DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 934307 - Geändert am: Dienstag, 28. Mai 2013 - Version: 4.0

Einführung

Dieser Artikel enthält Hinweise zum eigenständigen Windows-Updateinstallationsprogramm (Wusa.exe) in den folgenden Betriebssystemen:
  • Windows Vista
  • Windows Server 2008
  • Windows 7
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows 8
  • Windows Server 2012

Die Datei "Wusa.exe" befindet sich im Ordner "%windir%\System32". Das eigenständige Windows-Updateinstallationsprogramm nutzt die Windows Update Agent-API zur Installation von Updatepaketen. Updatepakete haben die Dateinamenerweiterung ".msu". Die Dateinamenerweiterung ".msu" ist dem eigenständigen Windows-Updateinstallationsprogramm zugeordnet.

Weitere Informationen

MSU-Dateien enthalten die folgenden Bestandteile:

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
ContentBeschreibung
Windows Update-MetadatenBeschreiben die einzelnen Updatepakete innerhalb der MSU-Datei.

Mindestens eine CAB-DateiDie einzelnen CAB-Dateien stehen jeweils für ein eigenes Update.

Eine XML-DateiDiese XML-Datei beschreibt das MSU-Updatepaket. "Wusa.exe" greift auf die XML-Datei zurück, wenn Sie mit dem Dienstprogramm "Paket-Manager" (Pkgmgr.exe) eine unbeaufsichtigte Installation des Updates ausführen.

Nehmen wir beispielsweise an, Sie laden den Hotfix 934307 herunter. Die Datei "Windows6.0-KB934307-x86.msu" befindet sich danach im Ordner "C:\934307" Um die MSU-Datei in einen temporären Ordner zu extrahieren, geben Sie den folgenden Befehl an einer Eingabeaufforderung ein:

expand -f:* "C:\934307\Windows6.0-KB934307-x86.msu" %TEMP%

Dann geben Sie an einer Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein:

pkgmgr.exe /n:%TEMP%\Windows6.0-KB934307-x86.xml

EigenschaftendateiDiese Datei enthält Zeichenfolgen-Eigenschaften, auf die das Programm "Wusa.exe" zurückgreift. Beispielsweise enthält diese Datei den Titel des zugehörigen Artikels der Microsoft Knowledge Base.


Wenn Sie ein Updatepaket mithilfe von "Wusa.exe" installieren, entpackt "Wusa.exe" die Inhalte der MSU-Datei in einen temporären Ordner. Anschließend führt "Wusa.exe" die folgenden Schritte aus:
  1. "Wusa.exe" sucht anhand der Windows Update-Metadaten in der MSU-Datei nach relevanten Updates.
  2. "Wusa.exe" kopiert die Inhalte der relevanten Updates in die Windows Update-Sandbox. Bei der Windows Update-Sandbox handelt es sich um einen geschützten Ordner.
  3. "Wusa.exe" ruft abhängig von dem Modus, in dem das Dienstprogramm gestartet wird, die entsprechende Funktion in der Windows Update Agent-API auf.
  4. Nach Abschluss der Installation durch den Windows Update-Assistenten gibt die Windows Update Agent-API einen Status zurück. "Wusa.exe" verwendet die Windows Update Agent-API synchron.
Hinweis: Die einzelnen Updates in einem MSU-Updatepaket werden jeweils in separaten Sitzungen installiert. Beim Einsatz von "Wusa.exe" wird immer nur eine Instanz des Installationsprogramms ausgeführt. "Wusa.exe" verändert den Inhalt der in MSU-Dateien enthaltenen Updates nicht. Die Windows Update-Infrastruktur führt die erforderlichen Aktionen in Abhängigkeit von den Inhalten des Updates aus.

Wenn Sie "Wusa.exe" im interaktiven Modus starten, zeigt eine Willkommensseite übergeordnete Informationen zum Update. Wenn Sie mit der Installation des Updates fortfahren, ruft "Wusa.exe" die entsprechende Funktion in der Windows Update Agent-API auf, mit der der Windows Update-Assistent gestartet wird. Der Windows Update-Assistent zeigt die zu dem jeweiligen Updatepaket gehörenden Microsoft-Software-Lizenzbedingungen an. "Wusa.exe" ruft die Windows Update Agent-API auf, um die Installation fortzusetzen. Anschließend wartet "Wusa.exe", bis der Windows Update-Assistent die Installation beendet hat.

Um ein MSU-Updatepaket zu installieren, führen Sie "Wusa.exe" mit dem vollständigen Dateipfad aus.

Liegt die Datei "Windows6.0-KB934307-x86.msu" beispielsweise im Ordner "D:\934307", geben Sie zum Installieren des Updatepakets den folgenden Befehl an der Eingabeaufforderung ein:
wusa.exe d:\934307\Windows6.0-KB934307-x86.msu
Zum Installieren des Updates können Sie auch auf die MSU-Datei doppelklicken.

Sie können "Wusa.exe" zum Deinstallieren von Updates in Windows 7, Windows Server 2008 R2, Windows 8 und Windows Server 2012 verwenden.

Hinweis "Wusa.exe" kann nicht zum Deinstallieren von Updates in Windows Vista oder in Windows Server 2008 verwendet werden. Sie können die Updates mithilfe des Software-Explorers in Windows Defender manuell deinstallieren. Weitere Informationen zu Software-Explorer finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
Verwenden von Software-Explorer in Windows Defender (http://windows.microsoft.com/de-de/windows-vista/Using-Software-Explorer-in-Windows-Defender)

Sie können die folgenden Optionen in Verbindung mit "Wusa.exe" verwenden.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
BefehlszeilenoptionBeschreibung
/?, /h, /helpHilfe anzeigen.

/quietFührt "Wusa.exe" im stillen Modus ohne Benutzereingriffe aus. Im stillen Modus wird das Programm ausgeführt, ohne dass der Benutzer eingreifen muss. Der Computer wird bei Bedarf neu gestartet.

Befindet sich die Datei "Windows6.0-KB934307-x86.msu" beispielsweise im Ordner "D:\934307", geben Sie den folgenden Befehl an der Eingabeaufforderung ein, um das Updatepaket im stillen Modus zu installieren:

wusa.exe d:\934307\Windows6.0-KB934307-x86.msu /quiet

Hinweis Wenn Sie diese Befehlszeilenoption verwenden, werden die Microsoft-Software-Lizenzbedingungen nicht angezeigt.

/norestartVerhindert den Neustart des Computers durch "Wusa.exe". Die Befehlszeilenoption /norestart wird ignoriert, wenn die Befehlszeilenoption /quiet nicht vorhanden ist. Wenn Sie "Wusa.exe" mit diesen beiden Befehlszeilenoptionen ausführen, müssen Sie das Betriebssystem nach erfolgter Installation manuell neu starten, falls die Installation einen Neustart des Computers erfordert.

Befindet sich die Datei "Windows6.0-KB934307-x86.msu" beispielsweise im Ordner "D:\934307", geben Sie den folgenden Befehl an der Eingabeaufforderung ein, um das Updatepaket zu installieren:

wusa.exe D:\934307\Windows6.0-KB934307-x86.msu /quiet /norestart
/uninstallDeinstalliert die angegebene Paket- oder KB-Nummer.

/kbGibt das zu deinstallierende Paket über die KB-Nummer an. Kann nur in Verbindung mit der Befehlszeilenoption /uninstall angegeben werden.

/extract"Wusa.exe" extrahiert den Inhalt des Pakets in einen Zielordner.

/warnrestartWenn diese Befehlszeilenoption in Verbindung mit der Befehlszeilenoption /quiet verwendet wird, zeigt "Wusa.exe" bei Installations- und Deinstallationsvorgängen vor dem Neustart eine Eingabeaufforderung an.

/forcerestartWenn diese Befehlszeilenoption in Kombination mit der Befehlszeilenoption /quiet verwendet wird, erzwingt "Wusa.exe" die Beendigung von Anwendungen und leitet dann den Neustart ein.


Hinweis Mit der Befehlszeilenoption DISM.exe /Add-Package und dem Windows 7 oder Windows 8 OEM Preinstallation Kit (OPK) oder dem Windows Automated Installation Kit (AIK) können MSU-Dateien in einem Offlineabbild installiert werden. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft TechNet-Website:

Befehlszeilenoptionen zum Warten von Betriebssystempaketen (http://technet.microsoft.com/de-de/library/hh825265.aspx)

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Ereignisprotokoll des eigenständigen Windows Updateinstallationsprogramms anzuzeigen:
  1. Klicken Sie auf Start
    Bild minimierenBild vergrößern
    Schaltfläche "Start"
    , geben Sie Ereignisanzeige in das Feld Suche starten ein, und klicken Sie dann in der Liste Programme auf Ereignisanzeige. In Windows 8 und Windows Server 2012 geben Sie auf der Startseite den Suchbegriff Ereignisanzeige ein, klicken Sie auf Einstellungen, und klicken Sie dann unter Einstellungen auf Ereignisprotokolle anzeigen.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Sicherheitsschild
    Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf Weiter.

  2. In der Ereignisanzeige erweitern Sie Windows-Protokolle, und klicken Sie anschließend auf Setup.

    Setup-Ereignisse werden im mittleren Fensterbereich angezeigt.

  3. Klicken Sie im Fensterbereich Aktionen auf Aktuelles Protokoll filtern.

  4. Klicken Sie in der Liste Ereignisquellen auf das Kontrollkästchen WUSA, und klicken Sie anschließend auf OK.

Informationsquellen

Weitere Informationen zur Windows Update Agent-API finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
Windows Update Agent (WUA) API Reference [Hinweise zur Windows Update Agent (WUA)-API] (http://msdn.microsoft.com/de-de/library/aa387292(VS.85).aspx)

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Home Basic
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Starter
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Standard
  • Windows Server 2008 for Itanium-Based Systems
  • Windows 7 Home Basic
  • Windows 7 Home Premium
  • Windows 7 Professional
  • Windows 7 Ultimate
  • Windows Server 2008 R2 Datacenter
  • Windows Server 2008 R2 Enterprise
  • Windows Server 2008 R2 Standard
  • Windows 8
  • Windows 8 Enterprise
  • Windows 8 Pro
  • Windows Server 2012 Datacenter
  • Windows Server 2012 Essentials
  • Windows Server 2012 Foundation
  • Windows Server 2012 Standard
Keywords: 
kbinfo kbhowto kbexpertiseinter KB934307
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store