DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 948496 - Geändert am: Montag, 10. Oktober 2011 - Version: 10.0

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nach der Installation von Windows Server 2003 Service Pack 2 (SP2) oder Windows Server 2003 Scalable Networking Pack (SNP) auf einem Computer mit einem TCP/IP-verschiebungsfähigen Netzwerkadapter treten möglicherweise verschiedene Netzwerkprobleme auf.

Folgende Probleme können auftreten, wenn Windows Server 2003 SNP aktiviert ist:
  • Wenn Sie versuchen, über VPN (Virtual Private Networking) eine Verbindung mit dem Server herzustellen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Fehler 800: Die Verbindung konnte nicht erstellt werden.
  • Sie können keine RDP-Verbindung (Remote Desktop Protocol) mit dem Server herstellen.
  • Sie können von einem Computer im lokalen Netzwerk (Local Area Network, LAN) keine Verbindung mit Freigaben auf dem Server herstellen.
  • Sie können einen Clientcomputer nicht als Mitglied der Domäne hinzufügen.
  • Sie können von einem Computer, auf dem Microsoft Outlook ausgeführt wird, keine Verbindung mit Exchange Server herstellen.
  • Inaktive Outlook-Verbindungen mit dem Servercomputer mit Exchange werden möglicherweise nicht bereinigt.
  • Die Netzwerkleistung ist gering.
  • Die Netzwerkleistung bei der Kommunikation mit einem Windows Vista-basierten Computer ist möglicherweise gering.
  • Sie können keine ausgehende FTP-Verbindung vom Server aus herstellen.
  • Der DHCP-Serverdienst (Dynamic Host Configuration Protocol) stürzt ab.
  • Beim Anmelden an der Domäne ist die Leistung gering.
  • Bei NAT-Clients (Network Address Translation), die sich hinter Windows Small Business Server 2003 oder Internet Security and Acceleration (ISA) Server befinden, treten zeitweise Verbindungsfehler auf.
  • Bei RPC-Verbindungen (Remote Procedure Call) treten zeitweise Fehler auf.
  • Der Server reagiert nicht mehr.
  • Der Server verfügt über wenig nicht ausgelagerten Poolspeicher.
Hinweis SNP-Features werden zurzeit auf Itanium-basierten Systemen nicht unterstützt.

Ursache

Diese Probleme treten wegen verschiedener Probleme mit den Windows Server 2003 SNP-Features auf, die in Windows Server 2003 Service Pack 2 aktiviert sind. Zu diesen Features gehören empfangsseitige Skalierung (Receive Side Scaling, RSS) sowie TCP/IP-Verschiebung. Insbesondere zählen zu diesen Problemen:
  • RSS ist inkompatibel mit NAT bzw. mit dem Netzwerklastenausgleich (Network Load Balancing, NLB).
  • Es besteht ein Problem zwischen der TCP/IP-Verschiebung und dem Fensterskalierungsfeature. Dieses Problem tritt normalerweise bei der Kommunikation mit einem Windows Vista-basierten Computer auf. Windows Vista verwendet das Fensterskalierungsfeature.
  • Einige TCP/IP-verschiebungsfähigen Netzwerkadapter senden keine TCP-Keep-Alive-Pakete. Servercomputer mit Exchange verwenden jedoch TCP-Keep-Alive-Pakete, um inaktive Clientsitzungen zu bereinigen.
  • Der TCP/IP-verschiebungsfähige Netzwerkadapter verbraucht möglicherweise große Mengen von nicht ausgelagertem Poolspeicher. Dies kann zu weiteren Problemen mit dem Betriebssystem führen.
  • In einigen Fällen fordert der TCP/IP-verschiebungsfähige Netzwerkadapter möglicherweise große Blöcke zusammenhängenden Arbeitsspeichers an. Hierdurch reagiert der Computer nicht mehr, sobald er versucht, den Arbeitsspeicher freizugeben.

Lösung

Informationen zum Update

Dieses Update deaktiviert SNP-Standardfeatures. Nach Installation dieses Hotfixes können Sie diese Features durch Änderung von Registrierungsschlüsseln manuell neu aktivieren. Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows Server 2003 (KB948496) für x86-basierte Versionen jetzt herunterladen. (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=062e954c-fdec-45af-a09c-5a05b8f010a5)

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows Server 2003 (KB948496) für x64-basierte Versionen jetzt herunterladen. (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=38e66572-5d47-4219-82d7-db0c57478950)

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Updatepaket für Windows Server 2003 (KB948496) für Itanium-basierte Versionen jetzt herunterladen (http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=a4d3905c-dd7d-4b3b-96df-38b7256c26d2)

Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591  (http://support.microsoft.com/kb/119591/ ) So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Auf Ihrem Computer muss Windows Server 2003 Service Pack 2 installiert sein.

Neustart

Sie müssen Ihren Computer nach der Installation dieses Updates neu starten.

Ersetzte Hotfixes

Dieses Update ersetzt keine anderen, zuvor bereitgestellten Updates.

Dateiinformationen

Dieses Update ersetzt keine anderen Dateien.

Abhilfe

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu umgehen. Sie müssen Ihren Computer neu starten, nachdem Sie eine dieser Methoden versucht haben.

Methode 1: Manuelles Deaktivieren der serverseitigen Empfangsskalierung (Receive Side Scaling, RSS) und der TCP-Verschiebung im Netzwerkadaptertreiber

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um RSS und TCP-Verschiebung manuell im Netzwerkadaptertreiber zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie ncpa.cpl ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Netzwerkadapterobjekt, und klicken Sie danach auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf Konfigurieren und anschließend auf die Registerkarte Erweitert.
  4. Klicken Sie in der Liste Eigenschaft auf Receive Side Scaling, klicken Sie in der Liste Wert auf Disable, und klicken Sie dann auf OK.
  5. Klicken Sie in der Liste Eigenschaft auf TCP/IP-Verschiebung, klicken Sie in der Liste Wert auf Disable, und klicken Sie dann auf OK.
  6. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5 für jedes Netzwerkadapterobjekt.

Methode 2: Aktualisieren des Netzwerkadaptertreibers

Wenden Sie sich an den Hersteller des Netzwerkadapters oder an den OEM (Original Equipment Manager) des Computers, um zu ermitteln, ob ein aktualisierter Netzwerkadaptertreiber verfügbar ist. Der Treiber muss die Spezifikation NDIS 5.2 (Network Driver Interface Specification) oder eine höhere Version erfüllen.

Informationen zur Kontaktaufnahme mit Herstellern von Computerprogrammen finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/gp/vendors (http://support.microsoft.com/gp/vendors)

Methode 3: Manuelles Deaktivieren von RSS und TCP-Verschiebung in der Registrierung

Wenn Sie diese Aktion automatisch ausführen lassen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem automatisch beheben". Wenn Sie die Aktion lieber manuell ausführen möchten, lesen Sie den Abschnitt "Problem manuell beheben".

Problem automatisch beheben

Um RSS und TCP-Verschiebung in der Registrierung automatisch zu deaktivieren, klicken Sie auf den Link Problem beheben. Klicken Sie anschließend im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie die Schritte im Assistenten.

Problem beheben
Microsoft Fix it 50051


Hinweis Dieser Assistent ist möglicherweise nur in Englisch verfügbar, die automatische Korrektur funktioniert aber auch für andere Sprachversionen von Windows.

Hinweis Wenn Sie sich nicht an dem Computer befinden, auf dem das Problem auftritt, können Sie die automatische Korrektur auf ein Flashlaufwerk oder eine CD speichern und anschließend auf dem vom Problem betroffenen Computer ausführen.

Lesen Sie jetzt den Abschnitt "Wurde das Problem behoben?".

Problem manuell beheben


Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756  (http://support.microsoft.com/kb/322756/ ) Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows XP


Führen Sie die folgenden Schritte aus, um RSS und TCP-Verschiebung selbst manuell zu deaktivieren:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Navigieren Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf EnableTCPChimney, und klicken Sie dann auf Ändern.
  4. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 0 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf EnableRSS, und klicken Sie dann auf Ändern.
  6. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 0 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf EnableTCPA, und klicken Sie dann auf Ändern.
  8. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 0 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  9. Beenden Sie den Registrierungs-Editor, und starten Sie den Computer anschließend neu.
Wenn Sie den Wert des Registrierungseintrags "EnableTCPChimney" auf "1" festlegen, ist die TCP-Chimneyfunktion aktiviert. Wenn Sie analog die Werte der Registrierungseinträge "EnableRSS" und "EnableTCPA" auf "1" festlegen, sind die RSS- und TCPA-Funktionen deaktiviert.

Wurde das Problem behoben?

Testen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem beseitigt ist, sind Sie fertig. Wenn das Problem noch nicht behoben ist, wenden Sie sich an den Support.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates von Microsoft finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684  (http://support.microsoft.com/kb/824684/ ) Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft-Softwareupdates

Informationsquellen

Weitere Informationen zum SNP finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
912222  (http://support.microsoft.com/kb/912222/ ) Die Microsoft Windows Server 2003 Scalable Networking Pack-Version

In seltenen Fällen funktioniert der Hotfix nicht. Wenn Sie beispielsweise NIC-Teamingsoftware (Network Interface Card) auf dem Computer verwenden, werden die Änderungen an den TCP-Chimney- und RSS-Einstellungen von der NIC-Teamingsoftware nicht übernommen. Dieses Verhalten führt zum Verlust der Netzwerkverbindung. Nachdem dieser Hotfix angewendet wurde, müssen Sie die Eigenschaften des NIC-Teams überprüfen, um sicherzustellen, dass die TCP-Chimney- oder TOE- und RSS-Einstellungen ebenfalls deaktiviert wurden. Wenn die TCP-Chimney- oder TOE- und RSS-Features nicht durch den Hotfix deaktiviert werden können, können Sie RSS- und TCP-Chimneyverschiebung manuell mithilfe einer der im Abschnitt "Problemumgehung" angeführten Methoden deaktivieren.
Die in diesem Artikel genannten Drittanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Die Kontaktinformationen zu den in diesem Artikel erwähnten Drittanbietern sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
    • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
  • Microsoft Office SharePoint Portal Server 2003
  • Microsoft Office SharePoint Server 2007
  • Microsoft Windows SharePoint Services 3.0
  • Microsoft Windows SharePoint Services
  • Microsoft Exchange Server 2007 Enterprise Edition
  • Microsoft Exchange Server 2007 Standard Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
Keywords: 
kbmsifixme kbfixme atdownload kbfix kbexpertiseadvanced kbqfe KB948496
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store
Folgen Sie uns: