere Informationen dazu, wie Sie die Netlogon-Leistungsindikatoren verwenden, um den besten MaxConcurrentApi-Wert festzulegen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
2688798  (http://support.microsoft.com/kb/2688798/ ) Wie Sie Performance-tuning für NTLM-Authentifizierung mithilfe der Einstellung MaxConcurrentApi

Weitere Informationen

Szenarien, in denen Sie die Netlogon-Leistungsindikatoren verwenden können

Auf einem Server mit Microsoft Internet Security und Acceleration (ISA) Server kann die Datei Netlogon.log folgende Informationen anzeigen:
Zeit [ANMELDUNG] SamLogon: Netzwerkanmeldung der Domänenname\Benutzername von WorkstationName Gibt 0xC000005E
Der 0xC000005E Fehlercode entspricht einem STATUS_NO_LOGON_SERVERS Fehler. Dieser Fehler zeigt eine der folgenden Situationen an:
  • Ein Netzwerkausfall ist aufgetreten.
  • Der lokale Domänencontroller hat nicht innerhalb von 45 Sekunden auf die Authentifizierungsanforderung reagiert.
Um dieses Problem zu beheben, führen Sie eine bidirektionale Datenverkehr-Netzwerkablaufverfolgung um zu bestimmen, ob der Fehler auf eine der folgenden Situationen zurückzuführen ist. Wenn der lokale Domänencontroller überlastet ist, können Sie die Last auf dem Domänencontroller anpassen. Oder Sie können die Anzahl der Remoteprozeduraufrufe (RPC) an den lokalen Domänencontroller mithilfe des Registrierungseintrags MaxConcurrentApi anpassen. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
326040  (http://support.microsoft.com/kb/326040/ ) Konfigurieren von ISA Server-Computers für eine sehr große Anzahl von Authentifizierungsanforderungen
Jedoch kann der lokale Domänencontroller gewartet werden anderen Remotedomänencontroller um ein Benutzerkonto zu authentifizieren, die in einer Remotedomäne ist. In diesem Fall wird der lokale Domänencontroller der remote Procedure Call (RPC)-Client an den remote-Domäne-Controller. Die Verzögerung kann von dem Remotedomänencontroller anstelle der vom lokalen Domänencontroller verursacht werden.

Nehmen wir beispielsweise an, dass die Domäne A eine Domäne verfügt Controller mit dem Namen DC_A. Domäne B hat einen Domänencontroller mit dem Namen DC_B. Ein Benutzer in Domäne B verwendet NTLM zum Anmelden bei des ISA Server-Computers in Domäne a. In diesem Fall sendet der ISA Server-Computer eine Authentifizierungsanforderung Benutzer zu DC_A. DC_A an DC_B, die Authentifizierungsanforderung Benutzer weiterleitet da DC_A nicht die Benutzerdaten für Domäne b.

In diesem Beispiel kann DC_A und DC_B mögliche Engpässe sein. Darüber hinaus bestimmt der primary Domain Controller (PDC) Emulator falsches Kennwort. Daher eventuell DC_B auch wenden Sie sich an den PDC-Emulator in Domäne B zu überprüfen, ob der Benutzer ein falsches Kennwort eingegeben hat.

Die Netlogon-Leistungsindikatoren hilft beim bestimmen, welcher Domänencontroller der Engpass ist. Beispielsweise können Sie den Leistungsindikator Semaphore Kellner sowie die Semaphore Timeouts um zu bestimmen, ob der Engpass auf einem remote-Domänencontroller ist.

Wie Sie die neuen Netlogon-Leistungsindikatoren verwenden

Um die neuen Netlogon-Leistungsindikatoren verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, Typ Perfmon.msc, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie im Detailbereich auf die Hinzufügen Schaltfläche. Die Hinzufügen Schaltfläche wird als ein Pluszeichen (+) angezeigt.
  3. In der Leistungsobjekt auf Netlogon.
  4. In der Leistungsindikatoren wählen Liste, klicken Sie auf den Leistungsindikator, den Sie hinzufügen möchten.
  5. Klicken Sie auf Erklären die Erklärung für den ausgewählten Leistungsindikator angezeigt.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen, und klicken Sie dann auf Schließen.

Erklärungen für die neuen Netlogon-Leistungsindikatoren

Fünf Leistungsindikatoren sind in der Netlogon-Leistungsobjekt verfügbar. Die folgende Tabelle listet die Namen und Erklärungen für diese Leistungsindikatoren.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
LeistungsindikatorErklärung
Semaphore KellnerDie Anzahl der Thread, der wartet das Semaphor
Semaphore InhaberDie Anzahl der Threads, die das Semaphor hält
Semaphore erwirbtDie Gesamtanzahl der Fälle, in denen die Semaphore wurde über die Lebensdauer der Sicherheit Channel-Verbindung oder seit Systemstart _Total abgerufen
Semaphore TimeoutsDie Gesamtanzahl der Fälle, in denen ein Thread Zeitlimit überschritten ist, während es für das Semaphor über die Lebensdauer der Sicherheit Channel-Verbindung oder seit Systemstart _Total gewartet
Durchschnittliche Zeit für Semaphore haltenDie durchschnittliche Zeit (in Sekunden), die das Semaphor über das letzte Beispiel gehalten wird.

Informationen zum Update

Ein unterstützter Hotfix ist von Microsoft erhältlich. Dieser Hotfix soll jedoch nur das Problem zu beheben, das in diesem Artikel beschrieben wird. Wenden Sie diesen Hotfix nur auf Systemen, bei die dieses spezielle Problem auftritt. Dieser Hotfix wird möglicherweise zu einem Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Ihr System durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfehlen wir, dass für das nächste Softwareupdate warten, das diesen Hotfix enthält.

Wenn der Hotfix zum Download zur Verfügung steht, ist es ein Abschnitt "Hotfixdownload available" (Hotfixdownload verfügbar"am oberen Rand dieser Knowledge Base-Artikel. Wenn in diesem Abschnitt nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an Microsoft Customer Service und Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis Wenn weitere Probleme auftreten oder wenn eine Problembehandlung erforderlich ist, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die für diesen speziellen Hotfix nicht qualifizieren. Eine vollständige Liste der Microsoft-Kundendienst und Support-Telefonnummern oder eine separate Serviceanfrage erstellen die folgende Microsoft-Website:
http://support.Microsoft.com/contactus/?WS=Support (http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support)
Hinweis Das Formular "Hotfixdownload available" zeigt die Sprachen für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist es, da ein Hotfix nicht für diese Sprache verfügbar ist.

Voraussetzungen

Dieses Update anwenden, möchten müssen Sie Windows Server 2003 Service Pack 1 oder Windows Server 2003 Service Pack 2 installiert haben. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
889100  (http://support.microsoft.com/kb/889100/ ) So erhalten Sie das neueste Servicepack für Windows Server 2003

Neustart erforderlich ist.

Sie müssen den Computer neu starten, nachdem Sie dieses Update anwenden.

Ersetzte Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen Updates nicht.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates besitzt die Dateiattribute (oder höher), die in der folgenden Tabelle aufgelistet sind. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) aufgelistet. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, wird es in die lokale Ortszeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu ermitteln, verwenden die Zeitzone die Registerkarte der Datum und Uhrzeit Element in der Systemsteuerung.
Windows Server 2003 mit Service Pack 2, x 86-basierte Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattformSP-Anforderung
Netapi32.dll5.2.3790.4106345,60027-Jun-200709: 37X 86SP2
Netlogon.dll5.2.3790.4106436,73627-Jun-200709: 37X 86SP2
Nlctrs.hNicht zutreffend61524-Mai-200711: 08Nicht zutreffendSP2
Nlperf.dll5.2.3790.410624.57627-Jun-200709: 37X 86SP2
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44629-Mai-200708: 52Nicht zutreffendSP2
Windows Server 2003 mit Service Pack 2, x 64-basierte Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
Netapi32.dll5.2.3790.4106603,64826-Jun-200722: 58X 64SP2Nicht zutreffend
Netlogon.dll5.2.3790.4106689,15226-Jun-200722: 58X 64SP2Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 58Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.410623,55226-Jun-200722: 58X 64SP2Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 58Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 58Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.410623,55226-Jun-200722: 58X 64SP2Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 58Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 58Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.410623,55226-Jun-200722: 58X 64SP2Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 58Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Wnetapi32.dll5.2.3790.4106345,60026-Jun-200722: 58X 86SP2WOW
Wnetlogon.dll5.2.3790.4106436,73626-Jun-200722: 58X 86SP2WOW
Wnlperf.dll5.2.3790.410624.57626-Jun-200722: 58X 86SP2WOW
Windows Server 2003 mit Service Pack 2, Itanium-basierte Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
Netapi32.dll5.2.3790.4106905,72826-Jun-200722: 56IA-64SP2Nicht zutreffend
Netlogon.dll5.2.3790.4106989,18426-Jun-200722: 56IA-64SP2Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 56Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.410637,88826-Jun-200722: 56IA-64SP2Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 56Nicht zutreffendSP2Nicht zutreffend
Wnetapi32.dll5.2.3790.4106345,60026-Jun-200722: 56X 86SP2WOW
Wnetlogon.dll5.2.3790.4106436,73626-Jun-200722: 56X 86SP2WOW
Wnlperf.dll5.2.3790.410624.57626-Jun-200722: 56X 86SP2WOW
Windows Server 2003 mit Service Pack 1, x 86-basierte Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattformSP-Anforderung
Netapi32.dll5.2.3790.2962350,20827-Jun-200712: 39X 86SP1
Netlogon.dll5.2.3790.2962425,98427-Jun-200712: 39X 86SP1
Nlctrs.hNicht zutreffend61524-Mai-200711: 08Nicht zutreffendSP1
Nlperf.dll5.2.3790.296224.57627-Jun-200712: 39X 86SP1
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44629-Mai-200708: 52Nicht zutreffendSP1
Windows Server 2003 x 64-basierte Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
Netapi32.dll5.2.3790.2962603,64826-Jun-200722: 53X 64SP1Nicht zutreffend
Netlogon.dll5.2.3790.2962689,15226-Jun-200722: 53X 64SP1Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.296223,55226-Jun-200722: 53X 64SP1Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.296223,55226-Jun-200722: 53X 64SP1Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.296223,55226-Jun-200722: 53X 64SP1Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Wnetapi32.dll5.2.3790.2962350,20826-Jun-200722: 53X 86SP1WOW
Wnetlogon.dll5.2.3790.2962425,98426-Jun-200722: 53X 86SP1WOW
Wnlperf.dll5.2.3790.296224.57626-Jun-200722: 53X 86SP1WOW
Windows Server 2003 mit Service Pack 1, Itanium-basierte Versionen
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameVersion der DateiDateigrößeDatumZeitPlattformSP-AnforderungServicebereich
Netapi32.dll5.2.3790.2962905,72826-Jun-200722: 53IA-64SP1Nicht zutreffend
Netlogon.dll5.2.3790.2962988,67226-Jun-200722: 53IA-64SP1Nicht zutreffend
Nlctrs.hNicht zutreffend61526-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Nlperf.dll5.2.3790.296237,88826-Jun-200722: 53IA-64SP1Nicht zutreffend
Nlperf.iniNicht zutreffend1,44626-Jun-200722: 53Nicht zutreffendSP1Nicht zutreffend
Wnetapi32.dll5.2.3790.2962350,20826-Jun-200722: 53X 86SP1WOW
Wnetlogon.dll5.2.3790.2962425,98426-Jun-200722: 53X 86SP1WOW
Wnlperf.dll5.2.3790.296224.57626-Jun-200722: 53X 86SP1WOW
Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:
824684  (http://support.microsoft.com/kb/824684/LN/ ) Beschreibung der Standardterminologie, die zum Beschreiben von Microsoft-Softwareupdates verwendet wird

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
Keywords: 
kbautohotfix kbexpertiseinter kbwinserv2003postsp2fix kbqfe kbmt KB928576 KbMtde
Maschinell übersetzter ArtikelMaschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 928576  (http://support.microsoft.com/kb/928576/en-us/ )
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: