DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 933828 - Geändert am: Freitag, 23. November 2007 - Version: 2.1

Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
933828  (http://support.microsoft.com/kb/933828/EN-US/ ) You receive an error message when you are working in Works 8: "Microsoft Works 8 has stopped working"
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Beim Arbeiten mit Microsoft Works 8.5 erhalten Sie die folgende Fehlermeldung:
Microsoft Works 8 funktioniert nicht mehr
Dieser Fehler kann auftreten, wenn Sie eine der folgenden Aktionen durchführen:
  • Sie drucken eine Datei mit einer Microsoft Works 8-Tabellenkalkulation oder -Datenbank.
  • Sie öffnen eine Datei mit einer Microsoft Works 8-Tabellenkalkulation oder -Datenbank.
  • Sie sehen sich eine Datei mit einer Microsoft Works 8-Tabellenkalkulation oder -Datenbank in der Vorschau an.
  • Sie formatieren eine Datei mit einer Microsoft Works 8-Tabellenkalkulation oder -Datenbank.
Bei Verwendung einer älteren Version von Works als 8.5 erhalten Sie unter Umständen die folgende Fehlermeldung:
Nicht genügend Speicher
Works stürzt dabei allerdings nicht ab.

Lösung

Microsoft hat ein Update herausgegeben, mit dem dieses Problem für Works 8.5 behoben ist. In älteren Versionen von Works können Sie das Problem mithilfe der Schritte im Abschnitt "Abhilfe" umgehen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Version von Works auf Ihrem Computer installiert ist, können Sie die Version wie folgt ermitteln:
  1. Starten Sie eines der folgenden Works-Programme:
    • Works-Textverarbeitung
    • Works-Tabellenkalkulation
    • Works-Datenbank
    • Works-Kalender
  2. Klicken Sie im Menü ? auf Info.
  3. Im Dialogfeld Info können Sie ablesen, welche Version von Works Sie verwenden.
Das Update gilt nur für Computer mit Windows Vista oder Windows XP Service Pack 2 (SP2). Auf Computern mit einer älteren Windows-Version als Windows XP SP2 können Sie das Update nicht installieren. Laden Sie das Update von der folgenden Microsoft-Website herunter und installieren Sie es:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=65f5b806-e6a1-4f92-a656-e56eeda67e3d&displaylang=de (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=65f5b806-e6a1-4f92-a656-e56eeda67e3d)

Abhilfe

Um das geschilderte Problem zu umgehen, erkundigen Sie sich beim Hersteller Ihres Druckers, ob es für den Drucker einen aktualisierten Druckertreiber gibt. Steht ein aktualisierter Druckertreiber zur Verfügung, sollten Sie diesen herunterladen und installieren. Versuchen Sie anschließend erneut, die Datei auszudrucken. Funktioniert alles einwandfrei, können Sie die restlichen Schritte übergehen.

Falls kein aktualisierter Treiber verfügbar ist, oder falls das Problem nach Installation des neuesten Treibers für Ihren Drucker weiterhin besteht, erkundigen Sie sich beim Druckerhersteller, ob er für Ihren Drucker einen Emulationstreiber empfehlen kann. Mit einem Emulationstreiber wird die Funktionsweise eines anderen Treibers "nachgeahmt". Wenn Sie beispielsweise einen HP DeskJet-Drucker haben, lässt sich das Problem möglicherweise durch Installation des Treibers für den HP DeskJet 550C-Drucker beheben. Zur Installation des vom Hersteller empfohlenen Emulationstreibers gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor. Falls der Hersteller Ihres Druckers keinen Emulationstreiber empfehlen kann, installieren Sie einen Standarddruckertreiber. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie entsprechend den Anweisungen für Ihre Version von Windows vorgehen.

Hinweis: Bei Verwendung eines Standard- oder Emulationstreibers sind möglicherweise bestimmte Funktionen des Druckers nicht verfügbar. Beispielsweise können Sie bei Verwendung des Standarddruckertreibers keine Grafiken drucken.

Windows Vista

Gehen Sie folgendermaßen vor, um unter Windows Vista einen anderen Druckertreiber zu installieren:
  1. Klicken Sie auf Start
    Bild minimierenBild vergrößern
    Schaltfläche Start
    , geben Sie Drucker im Feld Suche starten ein, und klicken Sie anschließend in der Liste Programme auf Drucker.
  2. Klicken Sie links im oberen Bereich der Seite auf Drucker hinzufügen.
  3. Doppelklicken Sie im Feld Drucker hinzufügen auf Einen lokalen Drucker hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf Einen vorhandenen Anschluss verwenden und dann auf Weiter.
  5. Klicken Sie unter Hersteller auf den entsprechenden Herstellernamen (z. B. HP). Anschließend klicken Sie unter Drucker auf den vom Hersteller empfohlenen alternativen Drucker (z. B. HP DeskJet 500C). Wenn Sie vom Hersteller keinen Alternativ-Druckertreiber beziehen konnten, klicken Sie unter Hersteller auf Standard. Anschließend klicken Sie unter Drucker auf Allgemein / Nur Text.

    Hinweis: Bei Verwendung eines Standard- oder Emulationstreibers sind bestimmte Funktionen des Druckers nicht verfügbar. Beispielsweise können Sie bei Verwendung des Standarddruckertreibers keine Grafiken drucken.
  6. Falls die Frage "Welche Treiberversion möchten Sie verwenden?" angezeigt wird, klicken Sie auf Den momentan installierten Treiber verwenden (empfohlen), und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als Standarddrucker festlegen, klicken Sie auf Weiter und anschließend auf Fertig stellen.
  8. Doppelklicken Sie in der Druckerliste auf den neuen Drucker.
  9. Klicken Sie im Menü Drucker auf Eigenschaften.
  10. Aktivieren Sie auf der Registerkarte Anschlüsse das entsprechende Kontrollkästchen für Ihren Drucker, und klicken Sie anschließend auf OK. Wählen Sie beispielsweise LPT1, wenn der Drucker direkt an Ihrem Computer angeschlossen ist (die meisten Computer verwenden für die Kommunikation mit einem lokalen Drucker den Anschluss LTP1).

Windows XP

Gehen Sie folgendermaßen vor, um unter Windows XP einen anderen Druckertreiber zu installieren:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie anschließend auf Drucker und Faxgeräte.
  2. Klicken Sie unter Druckeraufgaben auf Drucker hinzufügen.
  3. Klicken Sie auf der ersten Seite des Druckerinstallations-Assistenten auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Lokaler Drucker, der an den Computer angeschlossen ist, achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen Plug & Play-Drucker automatisch ermitteln und installieren deaktiviert ist, und klicken Sie auf Weiter.
  5. Klicken Sie auf den entsprechenden Anschluss, und klicken Sie anschließend auf Weiter. Wählen Sie beispielsweise LPT1, wenn der Drucker direkt an Ihrem Computer angeschlossen ist (die meisten Computer verwenden für die Kommunikation mit einem lokalen Drucker den Anschluss LTP1).
  6. Klicken Sie im Listenfeld Hersteller auf den vom Hersteller empfohlenen Alternativdrucker, oder klicken Sie auf Standard.

    Hinweis: Bei Verwendung des Treibers "Allgemein / Nur Text" oder eines Emulationstreibers sind bestimmte Funktionen nicht verfügbar. Beispielsweise können Sie bei Verwendung des Standarddruckertreibers keine Grafiken drucken.
  7. Klicken Sie auf Ja, wenn Sie gefragt werden, ob Windows den Drucker als Standarddrucker verwenden soll, und klicken Sie dann auf Weiter.
  8. Klicken Sie auf Nein, wenn Sie gefragt werden, ob Sie eine Testseite drucken möchten, klicken Sie auf Weiter, und klicken Sie anschließend auf Fertig stellen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Works 8.5 finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/products/works/international/Update_1010.mspx (http://www.microsoft.com/products/works/international/Update_1001.mspx)

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Works 8
Keywords: 
kberrmsg kbtshoot kbprb kbexpertisebeginner kbresolve KB933828
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store