DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 930916 - Geändert am: Mittwoch, 12. September 2007 - Version: 3.1

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
930916  (http://support.microsoft.com/kb/930916/EN-US/ ) Error message when you try to open files on an NTFS file system volume on a Windows XP-based computer: "Stop 0x0000008E"
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Sie haben einen Computer, auf dem Microsoft Windows XP Service Pack 2 ausgeführt wird. Auf dem Computer gibt es mindestens ein NTFS-Dateisystemvolume. Außerdem ist auf dem Computer ein Treiber von einem Fremdanbieter installiert. Beim Öffnen von Dateien auf einem NTFS-Dateisystemvolume treten u. U. folgende Symptome auf:
  • Der Computer wird automatisch neu gestartet.
  • Nachdem Sie sich angemeldet haben, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Microsoft Windows
    Das System wird nach einem schwerwiegenden Fehler wieder ausgeführt.
    Für diesen Fehler wurde ein Protokoll erstellt.
    Bitte teilen Sie Microsoft dieses Problem mit.
    Ihre Problemmeldung wird dazu beitragen, die Qualität von Microsoft Windows zu verbessern. Wir werden Ihren Bericht vertraulich und anonym behandeln.
    Um zu sehen, welche Daten Ihr Bericht enthält, klicken Sie hier.
    Klicken Sie auf den Link klicken Sie hier am unteren Rand des Meldungsfelds, falls die Fehlermeldung noch angezeigt wird und Sie den Fehlerbericht anzeigen möchten. Sie sehen dann Informationen zu Fehlersignaturen, die den folgenden ähneln können:
    BCCode : 0000008E BCP1 : c0000005 BCP2 : f83ef720 BCP3 : a91e8844 BCP4 : 0 OSVer : 5_1_2600 SP : 2_0 Product : 256_1
  • Es wird folgende STOP-Fehlermeldung angezeigt:
    Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird.
    Technische Informationen:

    *** STOP: 0x0000008E (c0000005, f83ef720, a91e8844, 0) KERNEL_MODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED_M (1000008e)
  • In das Systemprotokoll wird ein Eintrag mit Ereignis-ID 1003 und Informationen protokolliert, die den folgenden ähneln:
    Datum: Datum
    Quelle: System
    Zeit: Uhrzeit
    Kategorie: (102)
    Typ: Fehler
    Ereignis-ID: 1003
    Benutzer: Nicht zutreffend
    Computer: COMPUTER
    Beschreibung: Fehlercode 0000008E, c0000005, f83ef720, a91e8844, 0. Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp. Daten: 0000: 53 79 73 74 65 6d 20 45 System E 0008: 72 72 6f 72 20 20 45 72 rror Er 0010: 72 6f 72 20 63 6f 64 65 ror code 0018: 20 30 30 30 30 30 30 35 000008E 0020: 30 20 20 50 61 72 61 6d 0 Param 0028: 65 74 65 72 73 20 66 66 eters ff 0030: 66 66 66 66 64 31 2c

Hinweise

  • Die Symptome bei einer Abbruchfehlermeldung können sich je nach den Systemfehler-Optionen des Computers unterscheiden. Weitere Informationen zur Konfiguration der Systemfehler-Optionen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    307973  (http://support.microsoft.com/kb/307973/DE/ ) Konfigurieren von Wiederherstellungstechniken unter Windows
  • In den Informationen zur Fehlersignatur sowie in den Klammern für die technischen Informationen zum STOP-Fehler sind vier Parameter (BCP1, BCP2, BCP3 und BCP4) enthalten. Diese Parameter können in Abhängigkeit von der Konfiguration des Computers variieren.
  • Nicht alle Fehlermeldungen vom Typ "Stop 0x000000E8" werden durch das in diesem Artikel beschriebene Problem verursacht. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    834450  (http://support.microsoft.com/kb/834450/DE/ ) Fehlermeldung in Win32ks.sys, wenn Sie die Tastatur verwenden, um auf ein Programmmenü in Windows XP zuzugreifen "ob 0x0000008e abbricht"
  • Die Parameterwerte in dieser Fehlermeldung können je nach Konfiguration des Computers anders aussehen. Der erste Parameter für diesen bestimmten Fehler lautet jedoch immer "C0000005".

Ursache

Das geschilderte Problem tritt auf, da der Treiber eines Fremdanbieters möglicherweise verhindert, dass sich Dateien auf einem NTFS-Dateiensystemvolume erfolgreich öffnen lassen. Das NTFS-Dateisystemvolume erwartet für Datenstromsteuerungsblock (SCB) einen Nicht-NULL-Wert. Tatsächlich ist der Wert jedoch NULL.

Lösung

Update-Informationen

Um das Problem zu beheben, installieren Sie das Update 930916 mithilfe von Microsoft Update oder über das Microsoft Download Center. Besuchen Sie die folgende Website von Microsoft, um Microsoft Update zu verwenden:
http://update.microsoft.com (http://update.microsoft.com)
Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket "Update für Windows XP (KB930916)" jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=1f13fc08-cef9-4a1d-9276-92d5e0963856)

Freigabedatum: 24.04.2007

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/DE/ ) So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Es muss Microsoft Windows XP Service Pack 2 installiert sein, bevor Sie dieses Update installieren können.

Neustart

Sie müssen den Computer nach der Anwendung des Updates neu starten.

Ersetzte Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen, zuvor bereitgestellten Updates.

Informationen zur Registrierung

Sie müssen keine Änderungen an der Registrierung vornehmen, um die Updates aus dem Paket verwenden zu können.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie in der Systemsteuerung unter Datum und Uhrzeit mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Windows XP, 32-Bit-Version
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumZeitPlattformErforderliches SPServicebereich
Ntfs.sys5.1.2600.3081574.46409.02.200711:10x86SP2SP2GDR
Ntfs.sys5.1.2600.3081574.97609.02.200711:23x86SP2SP2QFE

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684  (http://support.microsoft.com/kb/824684/DE/ ) Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kberrmsg kbfix kbqfe atdownload kbexpertiseadvanced KB930916
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store