DetailPage-MSS-KB

Knowledge Base

Artikel-ID: 956660 - Geändert am: Mittwoch, 26. November 2008 - Version: 1.3



Bild minimierenBild vergrößern
Dies ist ein Schritt-für-Schritt (http://support.microsoft.com/gp/schritte/de) -Artikel.

Dieser Artikel ist Teil 8 zum Thema Windows Vista auf dem Notebook. Wir erläutern Ihnen hier, wie Sie weitere Detail-Einstellungen vornehmen, etwa zum Bildschirm und zum Akku, um einen Energiesparplan auf Ihre Bedürfnisse auszurichten.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Kapiteln dieses Themas:
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 1: Einleitung
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 2: Windows-Mobilitätscenter
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 3: Energiesparpläne - Grundeinstellungen
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 4: Energiesparpläne anpassen
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 5: Neue Energiesparpläne erstellen
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 6: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (I)
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 7: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 8: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III)
Windows Vista auf dem Notebook - Teil 9: Energiespartipps für Notebook-Besitzer 
Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III)

  1. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Suche und Indizierung. Windows Vista scannt die Festplatte regelmäßig nach neuen Dateien und indiziert diese, damit Sie bei einer Suche schneller fündig werden. Diese Indizierung nimmt jedoch verhältnismäßig viel Prozessorleistung in Anspruch und kostet Energie.

    Bild minimierenBild vergrößern



  2. Unter Energiesparmodus wählen Sie neben Auf Akku den Wert Energiesparmodus, indem Sie diesen Eintrag per Mausklick aus der Dropdown-Liste auswählen und damit die Vorgabe Ausgeglichen korrigieren.

    Bild minimierenBild vergrößern



  3. Bei Netzbetrieb belassen Sie die Voreinstellung Hohe Leistung.

    Bild minimierenBild vergrößern



  4. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Bildschirm.

    Bild minimierenBild vergrößern



  5. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Bildschirm ausschalten nach.

    Bild minimierenBild vergrößern



  6. Da das Display sehr viel Energie verbraucht, sollten Sie neben Akku einen kleinen Wert wählen, indem Sie mit der Maus auf die Vorgabe klicken und den Wert über die Pfeiltasten verringern, beispielsweise auf 3. In diesem Fall wird nach drei Minuten Inaktivität die Energiezufuhr zum Display unterbrochen.

    Bild minimierenBild vergrößern



  7. Bei Netzbetrieb können Sie einen wesentlich höheren Wert wählen oder überschreiben die Vorgabe mit Nie.

    Bild minimierenBild vergrößern



  8. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Adaptive Bildschirmabschaltung. Hierbei handelt es sich um einen intelligenten Energiesparmodus in Windows Vista, der dafür sorgt, dass sich der Zeitraum bis zum Abschalten des Displays verlängert, wenn Sie wiederholt Maus oder Tastatur bedienen.

    Bild minimierenBild vergrößern



  9. Stellen Sie sicher, dass sowohl für Auf Akku als auch für Netzbetrieb Ein eingetragen ist. Andernfalls korrigieren Sie die Vorgabe.

    Bild minimierenBild vergrößern



  10. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Bildschirmhelligkeit.

    Bild minimierenBild vergrößern



  11. Bei Auf Akku sollten Sie einen Wert wählen, der zwischen 30 und 70 Prozent liegt, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Bildqualität und Energieverbrauch herzustellen. Hier sollten Sie zunächst unterschiedliche Helligkeitswerte bei typischen PC-Anwendungen ausprobieren, um den bestmöglichen Wert für Sie zu ermitteln.

    Bild minimierenBild vergrößern



  12. Unter Netzbetrieb wählen Sie die Einstellung 100 oder behalten die Vorgabe bei.

    Bild minimierenBild vergrößern



  13. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Multimediaeinstellungen.

    Bild minimierenBild vergrößern



  14. Klicken Sie auf das Pluszeichen bei Bei der Freigabe von Medien. Diese Einstellung ist nur von Bedeutung, wenn Sie zuvor explizit zugelassen haben, dass andere im Netzwerk angemeldete Geräte Mediadaten von Ihrer Festplatte wie Musik oder Videos abspielen dürfen. Das Abrufen von Musik, Fotos oder Videos ist im Energiesparmodus nicht möglich. Das sollte Sie allerdings im Alltag kaum stören.

    Bild minimierenBild vergrößern



  15. Unter Auf Akku entscheiden Sie sich für die Auswahlmöglichkeit Der Computer kann in den Energiesparmodus wechseln.

    Bild minimierenBild vergrößern



  16. Im Netzbetrieb können Sie natürlich das Streaming auch bei längeren Arbeitspausen ermöglichen, indem Sie die Einstellung Wechseln in den Energiesparmodus bei Inaktivität verhindern wählen. Das aber ist nur sinnvoll, wenn Sie beispielsweise Musik abspielen und Unterbrechungen durch das Einsetzen des Energiesparmodus verhindern möchten. In der Regel ist auch hier Der Computer kann in den Energiesparmodus wechseln die richtige Wahl.

    Bild minimierenBild vergrößern



  17. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Akku.

    Bild minimierenBild vergrößern



  18. Klicken Sie auf das Pluszeichenbei bei Aktion bei kritischer Akkukapazität. Hier legen Sie fest, in welchen Modus der PC wechseln soll, wenn der Akkuladestand nur noch für wenige Minuten Betriebsdauer ausreicht. Bei welchem Ladestand der Moduswechsel erfolgen soll, definieren Sie in einem der folgenden Schritte.

    Bild minimierenBild vergrößern



  19. Belassen Sie die Voreinstellung Ruhezustand bei Auf Akku.

    Bild minimierenBild vergrößern



  20. Belassen Sie auch die Voreinstellung Nichts unternehmen bei Netzbetrieb.

    Bild minimierenBild vergrößern



  21. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Niedrige Batteriekapazität. Hier definieren Sie, wann der Akkuladestand als niedrig angesehen wird und Sie eine Warnung erhalten, falls gewünscht.

    Bild minimierenBild vergrößern



  22. Wählen Sie bei Auf Akku einen Wert zwischen 10 und 20 Prozent, so gewährleisten Sie, dass Sie frühzeitig über den niedrigen Akkustand informiert werden und Ihre aktuellen Arbeiten noch abschließen, zumindest aber speichern können.

    Bild minimierenBild vergrößern



  23. Bei Netzbetrieb ist der Wert nur von geringer Bedeutung. Eine Warnung kann sinnvoll sein, wenn beispielsweise das Notebook zwar noch am Netz hängt, Sie es aber in Kürze mobil einsetzen möchten. Wählen Sie deshalb den gleichen Wert bei Auf Akku, zum Beispiel 15.

    Bild minimierenBild vergrößern



  24. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Kritische Batteriekapazität. Hier bestimmen Sie bei welchem Akku-Ladestand der PC automatisch in den Ruhezustand wechselt.

    Bild minimierenBild vergrößern



  25. Bei Auf Akku wählen Sie einen kleinen Wert, beispielsweise 4 oder 5. Der PC braucht noch ausreichend Reststrom, um die aktuelle Sitzung als Datei auf der Festplatte zu speichern. Bei einer durchschnittlichen Akkulaufzeit von zwei Stunden entsprechen fünf Prozent rund sechs Minuten. Das reicht sicherlich aus.

    Bild minimierenBild vergrößern



  26. Bei Netzbetrieb ist diese Einstellung eher zu vernachlässigen, da der Akku nach dem Entladen automatisch wieder aufgeladen wird. Tragen Sie deshalb einen beliebigen Wert zwischen 1 und 5 ein.

    Bild minimierenBild vergrößern



  27. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Benachrichtigung bei niedriger Akkukapazität. In Schritt 22 haben Sie festgelegt, ab welchem Ladestand die Akkukapazität als niedrig eingestuft wird. Nun legen Sie fest, ob Sie eine Warnung erhalten möchten.

    Bild minimierenBild vergrößern



  28. Bei Auf Akku klicken Sie auf Ein beziehungsweise belassen die Voreinstellung.

    Bild minimierenBild vergrößern



  29. Bei Netzbetrieb ist es dagegen Geschmackssache, ob Sie eine Warnung wünschen. Wenn Sie unschlüssig sind, klicken Sie auch hier auf Ein oder belassen die Voreinstellung.

    Bild minimierenBild vergrößern



  30. Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Aktion bei niedriger Akkukapazität. Hier legen Sie fest, ob der PC bereits bei niedrigem Akkuladestand den Modus wechseln soll. Das ist in diesem Beispiel nicht sinnvoll, da der PC bei dem späteren kritischen Akkuzustand ohnehin in den Ruhemodus wechselt und beim niedrigen Akkuladestand zuvor eine Warnung ausgibt.

    Bild minimierenBild vergrößern



  31. Wählen Sie bei Auf Akku die Einstellung Nichts unternehmen.

    Bild minimierenBild vergrößern



  32. Auch bei Netzbetrieb wählen Sie die Einstellung Nichts unternehmen.

    Bild minimierenBild vergrößern





Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas Windows Vista auf dem Notebook sind:
Teil 1:  (http://support.microsoft.com/kb/956653/DE/ ) Einleitung

Teil 2:  (http://support.microsoft.com/kb/956654/DE/ ) Windows-Mobilitätscenter

Teil 3:  (http://support.microsoft.com/kb/956655/DE/ ) Energiesparpläne - Grundeinstellungen

Teil 4:  (http://support.microsoft.com/kb/956656/DE/ ) Energiesparpläne anpassen

Teil 5:  (http://support.microsoft.com/kb/956657/DE/ ) Neue Energiesparpläne erstellen

Teil 6:  (http://support.microsoft.com/kb/956658/DE/ ) Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (I)

Teil 7:  (http://support.microsoft.com/kb/956659/DE/ ) Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (II)

Teil 8: Energiesparpläne – Erweiterte Einstellungen (III) - dieser Artikel

Teil 9:  (http://support.microsoft.com/kb/956661/DE/ ) Energiespartipps für Notebook-Besitzer


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Vista Home Basic
Keywords: 
kbstepbystep kbhowto KB956660
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.
Freigeben
Weitere Supportoptionen
Microsoft Community-Supportforen
Kontaktieren Sie uns direkt
Zertifizierten Partner finden
Microsoft Store